Direktsprung:

Inhalt

Stadtnachrichten

  • Achtung, Trickbetrüger unterwegs!

    Die Stadt Aschaffenburg warnt vor Trickbetrügern, die sich als städtische Mitarbeiter ausgeben. In diesem Zusammenhang weist die Stadtverwaltung darauf hin, dass Mitarbeiter des Einwohnermeldeamts grundsätzlich keine Hausbesuche machen.

    Weitere Informationen

  • Plakat zur Ausstellung

    Die Familiendynastie Dessauer / Wiesner

    Die Ausstellung „Aschaffenburg bunt durchleuchtet“ im Schönborner Hof dokumentiert wie eine bürgerliche Unternehmerfamilie die Stadt Aschaffenburg fast 200 Jahre wesentlich mitgeprägt hat: die Dessauers. Sie veranschaulicht den Aufstieg und die wirtschaftlichen Erfolge der Familie Dessauer im 19. und 20. Jahrhundert. Zugleich gibt sie einen Einblick in die Zusammenarbeit der beiden Röntgenpioniere Bernhard Wiesner und Friedrich Dessauer.

    Weitere Informationen

  • Bildband „Das Rathaus von Aschaffenburg“

    Neu: Fotobildband „Aschaffenburger Rathaus“

    Das Aschaffenburger Rathaus beeindruckt mit seiner umfassenden Durchgestaltung. Treppen, Türen, Böden, Decken- und Wandgestaltung sowie das von Diez Brandi selbst entworfene Mobiliar bilden eine künstlerische Einheit. In den Fotografien von Walter Vorjohann wird die zeitlose Ästhetik des Gebäudekomplexes auf einfühlsame Weise dokumentiert. Der Fotobildband ist im Handel, im Stadt- und Stiftsarchiv, in den städtischen Museumsshops und im Bürgerservicebüro für 39,90 € erhältlich.
  • Aschaffenburger Weihnachtsmarkt

    Aschaffenburger Weihnachtsmarkt

    Ab Donnerstag vor dem ersten Adventswochenende erfüllt alljährlich der Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln, Reibekuchen und Rostbratwürsten den Schlossplatz vor Stadthalle und Schloss Johannisburg: Der Aschaffenburger Weihnachtsmarkt lädt wieder vor malerischer Kulisse zum vorweihnachtlichen Bummel ein.

    Zum Aschaffenburger Weihnachtsmarkt

  • Stadt- und Stiftsarchiv im Schönborner Hof

    Bücherbasar im Schönborner Hof

    Von 28. November bis 23. Dezember 2014 findet in den Räumen des Schönborner Hofs zum 30. Mal der traditionelle Bücherbasar statt. Der Bücherbasar, organisiert vom Stadt- und Stiftsarchiv sowie vom Geschichts- und Kunstverein, wurde über die Jahre zu einer beliebten Veranstaltung in der Vorweihnachtszeit.

    Weitere Informationen

  • „Aschaffenburger Stadtbilder“

    „Aschaffenburger Stadtbilder“

    „Aschaffenburger Stadtbilder“ ist der Titel eines Buchs, das die Stadt Aschaffenburg herausgegeben hat. Beispielhaft wird das städtebauliche und architektonische Erscheinungsbild Aschaffenburgs in Bildern, Karten und Plänen erfasst. Ab Ende November ist das im „Verlagsatelier Michael Pfeifer“ erschienene Buch zum Preis von 24,90 Euro über den Buchhandel zu beziehen.

    Weitere Informationen

  • Otto Fischer-Trachau, Explosion im Wald I, 1916, Tempera, 35,7 x 50,6 cm, Slg. Gerhard Schneider, © Joachim Baake

    Kämpfe – Passionen – Totentanz

    Ab 27. September ist der Erste Weltkrieg im Spiegel expressiver Kunst in der Kunsthalle Jesuitenkirche zu sehen. „Kämpfe – Passionen – Totentanz“ heißt die Schau mit Werken aus der Sammlung Gerhard Schneider. Ergänzt wird die Wanderausstellung in Aschaffenburg durch Leihgaben aus zwei weiteren Privatsammlungen und museumseigenem Bestand.

    Weitere Informationen