Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familien, Familien - Aktuelles

Inhalt

Familien - Aktuelles

Familienbildung Aschaffenburg

Liebe Aschaffenburger Familien,

es ist eine der schönsten Aufgaben Kinder groß zu ziehen. „Eltern sein“ gehört aber auch zu den schwierigsten Herausforderungen, die wir uns aussuchen. Alle lieben Ihre Kinder, doch wer kennt ihn nicht: den ganz normalen Wahnsinn des Familienalltags, wo Freude und Verzweiflung so dicht beieinander liegen. Man möchte jedem Familienmitglied mit all seinen Bedürfnissen und Wünschen gerecht werden.

Die Stadt Aschaffenburg als familienfreundliche Kommune möchte Sie in Ihrem Erziehungsalltag unterstützen und Ihnen Impulse für das Familienleben geben. Hier finden Sie ab sofort aktuelle Informationen für Familien und Veranstaltungshinweise.

Haben Sie Fragen und Anregungen, können Sie uns dies gerne mitteilen: familien@aschaffenburg.de

Adresse
  • Stadt Aschaffenburg
    Büro des Oberbürgermeisters
    Jugendhilfeplanung, Familienbildung
    Miriam Ludwig
    Zimmer 301
    Dalbergstr. 15
    63739 Aschaffenburg

    Telefon:
    +49 6021 330 - 1794
    Telefax:
    +49 6021 330 - 330
    Email:
  • 08.09.2017: Informationsabend zu Elterngeld und Elternzeit, beruflicher Aus- und Wiedereinstieg mit Ursula Omer (Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.) und Elisabeth Dinkloh (Agentur für Arbeit) im Familienstützpunkt Innenstadt am Donnerstag, 28. September 2017, 19 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei
    Die Geburt eines Kindes verändert das Leben. Die Erwerbstätigkeit wird durch die Familienphase unterbrochen. Viele Fragen treten auf: Wie wird der Lebensunterhalt sichergestellt? Was passiert mit meinem Arbeitsplatz? Ab wann ist die Wiederaufnahme der Berufstätigkeit mit Kind möglich?  Dipl. Sozialarbeiterin Ursula Omer referiert über Anspruchsvoraussetzungen für Elterngeld, Landeserziehungsgeld und Elternzeit. Sie geht dabei auf rechtliche Voraussetzungen, Fristen und Gestaltungsmöglichkeiten ein.
    Elisabeth Dinkloh, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, informiert über Mutterschutz und gibt Tipps zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie Teilzeitarbeit.
    Die Referentinnen bieten mit ihrem Vortrag einen guten Überblick und Fachwissen. Auch für Fragen ist genügend Zeit eingeplant.
    Anmeldung bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 08.09.2017: Koki und Familienbildung starten nächste Elternrunde „Rund um die ersten Entwicklungsschritte zum Thema: Bindung und Gesundheit“. Zielgruppe: (werdende) Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 3 Jahren am Samstag, 7. Oktober, 9.30 bis 14 Uhr, Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Str. 12 u 14
    Die Geburt des Kindes ist ein Ereignis, das den Lebensalltag frischgebackener Eltern verändert und vor neue Herausforderungen stellt. Die Elternrunde bietet Müttern und Vätern die Gelegenheit, über diese neue spannende Zeit zu sprechen, sich Informationen und Wissen von Experten rund um die Lebenswelt der 0 bis 3-Jährigen einzuholen. Es gibt zwei Vorträge zu den Themen „Entwicklung und Bindung“ und „Rund um die Entwicklung aus medizinischer Sicht“. Dipl. Sozialarbeiterin Ursula Omer und Kinderärztin Dr. Dagmar Deuerling sind als Referentinnen geladen. Auch werdende Mütter und Väter sind herzlich willkommen. Das Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch mit Kinderbetreuung.
    Anmeldung und weitere Informationen bis zum 29. September bei:
    Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz
    Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865
  • 08.09.2017: Selbstbehauptung und Selbstverteidigung für Frauen mit körperlicher Behinderung Eine Kooperation von SEFRA e.V. und dem Familienstützpunkt Innenstadt am Samstag und Sonntag, 23. und 24. September, jeweils von 10 bis 14.30 Uhr
    Jede Frau kann sich wehren. Auch Rollstuhl, Gehhilfe oder Gehstöcke können zur körperlichen Verteidigung eingesetzt werden. Durch Rollenspiele, Körperspracheübungen, Konfrontationstraining und mentale Übungen werden in dem zweitägigen Kurs Selbstbewusstsein und Selbstvertrauen gestärkt. Es werden einfache wirkungsvolle, körperliche und verbale Techniken gegen Anmache, sexistische Belästigung und körperliche Angriffe vermittelt. Die individuelle Situation jeder Teilnehmerin wird berücksichtigt.
    Kursleiterin: Petra Seipel. Teilnahmegebühr 20 Euro (Dieser Kurs wird von Aktion Mensch gefördert). Bitte bei Anmeldung die Art des Handicaps und die benötigte Assistenz angeben. Anmeldung und weitere Informationen bei:
    SEFRA e.V., Notruf und Beratungszentrum für Frauen. Tel. 2 47 28, sefra@t-online.de
  • 08.09.2017: Gewusst wo? Gewusst wer? Informationen und Beratung für Familien in Aschaffenburg. Ein Vortrag für Eltern und Fachkräfte. Referenten: Miriam Ludwig und Oliver Theiß am Donnerstag, 21. September, 19.30 Uhr Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Str. 12 u. 14
    Die Stadt Aschaffenburg ist eine aktive, moderne und bunte Stadt. Sie bietet ein gutes soziales Netzwerk für Kinder, Jugendliche und Eltern. Der Vortrag gibt einen Überblick über die Angebotsvielfalt. Von Freizeitaktivitäten über Jugendtreffs bis hin zu Beratungsstellen und Ansprechpartner in der Stadtverwaltung. Moderiert wird der Abend von Thomas Goes (ISUV-Kontaktanwalt und Fachanwalt für Familienrecht und Erbrecht). Der Vortrag bietet auch pädagogischen Fachkräften zur Beratung von Eltern fundiertes Know-How. Der Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV e.V.) veranstaltet im Familienstützpunkt Innenstadt jeden 3. Donnerstag im Monat Vorträge. Weitere Themen sind: Das Trennungsjahr – Was ist zu beachten? (19.10.2017) und „Baustellen“ im Familienrecht (16.11.2017). Eintritt frei. Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de 
  • 30.08.2017: Babyspielgruppe im Familienstützpunkt Innenstadt am 7. September 2017, donnerstags, jeweils von 9.30 bis 11 Uhr im Pfarrsaal Herz-Jesu, Memeler Str. 12 u 14
    Die Babyspielgruppe trifft sich jeden Donnerstag von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Pfarrsaal von Herz-Jesu. Es wird mit einem Frühstück gestartet, bevor mit den Kindern von 6 Monate bis 2,5 Jahren gemeinsam gespielt und gesungen wird. Das nächste Treffen findet am Donnerstag, 7. September, um 9.30 Uhr statt. Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 30.08.2017: Familienstützpunkte und Familienunterstützende Einrichtung starten wieder
    Nach der Sommerpause bieten die Familienstützpunkte und die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus in Gailbach den Mütter, Vätern und ihren Kindern wieder regelmäßig Veranstaltungen in Form von Offenen Treffs, Kreativ- und Bewegungskursen, Sprachtreffs und Vorträgen an. Das Monatsprogramm für September finden Sie hier.
  • 03.07.2017: Wenn der Partner Kinder hat: Leben in der Patchwork-Familie. Stolpersteine und Lösungsansätze. Vortrag mit Dipl. Psych. Monika Stamm und Rechtsanwalt Thomas Goes am Donnerstags, 19.30 Uhr, Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Str. 12 u 14
    Die Patchworkfamilie ist auf dem Vormarsch: Etwa jede zehnte Familie mit Kindern ist bunt zusammengewürfelt. Doch was bedeutet das genau? Der frühere Begriff „Stieffamilie“ ist in der Bevölkerung größtenteils noch bekannt, d.h. wenn Kinder aus gescheiterten Ehen mit dem neuen Partner eines Elternteils und vielleicht auch noch dessen Kindern zusammentreffen. So schön es ist, nach einer Trennung eine neue Liebe zu finden - damit das Zusammenleben als Patchworkfamilie gelingt, sollten einige Dinge beachtet werden. Häufig ergibt sich ein schwieriges und dichtes Beziehungsgeflecht untereinander. Wie sollen die Eltern damit umgehen? Welche Fehler sind zu vermeiden, damit Patchwork gelingt? Der ISUV-Verband lädt zu einem weiteren Vortrag in den Familienstützpunkt ein. Referentin ist Dipl. Psychologin Monika Stamm von der Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen in Aschaffenburg. Der Abend wird von Thomas Goes, Fachanwalt für Familienrecht, moderiert. Er wird eingangs auch die rechtlichen Aspekte und Schwierigkeiten einer Patchwork-Familie benennen und erläutern.

    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 26.06.2017: Neu in der Familienunterstützenden Einrichtung in Gailbach: ElternZeit – Begegnung und Austausch in der KiTa am Donnerstag, 6. Juli, 14.30 Uhr, Glaserstraße 5
    Eine „ElternZeit“ bietet die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus in Gailbach erstmals am Donnerstag, 6. Juli, um 14.30 Uhr, in der Glaserstraße 5 an.
     
    Die ElternZeit gibt Müttern und Vätern die Gelegenheit, sich eine kleine Auszeit vom (Erziehungs-)Alltag zu nehmen und mit anderen Eltern und pädagogischen Fachkräften ins
    Gespräch zu kommen. Die Kinder können unterdessen in der Einrichtung spielen und
    werden betreut. Der zwanglose Erfahrungsaustausch in gemütlicher Runde bietet Platz für
    alles, was Eltern bewegt. Persönliche Anliegen und Themen sind willkommen.
    Um eine Anmeldung zur Kinderbetreuung wird gebeten.
    Weitere Informationen bei Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach, E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
  • 26.06.2017: „Wir bemalen T-Shirts“ – Aktionscafé im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck am Donnerstag, 6. Juli, 14.30 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Jeden ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Hefner-Alteneck eine gemeinsame Aktion für Eltern und ihre Kinder an. Dieses Mal werden T-Shirts bemalt. Die Mütter und Väter können sich bei Kaffee und Gebäck untereinander und mit den Erzieherinnen und Erzieher aus dem Familienstützpunkt austauschen. Weitere Informationen bei
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin,
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 26.06.2017: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm zum Thema Gesundheit mit Isabelle Walter am Donnerstag, 6. Juli, 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    „Gesundheit“ ist das Thema des nächsten Sprachtreffs „Mama übt Deutsch“ am Donnerstag, 6. Juli, von 14.30 bis 16 Uhr, im Familienstützpunkt Damm, Schulstraße 42. Die examinierte Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin Isabelle Walter beantwortet Fragen rund um die Gesundheit, Pflege und Ernährung von (Klein)Kindern.
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt und es werden in einfachen Sätzen vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben.
    Weitere Informationen bei Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, E-Mail: fsp.damm@aschaffenburg.de, Telefon 06021 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
     
     
  • 26.06.2017: Termine der Babyspielgruppe im Familienstützpunkt Innenstadt Donnerstags, jeweils von 9.30 bis 11 Uhr, Pfarrsaal Herz-Jesu, Memeler Str. 12 u 14
    Die Babyspielgruppe trifft sich jeden Donnerstag von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Pfarrsaal von Herz-Jesu. Es wird mit einem gemeinsamen Frühstück gestartet, bevor mit den Kindern von 6 Monate bis 2,5 Jahren zusammen gespielt und gesungen wird. Und das sind die Themen für Juli:
    6. Juli: Spaß und Freude mit lustigen Liedern
    13. Juli: Wir erkunden die Natur- gemeinsamer Spaziergang
    20. Juli: Kleine Künstler ganz groß
    27. Juli: Letztes Treffen vor den Ferien
    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 26.06.2017: Sommeraufführung der Theater-AG des Familienstützpunkts Hefner-Alteneck am Mittwoch, 28. Juni, 16 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Bald heißt es wieder „Vorhang auf!“ in der Theater - AG der Schulkindbetreuung des Familienstützpunktes Hefner - Alteneck. Nunmehr im 4. Jahr hat das Schülerensemble unter der Leitung von Theaterinhaberin und -schauspielerin Agnieszka Kleemann ein Stück erarbeitet. Nachdem in den Vorjahren klassische Märchen wie beispielsweise "Der Teufel mit den drei goldenen Haaren" oder auch "Schneewittchen" als Vorlage dienten, hat sich die Gruppe in diesem Jahr unter dem Arbeitstitel "Eine Märchen-Talkshow" auf neue Wege begeben. Seit dem Sommer 2013 treffen sich interessierte Schüler und Schülerinnen jeden Mittwochnachmittag in der Theater - AG.  Partizipation ist ein elementarer Bestandteil des Projektes: Von der Gruppenbildung in der Kennenlernphase über das Erstellen der Szenen und Erlernen der Texte bis hin zur Gestaltung der Kulissen und der abschließenden Aufführung dient das Theaterprojekt grundsätzlich der Persönlichkeitsbildung der einzelnen Kinder. Es soll ihnen gleichermaßen helfen, Zugang zu ihren Erfahrungen und Gefühlen zu finden, diesen Ausdruck zu verleihen, soziale Kompetenzen zu erweitern, aber auch Talente zu entdecken. Idealerweise können hier erlernte Inhalte später im Leben abgerufen werden sowie Interesse an kultureller Teilhabe geweckt werden. Die Theater - AG wurde seit Beginn vom Lions-Club Aschaffenburg-Alzenau finanziell gefördert. Diese Förderung endet nun im nächsten Schuljahr. 

    Weitere Informationen bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin,
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 91634,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 26.05.2017: Der Ticketvorverkauf startet: Trommelzauber in Aschaffenburg. Workshop am 24. Juni für Kinder von 5 bis 10 Jahren

    am Samstag, 24. Juni, von 10 bis 11.45 Uhr, kommt der Workshop „Trommelzauber“ in die Aula der Gutenberg-Schule, Friesenstraße 2. Kinder von 5 bis 10 Jahren werden mit einfachen Trommelrhythmen, Liedern und Tänzen vertraut gemacht und zeigen beim Mit-Mach-Konzert um 15 Uhr am Blauen Klavier vor der City-Galerie, was sie gelernt haben.

     

    Die Eltern werden gebeten, ihre Kinder rechtzeitig zu bringen, damit der Workshop pünktlich beginnen kann, und um 12 Uhr wieder abzuholen.

    Zum Konzert um 15 Uhr vor der City-Galerie sind alle Mütter, Väter, Geschwister, Omas und Opas eingeladen.

     

    Die Teilnahme am Trommelworkshop kostet 2 Euro pro Kind. Tickets gibt es ab sofort in den Familienstützpunkten Damm, Hefner-Alteneck, Innenstadt und in der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus in Gailbach. Für das Konzert am Blauen Klavier werden keine Karten benötigt. Der Eintritt ist frei.

     

    Erstmals bieten die Familienstützpunkte gemeinsam einen großen Workshop an. Mit dem „Trommelzauber“ lernen und erleben die Kinder ein einzigartiges Gemeinschaftsgefühl, spielerischen Zugang zur eigenen Kreativität, zu Rhythmus und Musik. Trommeln bietet Kindern die Möglichkeit, unabhängig von Sprache und motorischen Fähigkeiten gemeinsam Spaß zu haben. Die Familienstützpunkte und ihre Angebote sind offen für alle Aschaffenburger Familien.

