Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

29.01.2018:
 Wir feiern Bayern

Wir feiern Bayern

„Wir feiern Bayern“ ist das Motto des Jubiläumsjahres 2018. Mit vielen Veranstaltungen feiert Bayern das Doppeljubiläum „100 Jahre Freistaat und 200 Jahre Verfassungsstaat Bayern“.  

Aschaffenburg würdigt die beiden Ereignisse mit zwei Veranstaltungen.

Montag, 4. Juni, 19 Uhr, Rathaus, Großer Sitzungssaal, Dalbergstraße 15
Vortrag: „Bayerns Weg in die Moderne (1818-2018): 200 Jahre Verfassungsstaat – 100 Jahre Freistaat“ - Prof. Dr. Hermann Rumschöttel

„Bayerns Weg in die Moderne (1818-2018): 200 Jahre Verfassungsstaat – 100 Jahre Freistaat“ heißt der Vortrag von Prof. Dr. Hermann Rumschöttel am Montag, 4. Juni, um 19 Uhr im großen Sitzungssaal des Rathauses, Dalbergstraße 15.

Die Geschichte des modernen Bayern beginnt nicht erst mit der bayerischen Verfassung vom 1. Dezember 1946 und auch nicht mit dem Ende des Königreichs Bayern im November 1918, auf das der Übergang zur Demokratie und die Bamberger Verfassung von 1919 folgten: Bereits seit der Wende vom 18. zum 19. Jahrhundert, insbesondere mit der Konstitution von 1808 und der Verfassungsurkunde von 1818, also vor 200 Jahren, machte Bayern unter Einschluss vieler "neubayerischer" Gebiete und Städte (wie z.B. Aschaffenburg) große Fortschritte auf dem Weg zum modernen Verfassungsstaat. Der Referent geht den Höhen und Tiefen dieser Entwicklung nach und zeigt, wie nachhaltig 200 Jahre Verfassungsgeschichte bis in unsere Tage wirken.

Der Archivar und Historiker Prof. Dr. Hermann Rumschöttel war von 1997 bis Ende Februar 2008 Generaldirektor der Staatlichen Archive Bayerns.

 

Donnerstag, 8. November, 19 Uhr, Casino-Kino, Ohmbachsgasse 1
Empfang und Film: „Revoluzzer, Räte, Reaktionäre“

Zum 100. Jahrestag der Proklamation des Freistaats Bayern durch Kurt Eisner lädt die Stadt Aschaffenburg zur einer Filmvorführung mit anschließendem Empfang ins Casino-Kino, Ohmbachsgasse 1, ein. Gezeigt wird der Film „Revoluzzer, Räte, Reaktionäre“ von Wolfgang Kahle (BRD 1969). Der Eintritt ist frei.

„Revoluzzer, Räte, Reaktionäre“ ist eine spannende Dokumentation des Bayerischen Fernsehens über die Entwicklung des bayerischen Freistaats vom Beginn der revolutionären Demonstrationen am 7. November 1918 auf der Theresienwiese bis zur Eroberung Münchens durch Freikorps-Truppen. Neben Historikern kommen prominente Zeitzeugen zu Wort, deren Berichte von Fotos und Filmaufnahmen illustriert werden: der erste bayerische Ministerpräsident nach dem Zweiten Weltkrieg, der Sozialdemokrat Wilhelm Högner, der Bruder von Oskar Maria Graf, Maurus Graf, der deutschstämmige amerikanische Porträtfotograf Josef Breitenbach, der Journalist Erich Wollenberg, der Verleger Karl Retzlaw und die Ehefrau von Eugen Leviné.

https://www.wir-feiern.bayern/