Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Integration,Integrationsmanagement, Integrationskonferenz

Inhalt

Integrationskonferenz

Leitziel 2, Teilziel 4: Fachkonferenz Migration:
"Auf einer jährlichen Migrationskonferenz werden Erfahrungen ausgewertet, fachlicher Input gegeben, Prozesse gesteuert und vernetzt." (Integrationsleitbild der Stadt Aschaffenburg, Seite 18)


Die Integrationskonferenz ist im Integrationsleitbild der Stadt Aschaffenburg verankert und dient dessen stetiger Weiterentwicklung. Sie ist für alle BürgerInnen zugänglich, um den Dialog auf einer gemeinsamen Ebene zu führen. So wird sichergestellt, dass das Leitbild auch weiterhin von AschaffenburgerInnen mit und ohne Migrationshintergrund gemeinsam gestaltet und die Teilhabe aller BürgerInnen gefördert wird.

Die Konferenz findet seit 2014 alle 2 Jahre statt. Die nächste Integrationskonferenz findet am 16.3.2018 in der Aschaffenburger Stadthalle statt.

  • 5. Aschaffenburger Integrationskonferenz

    16. März 2018 von 13:00 – 18:30 in der Stadthalle

    Integration ist eine der bedeutendsten Zukunftsaufgaben. Das erkannte der Aschaffenburger Stadtrat bereits vor 10 Jahren und entwickelte zusammen mit der Bertelsmann Stiftung das Aschaffenburger Integrationsleitbild.

    Gemeinsam erarbeiteten Bürgerinnen und Bürger mit und ohne Migrationshintergrund und Vertreterinnen und Vertreter aus Politik, Verwaltung, Wohlfahrtsverbänden und Aschaffenburger Vereinen fünf Handlungsfelder: Interkulturelle Öffnung, Partizipation & Teilhabe, Wirtschaft & Arbeit, Bildung, Erziehung & Sprache sowie Steuerung & Prozess. Für die Umsetzung wurde im Oktober 2009 das Integrationsmanagement gegründet und viele Herausforderungen wurden angegangen.

    10 Jahre später zieht die Stadt Bilanz und arbeitet an der Weiterentwicklung des Aschaffenburger Leitbildes, um den aktuellen gesellschaftspolitischen Entwicklungen, beispielsweise der Zuwanderung von Geflüchteten, gerecht zu werden. Im Rahmen des Projektes ‚Angekommen in Aschaffenburg’ wird der Prozess erneut von der Bertelsmann Stiftung geleitet und moderiert.

    Gemeinsam hat der seit April 2017 bestehende Initiativkreis, bestehend aus Oberbürgermeister, 2. Bürgermeisterin, IHK, Wohlfahrtsverbänden, Polizei, Vertretern aus schulischer Bildung, Stadtverwaltung und Politik und Zugewanderten selbst, drei zukunftsweisende Arbeitsschwerpunkte erarbeitet: Arbeit, Bildung und Entwicklung einer gemeinsamen Haltung.

    In drei größeren Fachforen kamen Fachleute aus den unterschiedlichen Bereichen zusammen und diskutierten gemeinsam über Handlungsbedarfe und erforderliche Maßnahmen. Die Ergebnisse der Arbeitsforen werden am 16. März 2018 bei der Aschaffenburger Integrationskonferenz vorgestellt und verabschiedet. Interessierte sind herzlich eingeladen, teilzunehmen.

    Möchten Sie zur Konferenz eingeladen werden? Dann schicken Sie eine E-Mail an Integrationskonferenz@aschaffenburg.de.

  •  Logo der Integrationskonferenz 2016

    Logo der Integrationskonferenz 2016

    Integrationskonferenz 2016

    Engagiert und lebhaft ging es auf der 4. Integrationskonferenz der Stadt Aschaffenburg am 9. April 2016 in der Aschaffenburger Stadthalle zu. Das Motto des Tages war „Vielfalt möglich machen“ und mehr als 240 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung gefolgt, um sich dem Thema in Aschaffenburg zu widmen.

    Vor dem Hintergrund einer Stadt, in der Menschen aus mehr als 130 Nationen harmonisch zusammen leben und 27,9 % aller Aschaffenburger einen Migrationshintergrund oder eine ausländische Nationalität besitzen, wurde darüber gesprochen, wie Integration in Aschaffenburg noch besser gelingen kann. Damit verbunden war sowohl der Vortrag des Referenten Jürgen Schlicher zu Diversity Management am Vormittag als auch die 10 parallel laufenden Workshops am Nachmittag, denen unterschiedlichste Themen zu Grunde lagen.