     

    Weitere Informationen bei Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, E-Mail: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Telefon 06021 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de

     
     
  • 25.05.2017: Ausflug in den Haibacher Tierpark für Väter mit Kindern bis 3 Jahren am Samstag, 24. Juni, 15 bis 17 Uhr, Treffpunkt: Ringwallstraße 3, 63808 Haibach
    Die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus in Gailbach bietet für Väter mit Kindern bis zu 3 Jahren einen Ausflug in den Haibacher Wildpark an. Begleitet von einem männlichen Erzieher verbringen die Kinder mit ihrem Vater oder anderen männlichen Bezugspersonen einen spannenden und gleichzeitig entspannten Nachmittag. Ein kleinkindgerechtes Gemeinschaftserlebnis in und mit heimischer Natur.
    Anmeldungen bitte bis zum 20. Juni an kiga-gailbach@t-online.de. Weitere Informationen:
    Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach,
    E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
  • 24.05.2017: „Sinn und Unsinn von Kinderlebensmitteln“ Vortrag mit Ernährungsberaterin Renate Bleistein am Donnerstag, 22. Juni 2017, 20 Uhr, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus, Glaserstraße 5, Eintritt frei
    Käse und Aufschnittwurst mit Gesicht, Disney-Joghurts und Star-Wars-Joghurts für Mädchen und Jungen. Die heutigen Lebensmittelhersteller zeigen ein hohes Maß an Kreativität, um schon bei den Kleinsten einen Wiedererkennungswert herzustellen und sie als Kunden von Morgen an sich zu binden. Für Eltern ist es schwierig, immer „Nein“ zu sagen.
    Doch wie gesund sind Kinderlebensmittel? Worin liegt der Sinn? Verstehen die Eltern immer die Herstellungsangaben auf den Verpackungen? Erfahren Sie, was wirklich hinter den neuen Produkten steckt. Diplom-Ökotrophologin und Ernährungsberaterin Renate Bleistein gibt Tipps zur allgemeinen Lebensmittelauswahl bei Kindern und zum Umgang mit Süßigkeiten.
    Eintritt frei. Weitere Informationen:
    Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach,
    E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
  • 24.05.2017: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm zum Thema Medienkompetenz am Donnerstag, 1. Juni, 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt. In einfachen Sätzen werden vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal gibt Elena Winkler einen Überblick zur Medienkompetenz. Weitere Informationen:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael
    Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 24.05.2017: Aktionscafé Zahngesundheit mit Zahnärztin Caro Ries im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck am Donnerstag, 1. Juni, 14.30 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Wann verliert mein Kind die ersten Zähne? Welche Zahnbürste und welche Zahncreme eignen sich am besten für Kleinkinder? Wie häufig soll sich mein Kind am Tag die Zähne putzen? Zahnärztin Caro Ries ist im Aktionscafé zu Gast und gibt den Müttern und Vätern Informationen und Ratschläge zur Zahngesundheit von Kindern. Außerdem steht sie für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin,
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 24.05.2017: Babyspielgrupppe zum Thema „Töne & Geräusche – spannend zu entdecken“ am Donnerstag, 1. Juni, 9.30 Uhr, Pfarrsaal, Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Straße 12 u. 14
    Jeden Donnerstag findet die Babyspielgruppe statt. Eltern mit Kindern ab einem halben Jahr bis zum 2,5 Jahren können im Pfarrsaal des Familienstützpunkts mit ihren Kindern spielen und singen oder sich mit anderen Müttern und Vätern austauschen, während ihre Kinder zusammen spielen. Gestartet wird mit einem gemeinsamen Frühstück. Am Donnerstag, 8. Juni findet keine Babyspielgruppe statt. Die Themen der Babyspielgruppen am 22. Juni und 29. Juni sind: Erste Geschichten und Theaterstücke für die Kleinsten, Spielen mit Naturmaterialien.
    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
     
  • 18.05.2017: Wenn Eltern peinlich und Kinder schwierig werden – Grundlagen und Tipps zur Pubertät. Vortrag mit Dr. Charmaine Liebertz. Am Dienstag, 23. Mai, 19 Uhr, Aula des Gymnasiums/der Realschule, Dammsfeldstraße 18, 63820 Elsenfeld in Kooperation mit dem Landratsamt Miltenberg. Eintritt frei
    Die Hormone strömen aus, die Gefühle fahren Achterbahn, es gibt gerade spannendere Themen als die Schule, und zu Hause ist der Familienfrieden häufig in Gefahr. Pubertät - was verändert sich körperlich und psychisch? Was geschieht im Gehirn der Pubertierenden? Lernen Sie das Verhalten in der Pubertät besser verstehen, damit der Reifeprozess des Kindes verständnisvoll begleitet werden kann. Dr. Charmaine Liebertz zeigt in ihrem Vortrag aktuelle Ergebnisse der Pubertätsforschung und vermittelt Müttern und Vätern Tipps und Herangehensweise für ein gutes Miteinander in der Familie und im Schulalltag.
    Liebertz ist Erziehungswissenschaftlerin, ausgebildete Lehrerin und Autorin zahlreicher Bücher. Seit 1996 leitet sie die zertifizierte Gesellschaft für ganzheitliches Lernen e.V.
    Weitere Infos:
    Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 17 94, www.familien-aschaffenburg.de

     
     
  • 18.05.2017: Schalen selbst gefilzt – Ein Angebot für Mütter und ihre Kinder ab 6 Jahren am Freitag, 19. Mai, 14 bis 17 Uhr, Familienstützpunkt Innenstadt
    Mütter und ihre Kinder ab 6 Jahren können gemeinsam kreativ sein. Unter Anleitung von Anna Valenta werden bunte Schalen gefilzt. Das Faszinierende am Filzen: Lose Wollfasern lassen sich mit Wasser und Seife zu einem dichten, festen, stabilen Gebilde verfilzen. Dabei sind der Gestaltungsfreude keine Grenzen gesetzt.    Die bunten Schalen eignen sich, um Schmuck, kleineres Spielzeug oder den Schlüssel aufzubewahren. Der Kurs richtet sich an Anfänger. Es können sich aber auch geübte Filzerinnen anmelden und ihre Ideen einbringen.
    Die Kursleiterin Anna Valenta ist Werklehrerin und selbst zweifache Mutter. Als freischaffende Künstlerin gibt sie regelmäßig Workshops für Kinder, Jugendliche und Erwachsene.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 18.05.2017: LEGO und DUPLO Bau-Tag für Väter und ihre Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren im Familienstützpunkt Innenstadt am Samstag, 20. Mai, 13 bis 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Die LEGO Bauwelt im Familienstützpunkt Innenstadt hat geöffnet. Große und Kleine Entdecker können auf dem Indoor-LEGO-Spielplatz in die bunte Welt der LEGO-Steine eintauchen. Es kann gespielt und gebaut werden. Um ihre Kreativität und Phantasie voll auszuschöpfen, haben Väter und ihre Kinder auf den freien Spielflächen viel Platz und Möglichkeiten, sich auszutoben. Der Familienstützpunkt Innenstadt freut sich auf viele kreative und phantasievolle Bauwerke. Für Verpflegung ist gesorgt. Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 16.05.2017: „Stark durch Erziehung. Acht Sachen, die Kinder stark machen“ Broschüre des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration erschienen
    Eltern sind nicht nur die ersten und wichtigsten Bezugspersonen, sondern auch Vorbilder für ihre Kinder. Die Broschüre „Stark durch Erziehung“ soll Eltern in ihrer Erziehungskompetenz stärken. Damit Kinder selbstständige und starke Persönlichkeiten werden, nennt der Ratgeber „acht Sachen, die Kinder stark machen.“ So gehören zu einer gelingenden Erziehung unter anderem Liebe schenken, Gefühle zeigen, Mut machen, aber auch die Balance zwischen Freiraum geben und Grenzen setzen. Die Broschüre gibt es zusätzlich in 15 weiteren Sprachen und in Leichter Sprache. Die deutschsprachige Ausgabe liegt ab Mai im Rathaus, Dalbergstraße 15, aus. Alle weiteren Sprachen können unter www.stark-durch-erziehung.de kostenfrei bestellt oder heruntergeladen werden.
    Weitere Informationen:
    Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 17 94, www.familien-aschaffenburg.de
  • 13.04.2017: Unter Vätern: Männer erziehen anders als Frauen und das ist auch gut so. Männer im Gespräch am Freitag, 12. Mai 2017 um 20 Uhr, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach, Glaserstraße 5, 63743 Aschaffenburg
    Die Erziehung von Kindern steckt voller Überraschungen. Die Ansichten und Herangehensweisen von Vätern und Müttern sind dabei oft unterschiedlich. Männer erziehen anders als Frauen und das ist auch gut so! An diesem Abend werden konkrete Situationen aus dem Erziehungsalltag der Väter aufgegriffen und mögliche Lösungsstrategien zusammen getragen.
    Väter können sich auf einen kurzweiligen Abend freuen. Sie haben Gelegenheit sich mit anderen Vätern auszutauschen und neue Sichtweisen kennen zu lernen. Sie hören unterschiedliche Erziehungsstrategien, bekommen Impulse und Anregungen für den Umgang mit ihren Kindern. Ganz sicher nehmen die Väter Selbstbewusstsein und Vertrauen in ihre eigene Intuiton als Vater mit nach Hause.
    Für Getränke und Snacks ist gesorgt. Eintritt frei.
    Anmeldung bis zum 10. Mai an: Barbara Weis und Claudia Remmele, Tel. 06021 - 68331, Mail: kiga-gailbach@t-online.de
  •  Kinderarmut in Aschaffenburg - bei uns nicht!
    12.04.2017: Kinderarmut in Aschaffenburg – bei uns nicht! Auswirkungen von Armut auf die Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen: Vortrag und Diskussion am Mittwoch, 3. Mai, 17 Uhr, Martinushaus, Treibgasse 26
    Die Mitglieder des Aschaffenburger Bündnisses gegen Kinderarmut arbeiten seit mehr als fünf Jahren an passgenauen, unbürokratischen Hilfen. Mit dem Aktionstag bringen sie dieses wichtige Thema in die Öffentlichkeit. Kinderarmut lässt sich nicht nur materiell betrachten. Soziale Faktoren wie Achtsamkeit, Zuwendung und Ermutigung lassen sich nicht in Leistungskataloge fassen. Armut hat weit mehr Dimensionen, als auf den ersten Blick ersichtlich. Wie alle Kinder, haben auch Kinder, die von Armut betroffen sind, ein Recht auf ein Leben mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten. Am Aktionstag erwartet die Teilnehmenden: Fakten zur Kinderarmut in Aschaffenburg, ein Vortrag „Vom schwierigen Umgang mit Kinderarmut in Deutschland – Analyse und Handlungsoptionen“ von Marion von zur Gathen und eine Diskussionsrunde mit Vertreterinnen und Vertretern Aschaffenburger Einrichtungen.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Oliver Theiß, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: oliver.theiss@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 13 80,
     
  • 12.04.2017: Ein Nachmittag im Zeichen der Naturwissenschaften Vater-Kind-Workshop im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck am Donnerstag, 11. Mai, 15 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße
    Väter sind anders“ bringt ein nach seiner Rolle befragter Vater auf den Punkt. Weil diese Antwort, wenn auch einfach, so schön und treffend ist, soll dieser Workshop rund um die Naturwissenschaften Gelegenheit bieten, Vätern und ihren Kindern beim Experimentieren und Spielen diese Andersartigkeit zu genießen.
    Es ist heute längst nachgewiesen, dass die Präsenz der Väter im Leben der Kinder einen besonders positiven Einfluss auf verschiedene Entwicklungsbereiche wie z.B.  Empathie, Selbstbewusstsein und Intelligenz nimmt.
    Der Workshop wird durch einen externen Anbieter durchgeführt, Spiel- und Experimentiermaterial gibt es vor Ort.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
     
  • 12.04.2017: Wir besuchen Tiere im Wald: Für Väter mit Kindern ab 4 Jahren Vater-Kind-Aktion des Familienstützpunkts Damm mit KiGa St. Michael am Freitag, 5. Mai, 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    Unter Anleitung der Waldpädagogin Michaela Fuchs besuchen Väter und ihre Kinder Tiere im Wald. Ob Käfer, Wurm oder Nagetier – es wird genau geschaut, wo sich etwas versteckt hat. Anschließend gibt es selbstgemachtes Stockbrot am Lagerfeuer. Anmeldung bis zum 26. April bei:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael
    Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 11.04.2017: Tag der Offenen Tür im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck am Samstag, 29. April, 11 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Seit vier Jahren finden im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck besondere und spezielle Angebote für Familien, Mütter, Väter und ihre Kinder statt. Am Tag der Offenen Tür sind die Besucherinnen und Besucher auf einen Kaffee, kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt und den gegenseitigen Austausch eingeladen. Natürlich stehen die Räume des Familienstützpunkts zur Besichtigung, zum Verweilen und zum Spielen zur Verfügung. Ob im Garten, in der Lernwerkstatt oder dem Kreativraum – überall warten Aktivitäten für Familien und Kinder. Der Familienstützpunkt richtet sich an Eltern und ihre Kinder ab Krippenalter bis zum Schulkindalter. Weitere Informationen bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
     
  •  Logo Familienunterstützende Einrichtung Aschaffenburg
    11.04.2017: U3–Eltern–Kind–Spielgruppe am Mittwoch, 26. April, 10 Uhr, Glaserstraße 5
    Mütter und Väter sind mit ihren Babys und Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr herzlich eingeladen. Ziel ist es, sich auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Eltern erhalten Informationen zur kindlichen Entwicklung, altersgerechtem Spielmaterial und Kinderliedern. Weitere Informationen bei:
    Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach,
    E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
  •  Familienstützpunkt Innenstadt
    11.04.2017: Einvernehmliche Scheidung statt Rosenkrieg – so spart man Geld und Nerven! Vortrag mit Gregor M. Vrana (Fachanwalt für Familienrecht) am Donnerstag, 20. April, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei
    Eine Scheidung ist selten eine leichte Angelegenheit. Im Gegenteil: Das Ende einer Ehe ist häufig für die gesamte Familie eine psychisch belastende und konfliktreiche Situation. Ein Weg, um für die Ehegatten, die Kinder und alle Beteiligten die bestmöglichste Lösung zu finden, kann eine einvernehmliche Scheidung sein, bei der beide Ehegatten ihre Ehe übereinstimmend für gescheitert erklären. Doch wie läuft eine einvernehmliche Scheidung ab? Was kann überhaupt alles vereinbart werden? Und wie können dabei konkrete Fragen zu Kindesunterhalt, nachehelichen Ehegattenunterhalts, zum Versorgungsausgleich, zur Ehewohnung und der Aufteilung der Haushaltsgegenstände geklärt werden?
    Der Referent Gregor M. Vrana, Fachanwalt für Familienrecht, gibt einen Überblick über das komplexe Thema. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,
    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 11.04.2017: Wanderung für Eltern und Kinder bis 3 Jahren in die Fasanerie am Donnerstag, 20. April, 9.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Der Frühling ist da! Statt der Babyspielgruppe findet dieses Mal eine kleine Wanderung vom Familienstützpunkt in die Fasanerie statt. Mütter und Väter sind mit ihren Babys und Kleinkindern zur Teilnahme eingeladen.
    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    E-Mail: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73
    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 24.03.2017: Noch Plätze frei: Schulanfang – Schulfähigkeit – Kinder stärken! Elternrunde am Samstag, 1. April, in Damm
    Rund um den ersten Schultag dreht sich eine Elternrunde für Mütter und Väter mit Kindern von 4 bis 6 Jahren am Samstag, 1. April, von 9.30 bis 14 Uhr im Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Schulstraße 42. Es gibt zwei Vorträge zu den Themen „Rund um die Schule“ und „Stark für die Schule“. Das Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch mit Kinderbetreuung.
     
    In der Zeit vom 4. bis zum 6. Lebensjahr verändert sich das Kleinkind zum Schulkind. In der Kita gehört es zu den „Großen“ und wird auf den neuen Lebensabschnitt vorbereitet. Die Elternrunde bietet Müttern und Vätern die Gelegenheit, über diese neue spannende Zeit zu sprechen und sich Informationen und Wissen von Experten rund um die Themen Schulanfang und Schulfähigkeit einzuholen.
     
    Infos und Anmeldung bei Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz, E-Mail: koki@aschaffenburg.de, Telefon 45 11 865, Handy Claudia Hühne 0162 257 80 97, Handy Uta Morhart 0162 257 96 85, www.familien-aschaffenburg.de.
  • 24.02.2017: Zeit für das Vatersein! Veranstaltungsreihe „Vatertage“ bietet von April bis Juni viele Ideen für Väter und ihre Kinder
    Zum dritten Mal in Folge bieten die drei Jugendämter Stadt Aschaffenburg, Landkreis Aschaffenburg und Miltenberg sowie die Familienseelsorgen am Bayerischen Untermain von April bis Juni die „Vatertage“ an, ein Programm speziell für Väter und ihre Kinder.
     
