Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

20.11.2017:

Gegen Todesstrafe: Stadttheater in blau

Am 30. November 2017 findet auf Initiative der Gemeinschaft Sant’Egidio der internationale Aktionstag „Städte für das Leben – Städte gegen die Todesstrafe” gegen die Todesstrafe statt. Auch Aschaffenburg beteiligt sich wieder an dieser Kampagne und strahlt die Theaterfassade am Karlsplatz am Mittwoch, 30. November, ab 19 Uhr in blauem Licht an.

Seit Beginn der Kampagne im Jahr 2002 wurden in den vergangenen 15 Jahren in über 100 Ländern mehrere Tausend Aktionen durchgeführt, bei denen der Einsatz für eine Welt ohne Todesstrafe im Mittelpunkt steht. In Deutschland unterstützen fast 200 Städte die Kampagne.

Vor zehn Jahren, im Dezember 2007, hat die Generalversammlung der Vereinten Nationen zum ersten Mal in der Geschichte mit großer Mehrheit eine Resolution für ein universales Moratorium der Todesstrafe verabschiedet, die im Dezember 2016 mit noch größerer Zustimmung zum wiederholten Male bestätigt wurde. Mittlerweile haben 140 Staaten der Erde die Todesstrafe ganz abgeschafft oder wenden sie in der Praxis nicht mehr an, nur eine Minderheit von 58 Staaten übt diese Praxis noch aus. Ein starkes Signal hat vor einigen Tagen Papst Franziskus gesetzt, indem er sich deutlich gegen die Todesstrafe von Seiten der katholischen Kirche ausgesprochen hat.

Die Gemeinschaft Sant’Egidio ist eine christliche Laienbewegung mit über 70.000 Mitgliedern in 74 Ländern der Welt, die sich für Frieden und Gerechtigkeit einsetzt. Seit 1998 engagiert sie sich gegen die Todesstrafe und setzt sich unter Beteiligung zahlreicher Organisationen in der World Coalition against the Death Penalty für ihre universale Abschaffung ein.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.santegidio.de bzw. http://nodeathpenalty.santegidio.org/en.aspx