Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

18.09.2017:

Die 12. Aschaffenburger Interkulturellen Wochen

Vom 3. bis 20. Oktober werden in Aschaffenburg die 12. Interkulturellen Wochen gefeiert, die unter dem Motto „Vielfalt verbindet.“ stehen.

Bei mehr als 25 Veranstaltungen können nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder die Vielfalt Aschaffenburgs erleben, schmecken, hören und sehen. Von Moschee-Touren über japanische Kochkurse, Kindertheater und Fortbildungen bis hin zu Workshops zu jüdischem Leben in Deutschland heute sind viele spannende Veranstaltungen für alle Geschmäcker dabei.

Der Festakt findet dieses Jahr in Form einer Lesung statt. Mo Asumang liest am Donnerstag, 5. Oktober, in der Städtischen Musikschule aus ihrem Buch „Mo und die Arier: Allein unter Rassisten und Neonazis“. Die Moderatorin, Filmemacherin, Dozentin und Autorin lässt sich auf ein wagemutiges Experiment ein: Sie sucht die offene Konfrontation mit rechten Hasspredigern – unter 3000 Neonazis auf dem Alex, bei einem rechten Star-Anwalt, unter braunen Esoterikern, auf einer Neonazi-Dating-Plattform und sogar bei Anhängern des Ku-Klux-Klans in den USA. Mit ihren Fragen entlarvt sie die Rassisten und reist zu den »echten« Ariern im Iran. Ihr Buch ist ein bestürzender Blick in die rechte Szene und ein Mut machendes und mitreißendes Beispiel, wie man die eigene Angst überwinden und sich zur Wehr setzen kann. Der Eintritt ist frei.

Die Abschlussfeier der interkulturellen Wochen findet am 20. Oktober im JUKUZ statt, wo die „Sosolya Undugu Dance Academy“ mit Tanz, Theater und Musik aus Uganda beeindrucken. Das Stück „Kwafe Kwe Kwafe“ beschäftigt sich mit Ursachen und Herausforderungen des Klimawandels in Uganda und wird mit Hilfe von modernem Tanz, Theaterszenen und viel Musik auf die Bühne gebracht. Auch hier ist der Eintritt natürlich frei.

Das gesamte Programm der Interkulturellen Wochen 2017 gibt es unter www.ikwab.de oder auf der neuen Facebook-Seite www.facebook.com/ikwab.

Kontakt: Stadt Aschaffenburg, Clara Leibfried, Telefon 0 60 21 / 921 503 53, E-Mail: clara.leibfried@aschaffenburg.de