    Neben einem Besuch im Wildpark oder einer Lama-Wanderung kann in Familienstützpunkten einen ganzen Tag LEGO und DUPLO gebaut oder ein Nachmittag im Zeichen der Naturwissenschaften erlebt werden. Die Vatertage laden zum gemeinsamen Kochen, Bogenschießen und Abenteuer ein. Besonders zu empfehlen ist der Vortrag „Väter erziehen anders, Mütter auch!“ mit Volker Baisch. Baisch ist selbst Vater von zwei Töchtern, zeigt, wie Väter das Selbstwertgefühl der Kinder stärken, ihnen gut tun und welche fünf Erziehungsstrategien Väter zufriedener machen. Seine Vorträge sind motivierend, fundiert und nah dran am Familienleben.
     
    Es ist längst bewiesen, dass Väter für die Entwicklung der Kinder viel wichtiger sind, als noch vor einigen Jahren angenommen. Die Veranstalter möchten Väter ermutigen, ganz bewusst das Vatersein zu leben. Kinder erleben Väter beim gemeinsamen Tun, bei der gemeinsamen Freizeit noch einmal intensiver als im Alltag. Väter haben ihrer eigenen Akzente bei der Erziehung, das schätzen die Kinder sehr.
     
    Die Broschüre mit den Angeboten der Vatertage und weitere Informationen bei:
     
    Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Jugendhilfeplanung/Familienbildung, miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 06021 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • 24.02.2017: Väter erziehen anders, Mütter auch! 5 Erziehungsstrategien, die Väter zufriedener machen. Vortrag mit Väter-Experte Volker Baisch. Eintritt frei. Mittwoch, 5. April um 19 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle
    Väter tun Kindern gut. Sie ermöglichen neue Spiele, spannende Herausforderungen, neue Grenzerfahrungen und machen Kinder selbstbewusst. In seinem Vortrag „Väter erziehen anders, Mütter auch“ am Mittwoch, 5. April, um 19 Uhr im Kleinen Saal der Stadthalle, zeigt der Väter- Experte Volker Baisch, wie wichtig die Väter für ihre Kinder sind.
    Erfahren Sie mehr über die wichtige und unterschiedliche Bedeutung des Vaterseins, die Väter für ihre Söhne und Töchter haben. Baisch zeigt, wie Väter nicht nur das Selbstwertgefühl der Kinder gezielt stärken können, sondern gibt den Vätern Erziehungsstrategien mit, die überraschend sind und Väter zufrieden(er) machen. Der Vortrag ist auch für Mütter empfohlen.
    Volker Baisch ist Vater von zwei Töchtern und geschäftsführender Gesellschafter der Väter gGmbH und Initiator des Väternetzwerks. Er ist deutschlandweit tätig und berät Unternehmen, Politik und Gesellschaft. „Berufliche Verwirklichung und ein erfülltes Familienleben sollen sich nicht ausschließen“, so Baisch. Seine Vorträge sind motivierend, fundiert und nah dran am Familienleben.
    Weitere Informationen bei:
    Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 17 94, www.familien-aschaffenburg.de
  • 24.02.2017: Frühlingsbasteln für Eltern mit Kindern bis 6 Jahren am Freitag, 24. März, 10 Uhr, Glaserstraße 5
    Mütter, Väter, Omas und Opas sind in die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus nach Gailbach eingeladen. An diesem Vormittag wird gebastelt, damit der Frühling zu Hause Einkehr erhält. Die Bastelideen sind  auch schon für die kleinsten, die Krippenkinder ausgelegt. Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach,
     E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
     
  • 24.02.2017: Steuerrechtliche Auswirkungen bei Trennung und Scheidung – was ist zu beachten? Vortrag mit Hans-Joachim Sauer (Fachanwalt für Familienrecht) und Karl-Heinz Rausch (Steuerberater) am Donnerstag, 16. März, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei.
    Gehen Ehepartner getrennte Wege, ist aus steuerrechtlicher Sicht einiges zu beachten. Leider wird dies vorrangig übersehen, denn das Paar kümmert sich in erster Linie um den Unterhalt und das Sorgerecht für die Kinder. Einige getroffene Vereinbarungen haben steuerrechtliche Auswirkungen.  Hierzu bietet der ISUV-Verband eine öffentliche Vortragsveranstaltung im Familienstützpunkt Innenstadt an. Die Referenten Hans-Joachim Sauer, Fachanwalt für Familienrecht und Karl-Heinz Rausch, Steuerberater geben Einblicke in das komplexe Thema. Im Anschluss an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 24.02.2017: Osterbasteln für Eltern mit Kindern ab 3 Jahren am Donnerstag, 16. März, 15 Uhr, Familienstützpunkt Damm, Schulstraße 42
    Ob Osterei, Kranz oder Küken – Mütter und Väter sind zum gemeinsamen Basteln mit ihren Kindern ab 3 Jahren in den Familienstützpunkt eingeladen. Es gibt verschiedene Bastelangebot mit tollen Ideen für Fenster, Tisch und Wanddekoration.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael
    Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 24.02.2017: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm zum Thema „Mama liest vor“ mit Petra Reuter-Bulach, Leiterin der Stadtbibliothek am Donnerstag, 9. März, 14.30 Uhr, im Familienstützpunkt Damm, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt. In einfachen Sätzen werden vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal ist Petra Reuter-Bulach, die Leiterin der Stadtbibliothek zu Gast. Sie stellt den Eltern zweisprachige Kinderbücher oder Bücher in einfacher Sprache vor und erklärt, weshalb es nur von Vorteil sein kann, dem Kind vorzulesen.
    Weitere Informationen:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael
    Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 24.02.2017: Alleinerziehenden-Treff mit Kinderbetreuung am Donnerstag, 9. März, 14.30 Uhr im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Die Familienstützpunkte bieten in Kooperation mit der Alleinerziehendenberatung der Diakonie ein spezielles Angebot für Alleinerziehende. Ziel ist es, die alleinerziehenden Mütter und Väter kennenzulernen und zu vernetzen. Dies kann in Form von Bewegungsangeboten, Gesprächsrunden oder Kreativangeboten stattfinden. Eine kostenfreie Kinderbetreuung rundet das Angebot ab.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 10.02.2017: NEU in den Familienstützpunkten: Alleinerziehenden-Treff mit Kinderbetreuung am Dienstag, 21. Februar, 15 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Die Familienstützpunkte bieten in Kooperation mit der Alleinerziehendenberatung der Diakonie ein spezielles Angebot für Alleinerziehende. Diese Mal geht es in den Familienstützpunkt Innenstadt. Ziel ist es, die alleinerziehenden Mütter und Väter kennenzulernen und zu vernetzen. Dies kann in Form von Bewegungsangeboten, Gesprächsrunden oder Kreativangeboten stattfinden. Eine kostenfreie Kinderbetreuung rundet das Angebot ab. Der nächste Alleinerziehenden-Treff findet am 9. März um 14.30 Uhr im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck statt. Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 09.02.2017: Vater-Kind-Aktion: Wir bauen und verzieren Schwerter aus Holz am Samstag, 18. Februar, 14 bis 17 Uhr, Glaserstraße 5
    Väter und ihre Kinder können Holzschwerter gemeinsam bauen und verzieren. Die Vater-Kind-Teams werden von einem Fachmann und einer pädagogischen Fachkraft begleitet und unterstützt. Damit alle gleichzeitig gut „werkeln können“, wäre es schön wenn ein bisschen eigenes Werkzeug wie Säge, Feile und Hammer mitgebracht werden können. Die Platzzahl ist begrenzt. Es wird ein Unkostenbeitrag von 10 Euro erhoben. Bitte per Email bis zum 10. Februar 2017 anmelden. Weitere Informationen bei:
    Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach,
     E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
  • 07.02.2017: Sozialrechtliche Folgen bei Trennung und Scheidung: Vortrag mit Manfred Hanesch (Fachanwalt für Familienrecht und Sozialrecht) am Donnerstag, 16. Februar um 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei.
    Das Familieneinkommen ist meist ausreichend, um den jeweiligen Bedarf der Familienangehörigen während ihres Zusammenlebens zu decken. Trennen sich die Eheleute oder lassen sie sich scheiden, müssen von dem zur Verfügung stehenden Einkommen zwei Haushalte finanziert werden. Bei einem Ehepartner, meist der Ehefrau, werden dann die finanziellen Mittel häufig sehr knapp, um die monatlich anfallenden Kosten wie Miete, Versicherungen, Lebensmittel, Ausgaben für die heranwachsenden Kinder,… zu decken. Welche staatlichen Leistungen können dann beansprucht werden, wenn das Budget nicht ausreicht? Welche sozialrechtlichen Folgen sind mit einer Trennung und Scheidung verbunden?  Hierüber bietet der ISUV-Verband eine öffentliche Vortragsveranstaltung im Familienstützpunkt Innenstadt an. Referent ist Herr RA Manfred Hanesch aus Darmstadt. Im Anschluss an seinen Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 06.02.2017: Babysitterschulung: Kostenloser Informationsabend am Mittwoch, 15. Februar um 18.30 Uhr, im MIZ, Badergasse 7/ Ecke Riesengasse 12
    Das MIZ – Miteinander im Zentrum e.V. vermittelt in Kooperation mit der Gleichstellungsstelle und dem Jugendamt der Stadt Aschaffenburg ausgebildete BabysitterInnen und Tagesmütter. Interessierte können sich am Informationsabend über die Tätigkeit als BabysitterIn informieren und beraten lassen. Die Schulung besteht aus 20 Unterrichtseinheiten. Nach erfolgreichem Abschluss können sich die BabysitterInnen zur Vermittlung in eine Kartei aufnehmen lassen. Die Schulungsgebühr beträgt 15 Euro.
    Weitere Information und Anmeldung an:
    Sandra Krug, Miteinander im Zentrum, E-Mail: sandra.krug@miz-ab.de, Telefon 06021 – 2 98 76, www.miz-ab.de
  • 27.01.2017: Elternabend „Wisch und weg?! – Medien und Kinder heute“ Sigrid Ehrmann und Cordula Dernbach vom Café ABdate informieren am Donnerstag, 9. Februar, 20 Uhr, Glaserstraße 5
    Sigrid Ehrmann und Cordula Dernbach vom Café ABdate stellen Eltern drei wichtige Bausteine zum kindgerechte Umgang mit den neuen Medien vor. Im Fokus liege: „Wohin geht die Reise? – Medieneinsatz jetzt und perspektivisch", "Wirkung der Medien auf unsere Kinder" und eine Praxisübung "Eltern testen die Kinder-Apps". Die Familienunterstützende Einrichtung stellt ausreichend Tablets zur Verfügung, damit die Apps direkt ausprobiert werden können. Mütter und Väter können sich auf einen informativen Abend mit praktischen Elementen freuen. Das Café Abdate ist die Jugendinformations- und Medienfachstelle des Stadtjugendrings und berät Eltern, Jugendleiter und Lehrer zur Internetnutzung  von Kindern und Jugendlichen. Die Beratung kann auch während der Öffnungszeiten (Mo. bis Do. 13 bis 18 Uhr) erfolgen. Weitere Informationen bei:
    Claudia Remmele, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus Gailbach,
     E-Mail: kiga-gailbach@t-online.de, Telefon 06021 – 683 31, www.kiga-gailbach.de
  • 27.01.2017: Über Geld spricht man nicht - oder doch? Finanzplanung im Familienalltag Vortrag mit Birgit Happel. Eintritt frei. Donnerstag, 9. Februar, 19 Uhr, Schulstraße 42
    Die Finanzen der Familie zu managen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe: Es gilt, Ausgaben zu bestreiten, Anschaffungen zu planen, Rücklagen zu bilden und die Kinder zu einem achtsamen Umgang mit Geld anzuleiten. Was ist bei der Finanzplanung im Familienalltag besonders zu beachten? Was passiert, wenn sich das Budget ändert? Zum Beispiel nach einer Trennung, bei Arbeitslosigkeit oder bei Krankheit? Erfahren Sie im Vortrag, warum ein Überblick des Familien-Budgets wichtig  ist, um langfristig die finanziellen Spielräume gezielt zu nutzen.
    Weitere Informationen bei:
    Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 17 94, www.familien-aschaffenburg.de
  • 16.01.2017: Aktionscafé zum Thema Spielzeugwahn „Kinder wollen viel, ist das immer gut?“ am Donnerstag, 9. Februar, 14.30 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Dieses Mal erwartet die Mütter und Väter wichtige Informationen und Tipps zum Thema Spielzeugwahn. Denn auch hier gilt: weniger ist häufig mehr.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 15.01.2017: Babycafé im Familienstützpunkt Innenstadt am Dienstag, 7. Februar, 16 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Immer am ersten Dienstag im Monat sind Mütter und Väter mit ihren Babys und Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr herzlich eingeladen. Ziel ist es, sich auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Eltern erhalten Informationen zur kindlichen Entwicklung, altersgerechtem Spielmaterial und Kinderliedern. Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
     
     
  • 14.01.2017: Filzen für Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren am Samstag, 4. Februar, 14 Uhr bis 16 Uhr, Familienstützpunkt Innenstadt
    Bunte Rasseln, Haarbänder und Armbänder filzen können Mädchen und Jungen im Grundschulalter im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Straße 12 und 14. Gefilzt wird mit Wasser, Seife und bunter Schafswolle. Der Kurs ist für Anfänger gedacht. Es können aber auch geübte Filzerinnen und Filzer ihre eigenen Ideen miteinbringen. Die Leitung hat Werklehrerin Anna Valenta. Die Materialkosten liegen bei 5 Euro. Bitte nur mit Anmeldung.
    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 13.01.2017: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm zum Thema Familienfrühstück am Donnerstag, 2. Februar 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt. In einfachen Sätzen werden vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal beschäftigt sich der Sprach-Treff mit dem Thema Familienfrühstück. Eine Referentin der AOK wir den Müttern Tipps und Rezepte für ein gesundes Familienfrühstück geben. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich.
    Weitere Informationen:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael
    Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 11.01.2017: NEU in den Familienstützpunkten: Alleinerziehenden-Treff mit Kinderbetreuung am Dienstag, 31. Januar, 15.30 Uhr, Schulstraße 42
    Mit einem neuen Angebot für Alleinerziehende starten die Familienstützpunkte in ein neues Jahr. Von Januar bis März laden sie in Damm, in der Innenstadt und im Hefner-Alteneck zu einem offenen Treff mit Kinderbetreuung ein. Sie möchten die Alleinerziehenden kennenlernen und erfahren, welche Angebote sie benötigen, um im Alltag Entlastung und Unterstützung zu erfahren. Solche Angebote können Gesprächsrunden, kreative Angebote oder auch Entspannungs- und Sportangebote sein. Die Alleinerziehenden-Treffs werden von der jeweiligen Fachkraft des Familienstützpunkts und Susanne Knörzer, Alleinerziehendenberatung der Diakonie, vorbereitet und durchgeführt. Bei den ersten Treffen stehen der Austausch und das gegenseitige Kennenlernen im Mittelpunkt. Die Kinderbetreuung findet parallel im Kindergarten statt. Am besten ist es, wenn sich die interessierten Mütter im Familienstützpunkt anmelden, damit die Erzieherinnen sich darauf einstellen können, wie viele Kinder, welchen Alters zu betreuen sind. Das Angebot ist kostenfrei.
    Die Treffpunkte finden an folgenden Terminen statt:
    Dienstag, 31. Januar 2017, 15.30 Uhr, Familienstützpunkt Damm
    Anmeldung bitte an fsp.damm@aschaffenburg.de oder 06021 – 371 94 15
    Dienstag, 21. Februar 2017, 15 Uhr, Familienstützpunkt Innenstadt
    Anmeldung bitte an fsp.innenstadt@aschaffenburg.de oder 06021 – 371 73 73
    Donnerstag, 9. März 2017, 14.30 Uhr, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck
    Anmeldung bitte an fsp.hefner-alteneck@aschaffenburg.de oder 06021 – 916 34
     
