Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Bibliotheken & Archive,Stadt- und Stiftsarchiv, Aufgaben

Inhalt

Aufgaben

Die Quellen zur mehr als 1000jährigen Stadtgeschichte werden im Stadt- und Stiftsarchiv gesammelt, aufbewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es handelt sich einerseits um jahrhundertealte Urkunden, andererseits um ausgewählte amtliche Unterlagen der Stadtverwaltung. Ergänzend kommt bedeutsames Schriftgut von Firmen, Vereinen, Parteien, öffentlichen Stellen oder Privatpersonen hinzu, sofern es für die Stadtgeschichte interessant ist. Bildmaterial, Zeitungen und Literatur vervollständigen den Bestand. Die originale Überlieferung reicht von 1127 bis heute. Die Verluste infolge von Kriegen und unsachgemäßer Aufbewahrung lassen sich nicht genau beziffern.

Zu den Kernaufgaben des Archivs zählen: Bewertung und Übernahme von amtlichen und nichtamtlichen Unterlagen, Erschließung und Verfügbarmachung, Bestandserhaltung und Sicherung der Archivalien. Durch die Erschließung werden die Unterlagen zur Benutzung bereitgestellt, sei es zur historischen Forschung oder zur Erbringung von Rechtsnachweisen. Hinzu kommt eine breit angelegte und sich an die gesamte interessierte Öffentlichkeit und Bevölkerung richtende Vermittlungsarbeit, beispielsweise durch Ausstellungen, Publikationen und Vorträge sowie mehr und mehr auch digitale Angebote; archivdidaktische Angebote (für SchülerInnen bzw. LehrerInnen) ergänzen die stadtgeschichtlichen Vermittlungsangebote. Das Stadt- und Stiftsarchiv ist ebenso Dienstleister bzw. Ansprechpartner der Stadtverwaltung, z.B. in Fragen des "Records Managements" und der Aktenführung; zu den Zukunftsaufgaben zählt dabei auch die Anlage und Führung eines digitalen Archivs.