Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Umwelt- und Verbraucherschutz, Aktuelles

Inhalt

Aktuelles

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz informiert über aktuelle Entwicklungen und Projekte im Natur-, Umwelt- und Verbraucherschutz.

  • Elektromobilität in Theorie und Praxis

    Stadt und Landkreis Aschaffenburg bieten wieder einen Workshop zum Thema „Elektromobilität in Theorie und Praxis“ an. Der Workshop findet an zwei Donnerstagabenden und einem Samstag Anfang März statt. Anmelden kann man sich bis 23. Februar 2018 unter workshop@solarmobil-rhein-main.de.

    „Augen auf beim Elektroautokauf“ oder „Was Sie beim Elektroautokauf wissen sollten“ ist das Thema am Donnerstag, 1. März 2018, von 19 bis 21.30 Uhr in der vhs Aschaffenburg, Luitpoldstraße 2, Raum 105. An diesem Abend erfahren die Teilnehmer, welche unterschiedlichen Ladetechniken die Fahrzeuge verwenden, wie schnell sie wieder einsatzbereit sind und welche Tageskilometerleistungen realistisch sind. Es referieren Rainer Kling, Physikalischer Verein – Gesellschaft für Bildung und Wissenschaft, und Sven Jordan, Solarmobil Rhein-Main e. V.
    Am Donnerstag, 8. März 2018, von 19 bis 21.30 Uhr, sprechen Rainer Kling und Sven Jordan in der vhs Aschaffenburg, Luitpoldstraße 2, Raum 105, über das Thema „Unterwegs laden und bezahlen, Route planen“. An diesem Abend lernen die Teilnehmer unterschiedliche Ladesäulen, ihre Nutzung und die verschiedenen Bezahlsysteme kennen. Mit Hilfe eines Routenplaners im Internet planen sie Fahrten entlang einer Route mit den für ihr Elektroauto geeigneten Ladepunkten.

    Der Praxisteil folgt am Samstag, 10. März 2018, von 10.00 Uhr bis ca. 15 Uhr. Eine Ausfahrt ins Umland mit verschiedenen Elektroautos ermöglicht den Teilnehmern einen praxisnahen Einblick in die Elektromobilität. Quer durch den Spessart werden im Konvoi nach einer festgelegten Route unterschiedliche Ladestationen angefahren. Treffpunkt für die Ausfahrt ist der Volksfestplatz in Aschaffenburg, Darmstädter Straße 14, 63741 Aschaffenburg. Die Fahrzeuge werden vom Veranstalter gestellt. Die Teilnahme an dem 2-teiligen Workshop (Theorie und Praxis) kostet 20 Euro.

    Infos und Anmeldung bis zum 23. Februar 2018 unter workshop@solarmobil-rhein-main.de unter Angabe von Name und Telefonnummer. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Zahlung der Kursgebühr erfolgt beim Kursleiter.
    Kontakt:
    Stadt Aschaffenburg, Tibor Reidl, Klimaschutzmanager, Telefon: 06021/330-1744. E-Mail: tibor.reidl@aschaffenburg.de
    Landkreis Aschaffenburg, Andreas Hoos, Klimaschutzmanager, Telefon: 06021/394-313, E-Mail: klimaschutz@lra-ab.bayern.de

  • Heizen mit Holz und Verstand: Regierung von Unterfranken gibt Tipps

    Heizkamine und Kaminöfen liegen im Trend der Zeit. Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und kann daher in der Energieversorgung eine wichtige Rolle bei der Schonung fossiler Ressourcen spielen. Andererseits entstehen bei der Verbrennung von minderwertigem Holz in alten, schlecht gewarteten Öfen und bei ungünstigen Verbrennungsbedingungen unnötig viele Emissionen: Treibhausgase, die das Klima schädigen und Schadstoffe, die Ihre Gesundheit belasten.

    Die Regierung von Unterfranken gibt daher zum Betrieb folgende Hinweise und Tipps:

Energie
  • Logo zu den Immobilien- und BauTagen
    Main-Echo Bau + Immobilien Messe 2018: Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz bietet Energieberatung an

    Das Amt für Umwelt – und Verbraucherschutz informiert Sie auf der Bau- und Immobilien Messe am 24. und 25. Februar in der Stadthalle am Schloss. rund um die Themen Energie und Klimaschutz.  Außerdem gibt es Kurzvorträge zu den Themen: "Wie sich PV-Anlagen rechnen - Planungshilfe mit dem Solarkataster" (Sa. 12.45 Uhr), "Fördertöpfe für Energiesparer: Kommunale Landes- und Bundesförderung - Vorgehensweise, Ansprechpartner, Fördermittelgeber" (Sa. und So. jeweils 14.15 Uhr)

    Eintritt zur Messe: Erwachsene 3,- €

Umweltbildung
  • ABenteuer Umwelt: Blühende Streuobstbäume

    Foto: Maria Quittek

    ABenteuer Umwelt: Umweltbildungsprogramm 2018

    Das gemeinsame Programmheft "ABenteuer Umwelt" erscheint Anfang März. Hier ein Hinweis auf eine vorher stattfindende Veranstaltung:

    Freitag, 23.02., 16.00 - 18.30 Uhr: Bau von Nistkästen
    Einige unserer heimischen Vögel sind Höhlenbrüter, doch heutzutage finden sie sowohl im Siedlungsbereich als auch in der Natur nur noch selten geeignete Baumhöhlen. Wir können ihnen helfen, indem wir geeignete Nistkästen bauen und ihnen so eine Nistmöglichkeit bieten. Hier sind Kinder und Erwachsene gleichermaßen willkommen!
    Treffpunkt: Hefener-Alteneck-Schule, Bavariastraße 39
    Veranstalter: Landesbund für Vogelschutz, Kreisgruppe Aschaffenburg

ÖKOPROFIT
  • Urkunde: Ökoprofit-Betrieb 2011/12 für die Stadt Aschaffenburg

    Im Juli 2017 wurde Stadtverwaltung  für die Standorte Rathaus und Pfaffengasse 11/ Karlsplatz erneut als ÖKOPROFIT-Betrieb ausgezeichnet. Neu hinzugekommen und mit ausgezeichnet wurde der Bauhof des Tiefbauamtes in der Mörswiesenstraße.
    Bei ÖKOPROFIT werden mit externer Unterstützung und kontinuierlich praxisnahe Maßnahmen erarbeitet und umgesetzt, mit denen Geld gespart und die Umwelt entlastet werden kann. Eine Maßnahme war in diesem Jahr die Anschaffung eine E-Bikes, das von allen Mitarbeiter/innen für Dienstfahrten genutzt werden kann.