    Hintergrund: In Aschaffenburg leben ca. 2800 Alleinerziehende, darunter 2400 Mütter und 400 Väter. 600 Alleinerziehende erhalten Hartz IV. Die Stadt Aschaffenburg möchte den Blick auf die Alleinerziehenden richten und im Laufe des Jahres Ziele und Maßnahmen aus dem Sozialplan und dem Familienbildungskonzept verfolgen und umsetzen.
  • 11.01.2017: Weltencafé: internationales Frauenfrühstück, im Anschluss: die Elternwerkstatt am Mittwoch, 25. Januar, 9 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Die Besucher des Weltencafés treffen sich jeden Mittwoch zum internationalen Frühstück, sie tauschen sich über interessante Themen aus, werden gemeinsam zum Beispiel  beim Kochen oder auch Nähen aktiv. Interessen und Hobbies werden gemeinsam erlebt. Jede(r) ist willkommen. Im Anschluss an das Café trifft sich die Elternwerkstatt. Weitere Informationen:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 10.01.2017: Auftaktveranstaltung des Interessenverbands Unterhalt und Familienrecht ISUV e.V.: Aktuelles zu Trennung und Scheidung - Fachanwälte stehen Rede und Antwort am Donnerstag, 19. Januar, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei
    Die Kooperation mit dem ISUV e.V. wird 2017 fortgesetzt. Während des Jahres wird es monatlich eine Veranstaltung zum Thema „Trennung und Scheidung“ geben, und zwar jeden dritten Donnerstag im Monat. Dem ISUV e.V. ist es wichtig, nicht nur virtuell im Internet präsent zu sein, sondern auch vor Ort, um mit den Müttern und Vätern Kontakt aufzunehmen, zu informieren und ins Gespräch zu kommen. Aschaffenburg ist einer von ca. 80 Standorten in der Bundesrepublik, die solche Informationsveranstaltungen anbieten. Bei der Auftaktveranstaltung im Januar stellen sich die Fachanwälte für Familienrecht Thomas Goes, Hans-Joachim Sauer und Georg M. Vrana mit drei Impulsvorträgen vor. Sie informieren zu Themen des Familienrechts, wie neue Kindergeldtabelle oder Aktuelles zum Unterhalt. Außerdem stehen sie für Fragen zu Trennung und Scheidung Rede und Antwort. Fachanwalt Thomas Goes übernimmt die Moderation des Infoabends. In den folgenden Monaten sind die Anwälte mit Einzelvorträgen zu Gast im Familienstützpunkt. Fest stehen bereits die Termine am 16. Februar, 16. März und 20. April 2017. Gerne nimmt de ISUV-Verband auch Themen für einen Vortrag entgegen. Ihre Vorschläge richten Sie an Frau Elisabeth Assmann-Staab, Tel. 5 74 50, Bezirksstelle Aschaffenburg.
    Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 10.01.2017: „Responsive Erziehung“: Fachabend für Erzieherinnen und Erzieher am Donnerstag, 19. Januar, 19 Uhr, Glaserstraße 5
    Die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus in Gailbach veranstaltet für Erzieherinnen und Erzieher einen Fachabend. Wissenschaftliche Forschung und Elternschaft fordern verstärkt den Verzicht auf Erziehungsmittel wie z.B. überfordernde Erklärungen, lautes Schimpfen oder Auszeiten in der KiTa. Auch bei Kindern sind diese Maßnahmen oft nicht zielführend. Das stellt pädagogische Fachkräfte vor die Herausforderung ihr pädagogisches Handeln zu überprüfen und neue Strategien positiver Verhaltenskontrolle zu entwickeln. Der Ansatz der professionellen responsiven Erziehung leistet hierbei einen wertvollen Beitrag. Die Referentinnen Claudia Remmele und Barbara Weis informieren und erarbeiten mit den TeilnehmerInnen erste Ideen zur Reflexion und Veränderung. Zur Vertiefung sind weitere Veranstaltungen zu den Themen „Herausfordernde Verhaltensweisen wie z.B. „Beißen“, „Elternarbeit“ oder „Scaffolding“ möglich.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/ Gailbach
    Email: kiga-gailbach@t-online.de, Tel. 6 83 31, www.kiga-gailbach.de
  • 09.01.2017: Sprechstunde der Kinderkrankenschwester Manuela Fäth am Mittwoch, 11. Januar, 8 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    In Kooperation mit Koki bietet der Familienstützpunkt Hefner-Alteneck regelmäßig eine Gesundheitssprechstunde an. Die gelernten Kinderkrankenschwester Manuela Fäth berät Eltern jeden ersten Mittwoch im Monat rund um das Thema Gesundheit. Ziel ist es, die Elternkompetenz durch Gesundheitsförderung und Prävention zu stärken.
    Weitere Informationen bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 09.01.2017: Aktionscafé zum Thema Märchen: Vorlesen und Mit-Mach-Theater am Donnerstag, 12. Januar, 14.30 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Schauspielerin Gabriele Zinngraf kommt in das Aktionscafé und bietet für Eltern und ihre Kinder ab 3 Jahren Vorlesen und Mit-Mach-Theater zum Thema Märchen an.
    Neben der gemeinsamen Aktivität der Mütter und Väter mit ihrem Kind hat das Aktionscafé auch eine gemütliche Café-Ecke, die zum Verweilen einlädt.
    Weitere Informationen und Anmeldung bei:
    Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin
    Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164,
    www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 06.01.2017: Babycafé im Familienstützpunkt Innenstadt am Dienstag, 10. Januar, 16 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Das Babycafé startet wieder. Immer am ersten Dienstag im Monat sind Mütter und Väter mit ihren Babys und Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr herzlich eingeladen. Ziel ist es, sich auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Eltern erhalten Informationen zur kindlichen Entwicklung, altersgerechtem Spielmaterial und Kinderliedern. Weitere Informationen bei:
    Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu
    Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73,

    www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 05.01.2017: Schnupper-Nachmittag im Familienstützpunkt Damm Erfahren Sie mehr über Kindergarten St. Michael und Familienstützpunkt am Dienstag, 10. Januar, 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    Interessierte Familien sind eingeladen in den Familienstützpunkt zu kommen. Eltern erhalten Informationen zum Kindergartenalltag sowie zu den Aufgaben und Veranstaltungen des Familienstützpunkts. Außerdem können Eltern ihr Kind direkt für das Kindergartenjahr 2017/2018 anmelden. Weitere Informationen bei:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael
    Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 22.12.2016: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm mit Elena Winkler und Logopädin Andrea Schachner zum Thema Zweisprachigkeit am Donnerstag, 5. Januar, 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt. In einfachen Sätzen werden vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal beschäftigt sich der Sprach-Treff mit dem Thema Zweisprachigkeit. Als Referentin ist Logopädin Andrea Schachner geladen. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich.

    Weitere Informationen:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Ich meine Familie und was noch?
    06.12.2016: Elterngesprächsrunde: „Ich, meine Familie und was noch?“ Am Donnerstag, 15. Dezember, 20 Uhr, Glaserstraße 5
    Hier finden Eltern die Möglichkeit in vertrauensvoller Umgebung über ihre Erfahrungen und ihrem Leben als Familie zu berichten. Sie können sich über Erziehungsfragen austauschen, sich gegenseitig beraten und unterstützen sowie die Sichtweisen anderer Eltern kennenlernen und davon profitieren. „Es ist als ob man sich eine andere Sichtweise auf sein Leben anzieht wie ein Kleidungsstück, und ausprobiert wie man sich darin fühlt.“ Die Seminarbegleiterinnen Barbara Weis und Claudia Remmele sind Impulsgeber und Dialogpartner. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, ´ www.kiga-gailbach.de
  • weihnachtliches Babycafé
    05.12.2016: Das letzte Mal für dieses Jahr: Weihnachtliches Babycafé im Familienstützpunkt Innenstadt am Dienstag, 13. Dezember, 16 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    In weihnachtlicher Atmosphäre trifft sich das Babycafé zum letzten Mal in diesem Jahr. Mütter und Väter sind mit ihren Babys und Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr herzlich eingeladen. Ziel ist es, sich auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Eltern erhalten Informationen zur kindlichen Entwicklung, altersgerechtem Spielmaterial und Kinderliedern. Im neuen Jahr findet das erste Babycafé am 10. Januar 2017 um 16 Uhr statt. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Plakat Lebkuchenhaus
    04.11.2016: Vater-Kind-Aktion "Wir bauen ein Lebkuchenhaus" am Freitag, 25. November, von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Familienuntertsützenden Einrichtung in Gailbach, Glaserstraße 5, 63743 Aschaffenburg
    "Knusper, knusper, knäuschen, wer macht in diesem Jahr das Häuschen?" Väter und Ihre Kinder sind zur Vater-Kind-Aktion in die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus nach Gailbach eingeladen, um gemeinsam in Aktion zu treten und Lebkuchen-Häuser zu bauen. Lebkuchen und viele bunte Süßigkeiten stehen bereit. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Die Plätz sind begrenzt. Bei Anmeldung bitte auch den Unkostenbeitrag von 10 Euro bezahlen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: kiga-gailbach@t-online.de oder telefonisch 06021 - 68331
  • Religiöse Feste feiern
    03.11.2016: „ Alle Jahre wieder …“ Jahreszeiten und Feste in der Familie erleben am Mittwoch, 23. November, 20 bis 22 Uhr im Familienstützpunkt Damm
    Dieser Abend eröffnet Möglichkeiten, den Sinn und die Aussagen der vielfältigen Feste und Feiern in der Advents-und Weihnachtszeit wieder oder neu zu entdecken und bewusst zu erleben. Impulse und Gestaltungsmöglichkeiten, diese Feste und Feiern in der Familie gemeinsam zu gestalten und zu erleben, wollen Sie ermutigen, individuelle Ideen für Ihre Familie zu entwickeln. So können Feste uns bereichern und froh machen und unsere Kindern mit Sicherheit, Lebensfreude und Vertrauen stärken. Referentin: Bärbel Hofherr (Religionspädagogin und Erzieherin) Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bitte an Johanna Hummels im Familienstützpunkt Damm. fsp.damm@aschaffenburg.de oder Tel. 06021 - 371 94 15
  • Sprachtreff Mama übt Deutsch
    19.10.2016: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm mit Elena Winkler zu verschiedenen Themen. Dieses Mal: Schule Donnerstag, 3. November, 14.30 bis 16 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt und es werden in einfachen Sätzen vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal beschäftigt sich der Sprach-Treff mit dem Thema Schule. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich. Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    19.10.2016: Socken-Strick-Kurs „Flotte Masche“ im Familienstützpunkt Damm Ab Dienstag, 8. November, 16 bis 17.30 Uhr, Schulstraße 42
    Stricken liegt wieder Trend. Der Familienstützpunkt Damm bietet an insgesamt 6 Terminen (8.11., 15.11., 22.11., 29.11.,13.12., 20.12.) einen Socken-Strick-Kurs an. Grundkenntnisse im Stricken sind von Vorteil. Bitte bringen Sie auch 100 gr. Strickwolle für Socken und (kurze) Stricknadeln mit. Weitere Informationen und Anmeldung: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Kids und Knete - Wie Kinder und Jugendliche den Umgang mit Geld lernen
    19.10.2016: Kids und Knete: Wie Kinder und Jugendliche den Umgang mit Geld lernen Erziehungsvortrag mit Birgit Happel im Familienstützpunkt Innenstadt Montag, 21. November, 19 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    „Das da! Das da mag ich haben! Oh bitte, bitte…“ Die Wünsche der Kinder sind vielfältig und überall weckt Werbung neue Bedürfnisse und regt zum Kaufen an. Viele Mütter und Väter möchten, dass ihr Kind einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld und Konsum erlernt. Wie kann das gelingen? Wie schaffen Kinder es, sich ihr Geld einzuteilen? Ab welchem Alter bekommen Kinder Taschengeld und wie viel soll es sein? Wie können Eltern im Umgang mit Geld Vorbilder sein? Wissen die Kinder, wie hoch die Ausgaben für einen Monat Familienleben sind? Eltern erfahren im Vortrag Tipps und Ideen zur Taschengelderziehung. Weitere Informationen bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 17 94, www.familien-aschaffenburg.de Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 19.10.2016: Aktionscafé im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck Donnerstag, 3. November, 14.30 bis 16 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Jeden ersten Donnerstagnachmittag im Monat werden gemeinsame Aktionen mit Eltern, ihren Kindern und gerne der ganzen Familie angeboten. Neben Kaffee & Gebäck soll die gemeinsame Aktivität im Vordergrund stehen: Familien erkunden gemeinsam die Kita, spielen mit ihren Kindern, basteln, backen für Kita-Events oder gestalten Garten und Räume. Es kann auch mal einen Spaziergang geben oder ein Experte zu familienrelevanten Themen dabei sein. Im November: 3.11. Laternen basteln, 17.11. Adventsbasteln Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164, www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 14.10.2016: Einfach mal reinhören: "Mama übt Deutsch" Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm
    Hier finden Sie einen Hörbeitrag vom Sprach-Treff zum Thema Impfungen und U-Untersuchungen. Am 3. November, um 14.30 Uhr, findet der nächste Sprach-Treff "Mama übt Deutsch" zum Thema Schule statt. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 13.10.2016: „Kleinkinder basteln Schönes für den Herbst!“ Bastelangebot für Mamas und Papas mit Kindern bis drei Jahren am Samstag, 5. November 2016, von 10 Uhr bis 12 Uhr im MIZ, Miteinander im Zentrum e.V. (ehemals MütZe), Badergasse 7, Ecke Riesengasse 12, 63739 Aschaffenburg.
    Bunte Windräder, herbstliche Grußkarten und Blätter-Perlen-Mobiles: Mütter und Väter und Ihre Kleinkinder bis drei Jahren sind eingeladen, Schönes für den Herbst zu basteln. Vorbereitet und angeleitet von Anna Valenta, selbst Mutter und Werklehrerin, erhalten Mütter und Väter Ideen und Anregungen, wie Sie Ihren Nachwuchs fördern können und was sich aus Naturmaterialien basteln lässt. Ab 9.30 Uhr stehen Kaffee, Getränke und kleine Snacks bereit. Das Angebot ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Rückmeldung bis zum 28. Oktober an miriam.ludwig@aschaffenburg.de.
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    10.10.2016: „Ich, meine Familie und was noch …?“ Dialogische Eltern-Gesprächsrunde in der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus, Gailbach Donnerstag, 27. Oktober, 20 Uhr bis 22 Uhr, Glaserstraeß 5, 63743 Aschaffenburg
    Hier finden Eltern die Möglichkeit in vertrauensvoller Umgebung über ihre Erfahrungen und ihrem Leben als Familie zu berichten. Sie können sich über Erziehungsfragen austauschen, sich gegenseitig beraten und unterstützen sowie die Sichtweisen anderer Eltern kennenlernen und davon profitieren. „Es ist als ob man sich eine andere Sichtweise auf sein Leben anzieht wie ein Kleidungsstück, und ausprobiert wie man sich darin fühlt. Die Seminarbegleiterinnen Barbara Weis und Claudia Remmele sind Impulsgeber und Dialogpartner. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus in Schweinheim
    27.09.2016: Elternstammtisch der Familienunterstützenden Einrichtung in Gailbach am Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr bis 22 Uhr, Glaserstraße 5
    Der Elternstammtisch ist ein gemütliches Beisammensein mit zwanglosem Austausch über alles, was die Eltern bewegt. Er dient vor allem dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Bilden von unterstützenden Netzwerken und bei Bedarf der ungezwungenen Beratung durch die anwesenden pädagogischen Fachkräfte. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus Gailbach
    27.09.2016: „Spannende Waldabenteuer“ Vater-Kind-Aktion der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus, Gailbach am Samstag, 22. Oktober, 14 bis 17 Uhr , Treffpunkt Aschaffenburger Straße 48, 63743 Aschaffenburg/Gailbach
    Frei nach dem Motto „Das Beste was ein Mann seinen Kindern bieten kann, ist er selbst“ führt die Familienunterstützende Einrichtung wieder eine Vater-Kind-Aktionen für Väter, Großväter und männliche Bezugspersonen mit ihrem Kind unter dem Motto „Spannende Waldabenteuer“ durch. Begleitet von dem Erzieher Matthias Englert gehen die Teilnehmer mit dem Jäger Stefan Hasenstab von 14.00 bis 17.00 Uhr auf die Pirsch im Gailbacher Wald. Interessante Informationen und spannende Überraschungen inklusive. Spaß, Erleben und entspanntes Miteinander stehen im Vordergrund. Ziel der Veranstaltung ist es: gemeinsam Zeit zu verbringen, Kontakte knüpfen, Beziehungen stärken und ganz nebenbei das Lernen am Vorbild „Vater“ zu unterstützen. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Poster Familienkongress
    27.09.2016: Familienkongress am 22. Oktober in der Aschaffenburger Stadthalle. Jetzt anmelden.
    Wissenswertes für Mütter und Väter, die einzigartige Gelegenheit für Treffen mit Experten und Gleichgesinnten und Infos zu Erziehung, Schule und Familie – das Alles bietet der Regionale Familienkongress am Samstag, 22. Oktober, von 9 bis 15.30 Uhr in der Stadthalle Aschaffenburg. Mütter und Väter von namenhaften Experten erfahren, wie Familienleben noch besser gelingt und wie Probleme bewältigt werden können. Der Familienkongress richtet sich besonders an Eltern mit Kindern im Alter von 3 bis 14 Jahren. In neun Vorträgen, humorvoll und alltagsnah präsentiert, geht es unter anderem um Trennung und Scheidung, Schule, Machtkämpfe in der Familie, Gefühlswelten der Kinder oder Stress bei Kindern. Mit dabei ist Otto Herz, der seinen Fokus auf das „Aufwachsen mit Zuversicht“ und das „Lernen als Lebens-Lust“ legt. Dr. Reinhard Winter gibt Eltern in seinem Vortrag „Jungen brauchen klare Ansagen“ eine einfühlsame „Gebrauchsanweisung“ für einen klaren und gelassenen Umgang mit Jungs an die Hand. Er zeigt welche Kompetenzen in Jungen stecken und wie das Jungengehirn „funktioniert“. Die regionalen Beratungsstellen und Jugendämter bieten Informationsstände, die Buchhandlung Diekmann einen Büchertisch mit den Publikationen der Referentinnen und Referenten sowie anderer namhafter Erziehungs-Autoren. Die Teilnahme am Familienkongress ist kostenfrei, allerdings nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 20. Oktober unter www.familienkongress-untermain.de möglich. Auf Anfrage ist eine Kinderbetreuung buchbar. Weitere Informationen bei Stadt Aschaffenburg: Miriam Ludwig und Oliver Theiß, ´ Telefon 06021 – 330 1794, E-Mail familien@aschaffenburg.de
  • Titelseite des Flyers Familienstützpunkt Innenstadt
    27.09.2016: Einmal bei Mama. Einmal bei Papa. Wechselmodell? Das Beste für das Kind? Vortrag des Interessenverbands Unterhalt und Familienrecht ISUV/VDU e.V. am Donnerstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Im Falle ihrer Trennung und Scheidung bevorzugen die Eltern das Residenzmodell; das Kind hält sich schwerpunktmäßig bei einem Elternteil auf; der Aufenthalt des Kindes beim anderen Elternteil beschränkt sich auf den Umgang, meist vierzehntägig an den Wochenenden. In der Praxis ist zunehmend zu beobachten, dass der andere Elternteil -in der Regel der Vater- das Kind länger als nur an den Umgangstagen bei sich haben will, insbesondere wenn es noch klein ist. Steigt der Betreuungsanteil in dem Maße, dass das Kind jeweils hälftig bei Papa und bei Mama lebt, wird diese Art der Betreuung als Wechselmodell bezeichnet, schlagwortartig: „Eine Woche bei Mama, eine Woche bei Papa, immer im Wechsel“. An diesem Abend informieren die beiden Familienrichterinnen Karin Nikolaus und Bianca Grünewald und Rechtsanwalt Thomas Goes die Eltern über dieses aktuelle Thema; was sind die Voraussetzungen des Wechselmodells, entspricht es dem Wohl des Kindes, welche Auswirkungen hat das Modell auf den Kindesunterhalt bzw. auf die Gewährung sozialer Leistungen wie Unterhaltsvorschuss, Kinderzulage etc.? Anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Poster Elternrunde im Oktober
    26.09.2016: Koki und Familienbildung starten nächste Elternrunde „Rund um die ersten Entwicklungsschritte“. Zielgruppe: Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 3 Jahren“ am Samstag, 15. Oktober, 9.30 bis 14 Uhr in der KiTa am Campus, Würzburger Straße 67
    Die Geburt des Kindes ist ein Ereignis, das den Lebensalltag frischgebackener Eltern verändert und vor neue Herausforderungen stellt. Die Elternrunde bietet Müttern und Vätern die Gelegenheit über diese neue spannende Zeit zu sprechen, sich Informationen und Wissen von Experten rund um die Lebenswelt der 0 bis 3 Jährigen einzuholen. Es gibt zwei Vorträge zu den Themen „Entwicklung und Bindung“ und „Trocken werden“. Das Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch mit Kinderbetreuung. Anmeldung und weitere Informationen bis zum 5. Oktober bei: Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865, Handy Claudia Hühne 0162 257 80 97, Handy Uta Morhart 0162 257 96 85, www.familien-aschaffenburg.de
  • Titelseite Familienstützpunkt Damm
    20.09.2016: „Es war einmal im Zauberwald… Familien-Märchen-Wanderung des Familienstützpunkts Damm. Freitag, 14. Oktober, 15 Uhr, Treffpunkt: Bushaltestelle Nordfriedhof
    Familien mit Kindern im Alter von 3 bis 9 Jahren sind zu einer gemütlichen Wanderung im Strietwald eingeladen. An drei magischen Orten werden für Groß und Klein verschiedene Märchen erzählt. Gegen 16.30 Uhr ist ein gemeinsamer Abschluss auf dem Waldfestplatz geplant. Wir empfehlen eine kleine Stärkung an Essen und Getränken und eine Sitzunterlage mitzubringen. Diese Veranstaltung ist für die ganze Familie kostenfrei. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Regen entfällt die Wanderung. Ihre Anmeldung bitte an: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Playmobil-Familie
    19.09.2016: Tag der Offenen Tür der Stadt Aschaffenburg: Familienstützpunkte bieten Wohlfühlatmosphäre, Informationen und Kinder-Märchen-Theater an. Sonntag, 9. Oktober, 11 bis 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Die drei Aschaffenburger Familienstützpunkte präsentieren sich am Tag der Offenen Tür der Stadt Aschaffenburg. Als Veranstaltungsort haben sie sich für den Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu in der Memeler Straße 12 und 14 entschieden. Die kleinen und großen Besucher erwartet: Still-Lounge, Wickelecke, Kaffee und Kuchen, Bastelmöglichkeiten und als Highlight: Kinder-Mitmach-Märchen-Theater mit Gabriele Zinngraf. Vorstellungsbeginn ist um 13 und 15 Uhr. Eintritt frei. Weitere Informationen: www.familienstuetzpunkt-damm.de, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de, www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • Lust am Lernen wecken
    19.09.2016: „Lust auf Lernen wecken und unterstützen“ Erziehungsvortrag mit Carolin Rieckmann im Familienstützpunkt Innenstadt. Eintritt frei. Montag, 10. Oktober, 20 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Jedes Kind will von Natur aus lernen. Es gilt für Eltern und Fachkräfte diese Ressourcen zu erwecken und zu bewahren. Eltern erziehen nicht nur ihre Kinder, sie tragen auch zu ihrer Bildung bei. Dabei leisten sie einen enorm wichtigen Beitrag, denn entsprechend ihrer Potenziale ermöglichen sie den Schul- und Bildungserfolg ihres Kindes und tragen zur Entwicklung einer positiven Haltung des lebenslangen Lernens bei. Carolin Rieckmann, ganzheitliche Erziehungs- und Familienberaterin, zeigt in ihrem Vortrag wie wichtige der Einfluss der Eltern auf die Lernentwicklung und Zukunftsfähigkeit der Kinder ist. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist dieser höher, als der Einfluss von Lehrern und Unterricht zusammen. Rieckmann erklärt, wie Eltern die Lust auf das Lernen wecken, die Kinder beim Lernen unterstützen und den Schulerfolg positiv beeinflussen können. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    19.09.2016: Neu im Familienstützpunkt Damm: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff mit Elena Winkler zu verschiedenen Themen. Dieses Mal: U-Untersuchung & Impfung am Donnerstag, 6. Oktober, 14.30 bis 16 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern ein Sprachtreff an. Dieser ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt und es werden in einfachen Sätzen vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Los geht’s mit dem Thema U-Untersuchung & Impfung. Ein Experte aus dem Gesundheitsamt begleitet den Sprachtreff und beantwortet Fragen. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich. Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    14.09.2016: „Pumpkin, Calabaza, Pampoen“ – ein interkulturelles Fest rund um den Kürbis in der Familienunterstützenden Einrichtung Gailbach am Freitag, 7. Oktober, 15 bis 18 Uhr, Glaserstraße 5
    Im Rahmen der Interkulturellen Wochen bietet die Familienunterstützende Einrichtung einen Nachmittag aus aller Welt rund um den Kürbis an. Es gibt leckeres Essen, spannende Informationen, Spiele und interessante Sinneserfahrungen. Weitere Informationen: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    05.09.2016: Informationsabend zu Elterngeld und Elternzeit, beruflicher Aus- und Wiedereinstieg mit Ursula Omer (Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.) und Elisabeth Dinkloh (Agentur für Arbeit) im Familienstützpunkt Innenstadt Am Donnerstag, 29. September 2016 um 19 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei.
    Elterngeld und Elternzeit stärken den familiären Zusammenhalt. Es sind Angebote, die es Frauen und Männern gleichermaßen ermöglichen, Zeit für die Familie und den Beruf zu haben. Auch für Alleinerziehende sind Elterngeld und Elternzeit eine wichtige Unterstützung. Familienzeit bedeutet für viele Mütter und Väter aber auch eine berufliche Auszeit und einen Wiedereinstieg nach der Familienphase. Dipl. Sozialarbeiterin Ursula Omer und Elisabeth Dinkloh, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bieten mit ihrem Vortrag einen guten Überblick und Fachwissen. Auch für Fragen ist genügend Zeit eingeplant. Anmeldung bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    05.09.2016: „Grenzen setzen – Mut zur Klarheit!“ Erziehungsvortrag mit Andreas Purschke im Familienstützpunkt Damm. Eintritt frei Am Donnerstag, 22. September, um 19.30 Uhr, Schulstraße 42
    Andreas Purschke ist Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Caritas und gibt Eltern Tipps und Anregungen für den Erziehungsalltag zu Hause. Kinder brauchen Grenzen, die ihnen Orientierung geben. Grenzen setzen heißt, wohlüberlegt Einhalt gebieten. Den Kindern Werte und Regeln des Zusammenlebens vorleben und auch vorgeben - mit dem Bewusstsein, dass ihnen Grenzen Halt und Sicherheit geben. Oft fällt es den Eltern schwer konsequent zu handeln und konsequent Grenzen zu setzen. Eltern, Interessierte und Fachkräfte sind ab 19 Uhr herzlich eingeladen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Zielgruppe sind Erziehende mit Kindern bis im Alter von 12 Jahren. Anmeldung bitte bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    01.09.2016: Aktuelles zum Kindesunterhalt Vortrag des Interessenverbands Unterhalt und Familienrecht ISUV/VDU e.V. im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am Donnerstag, 15. September, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg
    In Kooperation mit dem Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV/VDU e.V. wird Rechtsanawalt Thomas Goes, über Aktuelles zum Unterhalt von minderjährigen und volljährigen Kindern referieren. Eltern sind grundsätzlich verpflichtet den Lebensbedarf des Kindes nach besten Kräften und unter Zurverfügungstellung entsprechender wirtschaftlicher Mittel sicherzustellen. Dieses Unterhaltsprinzip steht in engem Zusammenhang mit der elterlichen Sorge. Insoweit ist nach Maßgabe des § 1606 III 2 BGB geregelt, dass derjenige Elternteil, der das Kind betreut bereits durch diese Pflege- und Erziehungsleistung seiner Unterhaltspflicht hinreichend nachkommt. Der getrennt lebende Elternteil hingegen, der die Kindesbetreuung nicht ausübt, ist zur Zahlung von sogenanntem Barunterhalt verpflichtet. Weiter sichert das umfassende deutsche Unterhaltsrecht den jungen Erwachsenen eine weitreichende finanzielle Unterstützung zu, die von den Eltern zu tragen ist. Obwohl mit dem Erreichen der Volljährigkeit das elterliche Sorgerecht erlischt, besteht über diesen Zeitpunkt hinaus noch Anspruch auf Unterhalt, der sich über den Zeitraum einer Schul- oder Berufsausbildung erstreckt. Viele verschiedene Faktoren und besondere Lebenssituationen sind beim Unterhaltsanspruch und der Berechnung zu berücksichtigen. Rechtsanwalt Goes hilft, dieses komplexe Thema besser zu verstehen und steht im Anschluss an den Vortrag gerne für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo des Familienstützpunkts
    11.07.2016: Wasser marsch! Einladung zur offiziellen Eröffnung des Wasserspielpatzes neben der Großmutterweise am 25. Juli 2016 um 10.30 Uhr
    Der Wasserspielplatz neben dern Großmutterwiese ist pünktlich zu sommerlichen Temperaturen fertig gestellt worden. Er wird feierlich am Montag, 25. Juli 2016 um 10.30. Uhr durch Oberbürgermeister Klaus Herzog eröffnet. Die Kinder können die neuen Wasserspielgeräte ausprobieren. Die Familienstützpunkte bieten Kinderschminken, Gasballons mund Mit-Mach-Lieder an.
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    08.07.2016: Ein Jahr Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus! Feier am Mittwoch, 20. Juli, in Gailbach
    Der Kindergarten St. Matthäus in Gailbach hat allen Grund zu feiern. Seit einem Jahr ist er „Familienunterstützende Einrichtung“. Mütter, Väter, Pädagogen und Interessierte sind am Mittwoch, 20. Juli, von 14 bis 16 Uhr, herzlich in die Glaserstraße 5 eingeladen. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Rückblick auf abgeschlossene Projekte und ein Ausblick auf das Programm für 2016/2017 sowie Kaffee und Kuchen. Die Einrichtung bietet eine Krabbelgruppe, dialogische Elternrunden und spezielle Vater-Kind-Aktionen an. Sie ist ein Ort für Familien und möchte Eltern im Erziehungs- und Familienalltag kompetent unterstützen. Weitere Informationen bei Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Telefon 0602168331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    25.06.2016: Komm wir suchen einen Schatz – Geocaching im Gailbacher Wald
    Vater-Kind-Aktion der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus in Gailbach am Samstag, 9. Juli, um 15 Uhr, Hofgartenweg 22 (Spielplatz am Weinstadtl) Ausgehend von der Bedeutung der Worte „Geo“ (dt. Erde) und Cache (dt. geheimes Lager) folgen Väter und Kinder vielen Hinweisen, um das Versteck mit unbekanntem Inhalt zu suchen. Matthias Englert, Erzieher in der familienuntertsützenden Einrichtung begleitet die Teilnehmer bei der Schatzsuche 2.0. Väter und Kinder werden gemeinsam Rätsel lösen, Hinweise kombinieren und im Team zusammenarbeiten. Wichtig: Bitte bringen Sie ein funktionstüchtiges Smartphone mit einer Kompassfunktion oder entsprechender App sowie festes Schuhwerk und Getränke mit. Bei starkem Regen fällt die Schatzsuche aus. Weitere Informationen und Anmeldung bitte an: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo des Familienstützpunkts und der Familienuntertsützenden Einrichtung
    23.06.2016: Aschaffenburger Familienstützpunkte und Familienunterstützende Einrichtung beim Kinderkulturtag am 3. Juli im Nilkheimer Park vertreten
    Infostand der Familienbildung und KoKi ergänzen das Beratungsangebot Die Familienstützpunkte, die Familienunterstützende Einrichtung, die Familienbildung und KoKi beteiligen sich auch dieses Jahr wieder am Kinderkulturtag. Von 12 bis 18 Uhr bieten sie Informationen, Beratung, eine Still-Lounge und Bastel- und Mitmachideen an. Die Kinder können kreativ sein, während sich die Eltern kompetent zu Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten rund um den Familienalltag beraten lassen. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865, www.familien-aschaffenburg.de Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Jugendhilfeplanung/ Familienbildung Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    22.06.2016: Kreativkurs im Familienstützpunkt Innenstadt für Zweit- und Drittklässler
    Kreativkurs im Familienstützpunkt Innenstadt für Zweit- und Drittklässler immer mittwochs um 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg Der Familienstützpunkt Innenstadt lädt Zweit- und Drittklässler ein, ihre Kreativität auszuleben. Die Kreativgruppe trifft sich immer wöchentlich im Pfarrsaal Herz-Jesu, um gemeinsam Spaß zu haben, zu malen, basteln und zu werken. Organisiert wird das Kreativangebot von Sabina und Sabina, zwei Erzieherinnen in Ausbildung. Das Kreativ-Angebot ist kostenlos. Weitere Informationen und eine kurze Anmeldung bitte bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    18.05.2016: Vater-Kind-Aktion: „Schiff Ahoi“. Für Väter mit Kindern ab 3 Jahren am Freitag, 24. Juni, von 15 bis 19.30 Uhr Treffpunkt: Bushaltestelle Aschaffenburg, Damm Fahrbachweg
    Gemeinsam mit ihrem (Groß)Vater dürfen die Kinder ein eigenes kleines Schiff bauen! Anschließend wird bei einer kleinen Wanderung getestet, ob die Schiffe auch „bachtauglich“ sind. Es geht ca. 1 Stunde durch den Wald und über Wiesen. Die Kinder sollten wanderfreudig sein und den Weg ohne Kinderwagen zurücklegen können. Der gemeinsame Abschluss findet auf dem „freiRaum Rosenberg“ statt. Alle fleißigen Schiffsbauer können sich dort mit Essen und Getränken stärken. Von dort sind es nur wenige Minuten zurück zum Treffpunkt. 5 Euro pro (Groß)vater. Weitere Informationen und Anmeldung bis 10. Juni an: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Logo Miteinander im Zentrum
    17.05.2016: Vater-Kind-Aktion: Von wilden Bienen und Brummern: Bau von Nisthilfen mit anschließendem Mittagessen für Väter mit Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren am Samstag, 4. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr im MIZ, Badergasse 7, Aschaffenburg
    In Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz bietet das MIZ - Miteinander im Zentrum e.V. für (Groß)väter und ihr (Enkel)kind die Gelegenheit, Interessantes über die Biologie und die Lebensweise von Wildbienen zu erfahren. Neben der Honigbiene gibt es viele hundert Bienen und Wespen, die eine große Rolle im Naturhaushalt spielen. An diesem Samstag werden Nisthilfen für den heimischen Garten und Balkon gebaut. Der Abschluss bildet das gemeinsame Mittagessen. 5 Euro pro (Groß)vater, 2,50 Euro pro (Enkel)kind. Weitere Informationen und Anmeldung bis 20. Mai bei: Sandra Krug, Miteinander im Zentrum e.V., Email: sandra.krug@miz-ab.de, Tel. 2 98 76, www.miz-ab.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Damm
    13.05.2016: Elterncafé im Familienstützpunkt Damm am Freitag, 20. Mai, 8.30 bis 10.30 Uhr, Schulstraße 42, Aschaffenburg
    In Kooperation mit den Stadtteilmüttern lädt der Familienstützpunkt Damm zum Elterncafé ein. Eltern können bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch kommen und sich austauschen. Das Elterncafé findet bei schönem Wetter im Hof statt. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    03.05.2016: Elisabeth Dinkloh (Agentur für Arbeit) zu Gast in der Babyspielgruppe: Infos zu Wiedereinstieg in den Beruf, Minijob & Co am Donnerstag, 12. Mai, 9.30 bis 11 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Jeden Donnerstag treffen sich Mütter und Väter mit ihren Kindern im Krabbelalter zur Babyspielgruppe im Pfarrsaal des Familienstützpunkts Innenstadt. Dieses Mal ist Elisabeth Dinkloh, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, der Agentur für Arbeit zu Gast. Sie informiert und berät zum Wiedereinstieg in den Beruf, Mini-Jobs und Midi-Jobs. Wie kann Beruf und Familie vereinbart werden? Welche Arbeitszeitmodelle gibt es? Welche rechtlichen Regelungen gibt es für den Mini-Job oder Midi-Job? Wie sieht meine soziale Absicherung aus? Wie kann die Agentur für Arbeit unterstützen? Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    02.05.2016: Familienfest in Gailbach am Montag, 9. Mai, ab 16.30 Uhr, Gailbacher Sportplatz, Stengertsweg, Aschaffenburg
    In Kooperation mit den Kickers Gailbach bietet die Familienunterstützende Einrichtung Gailbach am 9. Mai ein Spiel- und Sportfest für Familien an. Beginn ist um 16.30 Uhr. Die Familien erwarten eine große Tombola sowie Spiel- und Spaßangebote für die Kinder. Die Kickers Gailbach kümmern sich um Speisen und Getränke. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Plakat der Vatertage
    26.04.2016: Vater-Kind-Aktion: Mit Papa auf Kräutertour. Selbstgemachte Limo und mehr! Für Väter mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren am Samstag, 7. Mai, von 13 bis 15.30 Uhr Treffpunkt: vor der Herz-Jesu-Kirche, Saarstraße 4, Aschaffenburg.
    Der Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu ruft (Groß)väter und ihr (Enkel)kind zur gemeinsamen Wanderung auf. Unter Anleitung einer fachkundigen „Kräuterfrau“ werden bei einer Wanderung im Aschaffenburger Wald und in Richtung Haibach gesammelt. Dabei gibt es viel Wissenswertes, viele Tipps und Anregungen. Spannend wird die Suche nach bestimmten geheimen Kräutern und was man daraus alles machen kann. Nach erfolgreicher Suche geht es an die „Verarbeitung der Schätze“ – ein Erlebnis für Groß und Klein. Limonade und andere Getränke gehören dazu, ebenso leckere Brotaufstriche und noch so manche Köstlichkeit. 5 Euro pro (Groß)vater. Weitere Informationen und Anmeldung bis 29. April bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Damm
    25.04.2016: Buntes Familienfest: Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael feiert 1-Jähriges Bestehen am Mittwoch, 4. Mai, von 15 bis 17 Uhr, Schulstraße 42, Aschaffenburg
    Der Familienstützpunkt Damm lädt Mütter, Väter, Kooperationspartner und Interessierte zu einer kleinen Feier ein. Beginn ist um 15 Uhr. Die Besucher erwartet ein Tanzauftritt der Kinder, Kindeschminken, Basteltische, Kaffee und Kuchen. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Monatsprogramm der Aschaffenburger Familienstützpunkte
    23.04.2016: * NEU * NEU* Monatsprogramm der Familienstützpunkte *
    Die drei Aschaffenburger Familienstützpunkte werben künftig mit einem gemeinsamen Veranstaltungsplakat. Eltern sehen nun auf einen Blick, was, wann, in welchem Familienstützpunkt stattfindet.
  • Logo des Familienstützpunkts
    22.04.2016: Gemeinsam aktiv am „Offenen Nachmittag“: 4 Jahre Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin auch mit Vater-Kind-Aktion am 29. April von 14.30 bis 16.30 Uhr, Hefner-Alteneck-Str. 35, Aschaffenburg
    Zum 4-Jährigen Bestehen bietet der Familienstützpunkt einen „Offenen Nachmittag“ und eine Vater-Kind-Aktion an. Interessierte können die Angebote, das Team und den Familienstützpunkt kennenlernen. „Nicht Fleisch und Blut, das Herz macht uns zu Vätern.” (Friedrich von Schiller). Ganz besonders lädt der Familienstützpunkt auch Väter ein und möchte ihnen Gelegenheit bieten, mit ihren Kindern aktiv etwas zu gestalten. Dies soll den Kindergartenkindern und Schülern zu Gute kommen: wird es eine Spielhütten im Garten – oder vielleicht wird ja auch ein Piratenschiff daraus? Alternativ wird eine Ecke im Garten gestaltet oder ein Spielhaus mit Tunnel aus Weiden geflochten. Unkostenbeitrag: 6 Euro. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bei: Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa St. Martin Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 91634, www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    15.04.2016: Frühlingscafé mit „Pflanzentausch-Börse“ und „Self-Made-Markt“ im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am Samstag, 23. April von 14 bis 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg
    Ein Self-Made-Markt, Kreativ-Workshop und eine Pflanzentausch-Börse warten auf die Besucher: Der Familienstützpunkt Innenstadt lädt bei frühlingshaften Temperaturen zu Kaffee, Kuchen und Kreatives ein. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo Elternrunde
    22.03.2016: Elternrunde für Mütter und Väter mit Kindern von 3 bis 6 Jahren an Rund um das Thema Schulfähigkeit am Samstag, 23. April 2016 von 9.30 bis 14 Uhr im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck, Hefner-Alteneck-Str. 35, 63743 Aschaffenburg.
    In der Zeit vom 3. bis zum 6. Lebensjahr verändert sich Ihr Kind vom Kleinkind zum Schulkind. Das Kind wächst, sein Babyspeck verschwindet, gleichzeitig nimmt es auch an Gewicht zu weil sich Knochen und Muskelgewebe bilden. Auch das Gesicht wird ausgeprägter und vielleicht fallen auch schon bald die ersten Milchzähne aus. Die Elternrunde bietet Mütter und Väter die Gelegenheit über diese spannende Zeit zu sprechen, sich Informationen und Wissen von Experten rund um das Thema Schulfähigkeit, geistige, seelische und körperliche Entwicklung des Kindes einzuholen. Das Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch mit Kinderbetreuung. Anmeldung und weitere Informationen bis zum 13. April bei: Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865, Handy Claudia Hühne 0162 257 80 97, Handy Uta Morhart 0162 257 96 85, www.familien-aschaffenburg.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    02.03.2016: Workshop: Vom Drahtesel zum Rennpferd in 3 Stunden. Unser Fahrrad wird „Fit für den Frühling“ am Samstag, 16. April 2016 von 14 bis 17 Uhr, Glaserstraße 5 Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus in Gailbach lädt (Groß)väter mit Enkel(kind) ab 3 Jahren ein
    Der Frühling kommt und die Fahrräder sind nicht bereit? Dann bietet sich in diesem Workshop die Gelegenheit zu putzen, Rost zu entfernen, zu ölen, Kleinigkeiten zu reparieren u.v.m. Fachmännisch Begleitet wird der Workshop vom Betreiber des Fahrradhofs Großwallstadt. Parallel zur Werkstatt wird es einen Verkehrsparcours geben der neben der spielerischen Vermittlung einiger grundlegender Verkehrsregeln auch zur Veranstaltung von kleinen (Wett)spielen dient. Die Veranstaltung findet im Freien statt. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bis zum 14. April bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    02.03.2016: Info-Abend der Verkehrswacht zu „Kinder sicher im Straßenverkehr“ im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am Donnerstag, 14. April von 18.30 bis 20 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg
    Die Verkehrswacht informiert Mütter und Väter zum Thema Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht gibt nützliche Tipps und Hinweise wie Kinder für ein richtiges Verhalten im Straßenverkehr sensibilisiert werden. Vieles lässt sich schon von Beginn an vermitteln, wenn Kinder im Auto mitfahren. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo der Familienbildung der Stadt Aschaffenburg
    01.03.2016: „Auf die Vielfalt kommt es an! Wie erreichen wir mit unseren Angeboten alle Eltern?“ Workshop für pädagogische Fachkräfte am 12. April von 17.30 bis 19.30 Uhr, Tagungscenter der Stadthalle Aschaffenburg
    Der Workshop mit Prof. Dr. Katherine Bird & Wolfgang Hübner richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, in Familienstützpunkten und im Hort. Katherine Bird und Wolfgang Hübner möchten mit den WorkshopteilnehmerInnen gemeinsam überlegen, worauf es ankommt, damit nicht immer dieselben Eltern die Angebote wahrnehmen. Es wird gemeinsam über den Abbau von Barrieren und der Schaffung von Zugangswegen, auch für schwer erreichbare Familien diskutiert. Die Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen und Ihre Anmeldung bis zum 4. April richten Sie an: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Plakat der Vatertage
    19.02.2016: Vatertag umgekehrt: Väter machen ihrem Kind ein Geschenk Veranstaltungsreihe „Vatertag(e) - 26 gute Ideen für Väter und ihre Kinder“ startet im April
    Vatertag - der Papa wird von seinen Kindern mit einem Frühstück überrascht und bekommt Gutscheine und selbstgemachte Basteleien. Aber was, wenn der Vatertag einmal ganz anders abläuft? Wenn der Vater dem Kind ein Geschenk macht und mit seinem Sohn oder seiner Tochter etwas unternimmt? Die von den drei Jugendämtern Stadt Aschaffenburg, Landkreis Aschaffenburg und Miltenberg sowie der Familienseelsorgen am Bayerischen Untermain angebotene Veranstaltungsreihe „Vatertag(e) – 26 gute Ideen für Väter und ihre Kinder“ bietet von April bis Juni eine Fülle an Ideen, um den Vätern neue Visionen für eine lebendige Vaterschaft zu bieten. Die Veranstalter möchten Väter ermutigen, ihre Vaterrolle nicht nur aus der Perspektive der Verantwortung zu sehen. Vatersein ist eine Bereicherung, denn in jedem Mann steckt noch ein Kind. Vatersein ist aber vor allem eine Bereicherung für das Kind, das von seinem Papa lernt, ihm nacheifert und Orientierung für sein späteres Leben bei ihm findet. Die Vatertage laden zum gemeinsamen Bauen, Basteln, Kochen, Bogenschießen und Wandern ein. Die Broschüre mit den Angeboten der Vatertage und weitere Informationen gibt es bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 06021 330 - 1794
  • Plakat Erziehungsvortrag Väterlicherseits
    17.02.2016: Unterhaltsamer Erziehungsvortrag mit Björn Süfke am 11. April 2016 um 18:30 Uhr im Bürgerzentrum Elsenfeld, Eintritt frei.
    "Väterlicherseits – wie aktive Vaterschaft die Welt verbessern wird“ so lautet der Titel des Erziehungsvortrags mit Björn Süfke am Montag, den 11.April 2016 um 18:30 Uhr im Bürgerzentrum in Elsenfeld. Süfke ist selbst Vater von drei Kindern, Autor und Psychotherapeut. Auf witzige, ernste und fachlich-analytische Weise lässt er in das Innere der Männer blicken und zeigt, wie Väter die spannendste, verwirrendste und beste Zeit ihres Lebens managen. Ein unterhaltsamer Vortrag auch für Mütter. Zu Beginn findet die Preisverleihung des Fotowettbewerbs "Mein Papa ist der Beste - Väter in Aktion" statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Tel. 06021 - 330 1794, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de
  • Plakat Fotowettbewerb
    02.02.2016: Fotowettbewerb: „Mein Papa ist der Beste! – Väter in Aktion!“. Einsendeschluss am 11. März 2016
    Mit Papa gemeinsam Boot fahren, im Kaufladen spielen oder einen Hasenkasten bauen. All das sind Motive, die am Fotowettbewerb „Mein Papa ist der Beste! – Väter in Aktion!“ teilnehmen können. Es werden die besonderen Momente von Vätern mit ihrem Kind gesucht. Je ausgefallener, desto besser, denn klassische Familienportraits zu Geburtstag oder Weihnachten sind bekannt. Vielmehr geht es darum, die Jury mit Schnappschüssen zu überraschen, denn Väter haben ihrem Kind gegenüber ganz eigene Fähigkeiten und andere Kompetenzen als Mütter. Zudem möchte der Fotowettbewerb den „neuen Vätern“ und ihrem Engagement für Elternzeit und der Vereinbarkeit von Familienleben und Beruf Ausdruck verleihen Zu gewinnen gibt es tolle Preise für einen schönen Tag mit der ganzen Familie. Weitere Informationen bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Plakat Flohmarkt von Frauen für Frauen
    01.02.2016: Ladies Night: Flohmarkt von Frauen für Frauen am Samstag, 12. März 2016 von 19 bis 22 Uhr im Pfarrsaal, Schulstraße 42
    Das Team des Elternbeirats des Familienstützpunkts Damm lädt zum Flohmarkt ein. Unter dem Motto „Ladies Night“ können Kleidung, Schuhe, Accessoires, Deko und vieles mehr verkauft und gekauft werden. Ein DJ und Cocktails sorgen für nettes Ambiente. Verkaufstische können bis zum 3. März für 8 Euro gemietet werden. Der Eintritt beträgt 2 Euro pro Person, inklusive Begrüßungssekt (ab 16 Jahren). Weitere Informationen und Anmeldung bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    27.01.2016: Im Notfall handlungsfähig sein: Erste Hilfe am Kind am Samstag, 12. März 2016 von 9.30 Uhr bis 17 Uhr im Pfarrsaal, Glaserstraße 5, Aschaffenburg/ Gailbach
    Die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus, Gailbach, veranstaltet für Eltern, Großeltern und Betreuungspersonen einen Erste Hilfe-Kurs am Kind. Was tun bei Unfällen, Verbrennungen, Verschlucken und Atemnot? Dr. med. Katrin Werth und Marc Flüthmann sind Kinderärzte und werden mit praktischen Übungen und Tipps aus dem Kinderarzt-Alltag zeigen, was bei einem Notfall zu tun ist. Die Teilnahme kostet 39 Euro (bei 15 Anmeldungen) oder 30 Euro (bei 20 Anmeldungen). Mit inbegriffen sind Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen und Getränke. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bis 26. Februar bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Plakat Deutschkurs in Damm
    26.01.2016: Deutschkurs für Frauen im Familienstützpunkt Damm, Schulstraße 42. Kursbeginn am Dienstag, 8. März 2016 von 14.30 bis 15.30 Uhr
    Für Frauen mit geringen Deutschkenntnissen bietet der Familienstützpunkt Damm einen Sprachkurs an. Dozentin Elenea Winkler möchte an 12 Terminen Frauen beim Deutschlernen unterstützen, denn Sprache ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration. Der Kurs startet am Dienstag, 8. März 2016 um 14.30 und findet jeweils dienstags und donnerstags von 14.30 bis 15.30 Uhr statt. Parallel wird eine Kinderbetreuung angeboten. Das Angebot ist kostenlos. Probeunterricht am 8. März ist möglich. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    21.01.2016: "Erste Hilfe am Kind" Elternkurs am Dienstag, 3. März 2016 von 18.30 bis 21.30 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Straße 12 und 14
    Willi Kerber ist Ausbildungsleiter beim Malteser Hilfsdienst e.V. und zeigt Müttern, Vätern, Fachkräften und Großeltern, woran sie Notfälle erkennen können und wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen funktioniert. Er gibt Ratschläge für Behandlung von Verletzungen bei Kindern und allgemeine Hinweise zum „Notfallmanagement“. Einzelpersonen zahlen für den Kurs 15 Euro, Paare zahlen 25 Euro. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    20.01.2016: Trennung, Scheidung un Patchworkfamilien: Erziehungsvortrag mit Andreas Purschke am 29. Februar 2016 um 19.30 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Straße 12 und 14
    Andreas Purschke ist Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Caritas und gibt Eltern Tipps und Ratschläge zum Umgang mit Trennungssituationen und dem Zusammenleben in einer Patchworkfamilie. Er beleuchtet die Situation der Erwachsenen, das Empfinden der Kinder und das Zusammenspiel mit neuen Partnern. Er gibt Antworten auf die Fragen: Wie kann ich mein Kind in der Trennungsphase unterstützen? Wie kann ich nach all den Kränkungen des Partners/der Partnerin ihn/sie als guten Elternteil anerkennen? Wie kann ich meinen neuen Partner integrieren? Wie löse ich mögliche Autoritäts- oder Eifersuchtsprobleme? Eltern, Interessierte und Fachkräfte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Damm
    19.01.2016: Familienwanderung entlang der Aschaff: Eine Familienwanderung veranstaltet der Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael am Freitag, 29. Januar. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Familienstützpunkt, Schulstraße 42.
    Der geplante Rungweg entlang der Aschaff dauert rund eine Stunde und ist auch für Kinderwagen geeignet. Für einen gemeinsamen Abschluss im Außengelände des Kindergartens stehen Kleinigkeiten an Essen und Trinken bereit. Die Kinder dürfen sich auf frische Waffeln freuen. Sollte das Wetter zu schlecht sein, wird für alle Kinder in der Turnhalle eine Bewegungsbaustelle angeboten. Infos und Anmeldung bis Montag, 25. Januar, bei Johanna Hummels im Büro des Familienstützpunktes, Telefon 06021/3719415, E-Mail: E-Mail: fsp.damm@aschaffenburg.de
  • Logo der Familienbildung der Stadt Aschaffenburg
    08.01.2016: AUSGEBUCHT! „Helau! Kleinkinder basteln Zauberhaftes für Fasching“. Bastelangebot für Mamas und Papas mit Kindern bis drei Jahren am Samstag, 30. Januar 2016, von 10.30 bis 12 Uhr im MIZ, Miteinander im Zentrum e.V. (ehemals MütZe), Badergasse 7, Ecke Riesengasse 12, 63739 Aschaffenburg.
    An diesem Samstag wird die fünfte Jahreszeit begrüßt. Eltern und ihre Kleinkinder bis drei Jahren sind eingeladen, Buntes für Fasching zu basteln. Mit lustigen Faschingsgesichtern, Zauberhüten und Zauberstäben sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Vorbereitet und angeleitet von Anna Valenta, selbst Mutter und Werklehrerin erhalten Mütter und Väter Ideen und Anregungen, wie für Fasching geschmückt und der Nachwuchs altersgerecht gefördert werden kann. Ab 10 Uhr stehen im Offenen Treff Kaffee, Getränke und kleine Snacks bereit. Das Angebot ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldung bis 22. Januar bitte an: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Jugendhilfeplanung/ Familienbildung Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Familienfreundliche Stadt Aschaffenburg
    21.12.2015: Aschaffenburger Familienwegweiser wieder erhältlich
    Die Neuauflage liegt nach den Weihnachtsfeiertagen im Rathaus aus. Für die vierte Auflage des Aschaffenburger Familienwegweisers wurden der Inhalt und das Layout komplett überarbeitet. Mit Unterstützung der Planungsgruppe Familie hat die beliebte Broschüre für Familien an Attraktivität und Qualität gewonnen. Neu mit aufgenommen sind unter anderem Informationen zu KoKi, den Familienstützpunkten und dem Thema Inklusion.
  • Flyer Vorderseite Familienstützpunkt Innenstadt
    20.12.2015: "Sicher und Geborgen im Leben": Bedeutung und Entwicklung von Bindung im ersten Lebensjahr des Kindes. Ein Vortrag in Kooperation mit Donum Vitae Aschaffenburg e.V. am Dienstag, 19. Januar 2016 um 19 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Str. 12 und 14
    Eltern-Kind-Bindung: Warum sie so wichtig ist. Wie funktioniert Bindung zwischen Eltern und Kindern? Eine sichere Bindung stellt eine gute Voraussetzung für die Entwicklung des Gehirns, der Eigenständigkeit bzw. Autonomie und der Lebensfähigkeit im sozialen Miteinander dar. Es wird ein Beziehungsnetz aufgebaut. Die Entwicklung der Selbstständigkeit vollzieht sich über Etappen von der Geburt bis zum Ende der Pubertät und wird im Idealfall zeitlich vom Autonomiestreben des Kindes gesteuert. Weitere Informationen und Anmeldung bitte an Erika Schneider-Hellwig, fsp.innenstadt@aschaffenburg.de oder 371 73 73
  • Flyer Familienstützpunkt Damm
    19.12.2015: Tag der Offenen Tür am Sonntag, 17. Januar 2016 im Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Schulstraße 42
    Der Familienstützpunkt öffnet von 14 bis16 Uhr für alle interessierten Familien seine Türen. Die Gruppenräume dürfen erkundet werden, für die Kinder gibt es eine Bewegungsbaustellen und für die Eltern Informationen rund um den Familienstützpunkt und Kindergarten. Außerdem können Eltern ihr Kind für kommende Kindergartenjahr anmelden. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    18.12.2015: Tag der Offenen Tür am Samstag, 16. Januar 2016 im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Memeler Straße 12 und 14. Eltern können zum Entdecken kommen
    Das Team des Familienstützpunkts Innenstadt möchten interessierten Eltern die Krippen- und Kindergartenräume präsentieren und Fragen zum Betreuungs- und Bildungsangebot beantworten. Unter dem Motto „Einfach vorbeikommen und entdecken“ sind Mütter und Väter zwischen 10 und 13 Uhr herzlich eingeladen. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Plakat zu Gelassen und sicher im Erziehungsalltag
    03.12.2015: Gelassen und sicher im Erziehungsalltag: Broschüre mit Elternkursen in der Region Bayerischer Untermain in der 3. Auflage erschienen
    Kinder sind mit das Schönste im Leben. Doch Eltern zu sein, ist nicht immer einfach. Oft sind es die täglichen Aufgaben im Familienalltag, die eine Herausforderung sind. Damit Eltern in ihrer Erziehung gelassen bleiben, hat die regionale Familienbildung (Landkreis Aschaffenburg und Miltenberg, Stadt Aschaffenburg) eine Broschüre mit Elternkursen in der Region Bayerischer Untermain erstellt. Die darin enthaltenen Kurse sollen Erziehende unterstützen, die Turbulenzen des Familienalltags entspannt zu meistern und das Zusammensein in der Familie zu genießen. Die Kurse haben das Ziel, Eltern in ihrer Erziehungskompetenz zu stärken und erzieherisches Grundwissen zu vermitteln. Darüber hinaus soll die Interaktion zwischen den Eltern und die Beziehung zum Kind gestärkt werden. Da sich die Angebote der Broschüre nur an Gruppen richten, lernen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer untereinander kennen und können neue Kontakte knüpfen. Austausch wird gefördert. Die Broschüre umfasst Kurse für Eltern mit Kindern von 0 bis 18 Jahren. Von DELFI über KESS bis hin zu PEKIP, Interessierte werden sicher fündig. Weitere Informationen sowie die Elternbildungsbroschüre als gedrucktes Exemplar erhalten Sie im Büro des Oberbürgermeisters oder an der Infotheke des Rathauses.
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    30.11.2015: Einladung zum Vater-Kind-Basteln: Ein Weihnachtsgeschenk für Mutti
    Vater-Kind-Basteln Väter und Großväter sind zu einem gemeinsamen Bastelnachmittag mit ihren Kindern und Enkelkindern am Freitag, 11. Dezember, ab 17 Uhr in die Räume der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus/ Gailbach, Glaserstraße 5, eingeladen. Weitere Informationen und Anmeldung bei Barbara Weis, E-Mail: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Telefon 06021 68331
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    27.11.2015: Eng Verbunden: Beratung rund ums Tragen von Babys und Kleinkindern: Ein Angebot für Schwangere, Mütter und Väter am Donnerstag, 3. Dezember 2015 um 9.30 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Str. 12 und 14
    Tragen ist Nähe, spendet Geborgenheit, heißt die Welt auf Augenhöhe zu entdecken, erleichtert den Alltag, steigert die Flexibilität, macht Spaß, stärkt die Bindung und wirkt beruhigend. Eine ausgebildete Trageberaterin kommt am 3.Dezmeber um 9.30 Uhr in die Bbayspielgruppe des Familienstützpunkts. Sie gibt einen Überblick bei der Vielzahl an Bindeweisen, Tüchern und Tragehilfen, damit Mütter und Väter „eng verbunden“ das Tragen Ihres Babys oder Kleinkindes genießen können. Aber auch schon in der Schwangerschaft gibt es Bindeweisen die den Bauch stützen und bei Beschwerden entlasten können. Weitere Informationen und Ihre Anmeldung bitte an Frau Erika Schneider-Hellwig, fsp.innenstadt@aschaffenburg.de Das Angebot richtet sich an werdende Eltern, Mütter und Väter. Pro TeilnehmerIn wird ein Unkostebeitrag von 3 Euro erhoben.
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    06.11.2015: Die Familienunterstützende Eirnichtung Gailbach lädt am 19, November von 20 bis 22 Uhr zum "Dialogischen Elternseminar" ein
    Um Ihre Kinder bestmöglich zu begleiten, müssen Eltern eine Vielzahl von Entscheidungen treffen. Dabei ist es notwendig Vertrauen in die eigene Urteilsfähigkeit und das Gespür für den richtigen Weg im Umgang mit dem Kind zu entwickeln. Alle Eltern sind eigeladen und herzlich willkommen in den Erfahrungsaustausch zu treten und gemeinsam in der Gruppe nach Antworten zu suchen. Die Seminarbegleiterinnen Barbara Weis und Claudia Remmele geben Impulse und unterstützen. Bitte melden Sie sich telefonisch (06021 - 68 331) oder per Email (FuE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com) an.
  • Flyer Familienstützpunkt Damm
    05.11.2015: Einladung: Mütter und Väter basteln gemeinsam mit ihren Kindern am 25. November 2015 von 15 Uhr bis 16.30 Uhr im Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Schulstr. 42
    Alle Mamas und Papas sind zum gemeinsamen Basteln mit ihren Kindern eingeladen. Ob Tischlichter oder Fensterschmuck: für jeden ist etwas dabei. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt. Das Angebot ist kostenlos. Bitte melden sie sich bis zum 20. Neovember bei Johanna Hummels, Fachkraft des Familienstützpunkts (fsp.damm@aschaffenburg.de oder 06021 - 371 94 15) an. Weitere Informationen unter www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    04.11.2015: Vortrag im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am 19. November 2015 um 19 Uhr, Memeler Straße 12 und 14: "Liebevoll bgeleiten ... Entdecken, staunen fühlen mit allen Sinnen" - die psychosexuelle Entwicklung im Vorschulalter
    Eine liebevolle und verantwortungsbewusste Begleitung bei der körperlichen Entwicklung und Körperwahrnehmung umfasst viele Themen. An diesem Elternabend erfahren Sie Interessantes über die sexuelle Entwicklung von Anfang an. Dabei geht es um Körper-erfahrung, die Entwicklung eines positiven Selbstwertgefühles sowie Beziehungs- und Liebesfähigkeit. Kindliche Neugier und Erkundungsverhalten, den Aufbau vertrauensvoller Bindung. Wie kann ich mein Kind gut fördern und unterstützen? Welche Ausdrucksformen kindlicher Sexualität sind normal? Referentin des Abends ist Anabell Staab (Donum Vitae Aschaffenburg e.V.). Der Eintritt ist frei. Weitere Informationen und Anmeldung bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73 www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 20.10.2015: Kleinkinder hatten Spaß mit Kleister und Tanenzapfenwichtel
    Angebot soll 2016 fortgesetzt werden.
  • Plakat zu
    19.09.2015: Erziehungsvortrag mit Ursula Omer am 29. Oktober um 18.30 Uhr im Martinushaus, Treibgasse 26, Aschaffenburg. Eintritt frei.
    „Schlaf', Kindlein Schlaf'!“ - jeder kennt dieses Wiegenlied. Doch in der Realität reicht das Singen eines Einschlafliedes häufig nicht aus, um das Kind zum Schlafen zu bringen. In Ihrem Vortrag „Schlaf´, Kindlein schlaf!“´ am Donnerstag, 29. Oktober um 18.30 Uhr im Martinushaus, Treibgasse 26, zeigt die Dipl. Sozialarbeiterin und Beraterin Ursula Omer, Müttern und Vätern Tipps um die Schlafprobleme des Kindes lösen zu können. Probleme des Kindes beim Ein- und Durchschlafen stellen für viele Eltern eine große Belastung dar. Insbesondere dann, wenn der eigene Schlaf darunter leidet. Rat- und Hilflosigkeit, Verzweiflung – aber auch Wut, sind in dieser Situation häufige Begleiter. Schnell liegen die Nerven blank und das Familiensystem wird zeitweise auf die Probe gestellt. In ihrem Vortrag möchte Ursula Omer durch allgemeine Informationen zur Schlafentwicklung Eltern unterstützen, eventuell Ein- und Durchschlafstörungen vorbeugend begegnen zu können. Die Referentin zeigt, dass der individuelle Schlafbedarf, der Schlaf- und Wachrhythmus, die Schlafumgebung und auch das nächtliche Füttern eine wichtige Rolle spielen.
  • Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    18.09.2015: Feiern Sie mit: 1 Jahr Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu; Am Freitag, 23. Oktober ab 14.30 Uhr wird in der Memeler Straße 12 und 14 mit einem Kinder-Mitmach-Theater und Köstlichkeiten rund um die Kartoffel gefeiert.
    Ein erfolgreiches erstes Jahr liegt hinter dem Familienstützpunkt. Für das Team ein Grund zum Feiern. Mütter, Väter, Kooperationspartner und Interessierte sind ab 14.30 Uhr zu einer kleinen Feierstunde eingeladen. Die Gäste können sich über die Aktivitäten des Familienstützpunkts informieren und Köstlichkeiten rund um die Kartoffel genießen. Um 15.00 Uhr beginnt das Kinder-Mitmach-Theater „Die Müllmaus“ und erklärt den kleinen Gästen auf spielerische Weise die Wichtigkeit von Mülltrennung und Müllvermeidung. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 06021 - 371 73 73 www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Kind bastelt
    17.09.2015: AUSGEBUCHT: Bastelangebot für Mütter und Väter mit Kleinkindern bis zum 3.Lebensjahr am Samstag, 17. Oktober 2015 von 11.30 Uhr bis 13 Uhr im MIZ, Badergasse 7, Ecke Riesengasse 12, Aschaffenburg
    In Koooperation mit demn MIZ; Miteinander im Zentrum e.V. veranstaltet die Stadt Aschaffenburg wieder ein Herbstbasteln für Familien mit Kindern bis zum dritten Lebensjahr. Eltern können gemeinsam mit Ihrem Kind basteln. Sie können andere Mütter, Väter und Kinder kennenlernen. Sie können Anregungen und Ideen für zu Hause mitnehmen. Es werden Herbstlampions mit gepressten Blättern, Herbstwichtel und selbstgefilzte Herbstblumen gebastelt. Angeleitet von Anna Valenta, selbst Mutter und Werklehrerin. Das Team des MIZ – Miteinander im Zentrum e.V. stellt Getränke und kleine Snacks für Sie bereit. Das Angebot ist kostenlos. Bitte senden Sie Ihre Anmeldung bis zum 9. Oktober an miriam.ludwig@aschaffenburg.de Model Foto: colourbox.de
  • Flyer Familienstützpunkt Damm
    16.09.2015: ENTFÄLLT: Der Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael lädt am Freitag,16. Oktober 2015 um 14.30 Uhr zur Familienwanderung ein
    Es wird gewandert! Der Familienstützpunkt Damm organisisert für alle Familien eine geführte Wanderung durch den Park Schönbusch. Der Bus bringt alle Familien hin und zurück. Im Park Schönbusch wird zusammen gepicknickt, der Spielplatz und der Irrgarten besucht. Treffpunkt: 14.30 Uhr im Familienstützpunkt Damm, Schulstr. 42, 63743 Aschaffenburg. Rückfahrt vom Park Schönbusch an den Familienstützpunkt ist um 17.30 Uhr Weitere Information erhalten Sie bei Johanne Hummels, Fachkraft des Familienstützpunkts. fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 06021 - 371 94 15 Bitte melden Sie sich zur Wanderung im Familienstützpunkt an. Der Bus kostet für alle Erwachsene 1 Euro.
  • Kleinkind
    01.09.2015: Neuer Wochentag: Krabbelgruppe ab dem 14. September auch in Damm: Kooperation zwischen Kinderkrippe RegenbogenStern und Familienstützpunkt Damm
    Mamas, Papas und Kinder bis 3 Jahren sind ab dem 14.Spetmeber 2015 immer donnerstags von 15.00 bis 16.30 Uhr in den Räume der Kinderkrippe RegenbogenStern, Mühlstr. 39, Aschaffenburg herzlich Willkommen. Bei diesem kostenfreien Angebot wird zusammen gesungen und gespielt. Eltern können sich austauschen und Fragen rund um das Kind diskutieren und beantwortet bekommen. Weitere Infromationen bei Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de; Tel. 42 18 74, www.familienstuertzpunkt-damm.de
  • Vater mit Kind
    20.08.2015: Vortrag zu Elterngeld und Elternzeit, beruflicher Aus- und Wiedereinstieg am 24.September 2015 um 19 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Memeler Str. 12 und 14, Aschaffenburg
    Elterngeld und Elternzeit stärken den familiären Zusammenhalt. Es sind Angebote, die es Frauen und Männern gleichermaßen ermöglichen, Zeit für die Familie und den Beruf zu haben. Auch für Alleinerziehende sind Elterngeld und Elternzeit eine wichtige Unterstützung. Familienzeit bedeutet für viele Mütter und Väter aber auch eine berufliche Auszeit und einen Wiedereinstieg nach der Familienphase. Dipl. Sozialarbeiterin Ursula Omer (Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.) und Elisabeth Dinkloh, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt (Agentur für Arbeit) bieten mit ihrem Vortrag einen guten Überblick und Fachwissen. Auch für Fragen am Ende des Vortrags ist genügend Zeit. Weitere Informationen und Anmeldung bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73 www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Babyspielgruppe
    18.08.2015: Sommerpause vorbei - Babyspielgruppe im Familienstützpunkt Innenstadt startet wieder am Donnerstag, 10. September um 9.30 Uhr
    Im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu wird gekrabbelt Angeleitete Krabbelgruppe für Babys und Kleinkinder jeden Donnerstag von 9.30 Uhr bis 11 Uhr, Memeler Str. 12 und 14, 63739 Aschaffenburg Der Familienstützpunkt Innenstadt bietet regelmäßig donnerstags eine Krabbelgruppe von 9.30 Uhr bis 11 Uhr im Pfarrsaal von Herz-Jesu an. Irena Merz ist Kinderkrankenschwester und lädt hierzu alle (Groß-)Eltern mit Babys und Kleinkindern von 6 Monaten bis 2.5 Jahren herzlich ein, mit Ihrem (Enkel-)Kind zu spielen, zu basteln, zu turnen und zu singen. Weiter Informationen erhalten Sie bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73 www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 10.08.2015: Der neue Aschaffenburger Kinderstadtplan ist erschienen
  • Erziehungsvortrag: Wie werden Eltern ein Dreamteam?
    08.06.2015: Wie werden Eltern ein „Dreamteam“? Konflikte zwischen Eltern lösen
    In der Erziehung handeln Frauen und Männer unterschiedlich. Denn: „Frauen sind anders, Männer auch“. Sagt Mama „Hü“ und Papa „Hott“, kann es schnell zu Konflikten kommen. Aber wie wird man als Familie ein Dreamteam? Der Sozialpädagoge Achim Schad zeigt in seinem Vortrag Wege auf, wie Eltern mit Hilfe von Teamregeln gut zusammenwirken können und von ihren Kindern als „Dreamteam“ wahrgenommen werden. 17. Juni 2015 um 19.00 Uhr in der Bachgauhalle Großostheim, der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
  • 29.05.2015: Der Familienstützpunkt Innenstadt lädt zum Ausflug in den Circus Blamage ein
    Der Familienstützpunkt Innenstadt organisiert einen Ausflug zum Circus Blamage. Dieser Circus bietet ein Prgramm von Kinder für Kinder. Weitere Informationen und Karten ehlaten Sie bei Erika Schneider-Hellwig unter fsp.innenstadt@aschaffenburg.de
  • Logo Familienstützpunkt Aschaffenburg
    29.05.2015: Der Familienstützpunkt Innenstadt lädt am 19. Juni 2015 zum Tabaluga-Sommerfest ein
    Der Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu lädt am 19. Juni ab 17 Uhr zum Tabaluga-Sommerfest ein. Familien sind herzlich eingeladen in den Familienstützpunkt, Memeler Str. 12 und 14 zu kommen.
  • Logo Familienstützpunkt Aschaffenburg
    17.04.2015: Einladung zur feierlichen Eröffnung des Familienstützpunkts Damm mit KiGa St. Michael, Schulstr. 42, am Freitag, 8. Mai 2015 um 14 Uht
    Liebe Eltern, liebe Aschaffenburger, der dritte Aschaffenburger Familienstützpunkt und die Stadtverwaltung haben einen Grund zu feiern. Das Einrichtungskonzept des Stützpunkts ist fast fertig und die ersten Angebote laufen bereits. Der offiziellen Eröffnung steht nichts mehr im Wege. Hiermit laden wir Sie herzlich ein zur Eröffnung des Familienstützpunkts Damm mit KiGa St. Michael, Schulstr. 42, 63741 Aschaffenburg, am Freitag, 8. Mai 2015, von 14.00 bis 15.30 Uhr. Das Team des Kindergartens und die Fachkraft des Familienstützpunkts freuen sich auf Ihren Besuch. Die Kindergartenkinder wirken bei der Programmgestaltung mit. Feierlicher Höhepunkt der Veranstaltung ist die Enthüllung des Türschilds mit Oberbürgermeister Klaus Herzog.
  • Logo Familienstützpunkt Aschaffenburg
    16.04.2015: Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin feiert sein 3-jähriges Bestehen
    Der Familienstützpunkt Hefner-Alteneck feiert sein dreijähriges Bestehen und lädt am 30. April 2015 von 14.30 bis 17 Uhr zum Tag des Offenen Nachmittags ein. Als besonderes Highlight gibt es ein Mitmachtheater für große und kleine Kinder mit dem "Story Stage Theater". Getränke und Gebäck sorgen für das leibliche Wohl. Weitere Informationen erhalten Sie bei Magdalena Treffert, Leitung Familienstützpunkt Hefner-Alteneck, magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 06021 - 91634
  • Plakat zu ELTEN-TRICK-KISTE
    23.03.2015: Erziehungsvortrag mti Ute Glaser am 15. April um 19 Uhr im Martinushaus
    Die Kinder wollen nicht ins Bett, trödeln bei den Hausaufgaben und beim Zähneputzen oder mäkeln am Essen herum. Sicherlich kennen Sie solche Situationen. Ute Glaser gibt in ihrem Vortrag viele praxiserprobte Tipps, wie Sie typische Erziehungssituationen im Alltag mit Kindern von 0 bis 10 Jahren locker meistern und die Stimmung dennoch gelassen und fröhlich bleibt. Erfahren Sie, wie sich Wartezeiten im Restaurant mit einem Rate-Malspiel überbrücken lassen, Sie Suppenkasper und Gemüseverächter vom Essen überzeugen und Trödelliesen mit festen Zeitritualen zum Erledigen der Hausaufgaben bringen. Die Pädagogin vermittelt hilfreiche Hinweise, wie Mütter und Väter durch „Ich-Botschaften“, klare Regeln und Achtsamkeit ihre Erziehungsarbeit stärken und dem Nachwuchs respekt- und liebevolle Vorbilder sein können. Ute Glaser ist Pädagogin, Autorin und Mutter einer Tochter. Ab 18.30 Uhr bieten KoKi, das Jugendamt und „Hallo Baby“ vom Sozialdienst katholischer Frauen e.V. einen Infostand an. Ute Glaser wird Ihre Bücher zum Verkauf anbieten.
  • Plakat zu Vatertage
    21.03.2015: VATERTAG(E) – 22 GUTE IDEEN FÜR VÄTER UND IHRE KINDER
    „Vatertag(e) – 22 gute Ideen für Väter und ihre Kinder“ heißt eine Veranstaltungsreihe für Väter in den Monaten April bis Juni 2015. Vatersein ist wahrlich nicht immer einfach, aber: Vatersein macht Spaß und ist ein Gewinn. Wer sich Zeit nimmt, mitzuerleben, wie sich sein Kind entwickelt, möchte diese Erfahrung nicht mehr missen. Diese Veranstaltungsreihe wird am Bayerischen Untermain erstmalig angeboten und soll Vätern neue Perspektiven und Visionen für eine lebendige Vaterschaft bieten und auch den Austausch mit anderen Vätern ermöglichen. Die Angebote sind vielseitig: „mit Papa ins Kino“, Seifenkisten bauen, gemeinsames Kochen oder Wochenendausflüge. Anbieter der „Vatertag(e) sind unter anderem die drei Jugendämter Stadt Aschaffenburg, Landkreis Aschaffenburg und Miltenberg sowie die Familienseelsorgen am Bayerischen Untermain und viele andere. Den Abschluss finden die Vatertage Ende Juni mit einem Erziehungsvortrag von Achim Schad zum Thema „Wie werden Eltern ein Dreamteam? Konflikte zwischen Eltern lösen“. Die Broschüre mit den Angeboten der Vatertage und weitere Informationen erhalten Sie bei: Stadt Aschaffenburg Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Jugendhilfeplanung/Familienbildung, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 06021 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • 05.02.2015: Vortrag mit Tobias Albers-Heinemann „WhatsApp, Instagram, Snapchat und Co.“ Eintauchen in die Medienwelt Jugendlicher – Anforderungen an die Eltern. Donnerstag, 19. März 2015 um 19 Uhr im Jukuz, Kirchhofweg 2, Aschaffenburg. Eintritt frei.
    WhatsApp, YouTube und Facebook – das alles sind Begriffe, mit denen junge Menschen zu tun haben. Sie wachsen mit den „Neuen Medien“ auf und nutzen sie ganz selbstverständlich. Kinder und Jugendliche machen sich wenig Gedanken über Bildrechte und Daten(un)sicherheit. Aufklärung der Eltern ist gefragt. Tobias Albers-Heinemann, Autor des „Elternbuchs zu WhatsApp, Facebook, Youtube und Co.“ wird in seinem Vortrag die wichtigsten Jugendmedien und die dazugehörigen Themen wie Datenschutz, Privatsphäre und Kommunikationskultur vorstellen. Die Leitfrage des Abends lautet: Was können Eltern tun, um ihre Kinder optimal auf die digitale Welt vorzubereiten? Veranstalter sind der Arbeitskreis Medien und die Familienbildung der Stadt Aschaffenburg. Weitere Informationen erhalten Sie bei Sigrid Ehrmann, jugendinformation@cafe-abdate.de, oder bei Miriam Ludwig, miriam.ludwig@aschaffenburg.de.
  • Logo Familienstützpunkt Aschaffenburg
    16.01.2015: „Grenzen setzen. Mut zur Klarheit“ Erziehungsvortrag mit Andreas Purschke am 5. Februar 2015 um 19 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Str. 12 und 14
    Andreas Purschke ist Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Caritas und gibt Eltern Tipps und Anregungen für den Erziehungsalltag zu Hause. Kinder brauchen Grenzen, die Ihnen Orientierung geben. Grenzen setzen heißt, wohlüberlegt Einhalt gebieten und den Kindern Werte und Regeln des Zusammenlebens vorleben und vorgeben mit dem Bewusstsein, dass Grenzen Halt und Sicherheit geben. Das Setzen von Grenzen erfordert konsequentes Handeln, das jedoch schwer fällt. Eltern, Interessierte und Fachkräfte sind ab 18.30 Uhr herzlich eingeladen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr. Der Eintritt ist frei. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73 www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 31.10.2014: „Lernen, erziehen, wohlfühlen..." - Viele Vorträge bereits ausgebucht
    Zum ersten Mal findet am 15. November am Bayerischen Untermain ein Regionaler Familienkongress statt. Eltern, Pädagogen und Interessierte sind herzlich eingeladen. „Eltern-Sein“ ist eine sehr schöne, aber auch äußerst anspruchsvolle Aufgabe. Manchmal geht die Leichtigkeit des Erziehens und die Freude am Familienalltag verloren. Ziel des Familienkongresses ist es, die Freude am gemeinsamen Familienleben zu erhalten.
  • 24.10.2014: "Krabbelkinder entdeckten den Herbst"
    Angebot der Stadt soll im Frühjahr wiederholt werden
  • 29.09.2014: "Netzwerke brauchen Kümmerer"
    Wir gratulieren den Elternbgeliterinnen zu ihrer abgeschlossenen Weiterqualifizierung.
  • Ordner mit den Elternbriefen
    16.05.2014: Ordner mit Elternbriefen im Stadtgebiet verteilt
    Seit kurzem sind in den Aschaffenburger Beratungsstellen, in den Kindergärten, in der Stadtbibliothek oder im Jugendamt diese drei farbigen Ordner mit den Elternbriefen zu finden. Die Elternbriefe des Bayerischen Landesjugendamts sind für Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 18 Jahren. Sie befassen sich mit altersrelevanten Themen wie Kindergarten, Schule und Ausbildung. Zudem sind die Briefe leicht lesbar, pädagogisch fundiert und gehen auf die Lebensverhältnisse junger, moderner Familien ein. Eltern haben somit die Möglichkeit, die Briefe zu lesen und sich zu informieren während sie im Wartezimmer sitzen oder sich bei Ihnen in der Einrichtung aufhalten. Außerdem finden Eltern auf der Rückseite der Ordner ihre Ansprechpartner der Stadt Aschaffenburg. Die Ordner haben drei unterschiedliche Farben, da sie sich auf drei verschiedene Altergruppen beziehen. Der hellblaue Ordner ist für Eltern mit Kindern bis drei Jahren, der hellgrüne für die Altergruppe der 3 bis 10-jährigen und die Briefe ab dem 11.Lebensjahr finden Sie im pinken Ordner.
  • Elternchance ist Kinderchance
    18.03.2014: „Die Watte aus den Ohren in den Mund...!" - Weiterqualifizierung zum Elternbegleiter
    Weiterqualifizierung zum Elternbegleiter - Eine Fortbidlung für Pädagogische Fachkräfte direkt vor Ort in Aschaffenburg. Die Stadt Aschaffenburg sucht Elternbegleiter. Ziel dieser qualifizierten Zusatzausbildung ist es Eltern und Familien zu stärken und somit die Teilhabe der Kinder zu fördern. Basis des Programms ist eine dialogische Grundhaltung. Diese wird den Begleitern in der Weiterbildung vermittelt und macht Elternbegleiter so besonders.