Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles Baustellen

Inhalt

Baustellen

Schild „Baustelle“

 

Bushaltestelle Freihofsplatz ab 31. August gesperrt
Wegen Straßensanierungsarbeiten muss die Bushaltestelle „Freihofsplatz stadteinwärts“ von Montag, 31. August, bis 11. September voll gesperrt werden. Die Bushaltstelle kann deshalb nicht angefahren werden. Ersatzbushaltstellen befinden sich in der Wermbachstraße zwischen Erbsengasse und Zufahrt Storchennest und in der Löherstraße. Voll gesperrt sind auch die öffentlichen Parkplätze auf dem Freihofsplatz sowie die Fahrspur der Wermbachstraße stadteinwärts. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbeigeleitet. Die Busspur stadtauswärts entfällt in diesem Abschnitt. Die Zufahrt zu den Anwesen Schönborner Hof, Freihofsgasse, Wermbachstraße11 und private Tiefgarage ist nur über die Sandgasse möglich.

Bushaltestelle wird nicht angefahren
Im Bereich der Bushaltstelle „City-Galerie stadtauswärts“ wird von Montag, 31. August, bis einschließlich Freitag, 4. September, der Asphalt erneuert. Die Bushaltstelle kann deshalb nicht angefahren werden. Die Fernbusse halten ersatzweise an der Bushaltestelle „City-Galerie stadteinwärts“.

Ab Montag Mittelstraße halbseitig gesperrt
Wegen Umbauarbeiten am Zebrastreifen muss die Mittelstraße in Damm, ab Montag, 17. August, halbseitig gesperrt werden. Die Bau- und Markierungsarbeiten werden bis zum Ende der Sommerferien abgeschlossen sein.
Der Verkehr kann die Baustelle stadtauswärts passieren (Einbahnstraßenregelung), stadteinwärts wird der Verkehr über die Brückenstraße und Haidstraße umgeleitet. Die Busse fahren stadteinwärts nach der Haltestelle Kinzigstraße direkt zur Haltestelle Dyroffstraße. Die Haltestelle Dahlemstraße wird als Ersatz mitbedient. Die Haltestellen St. Michael-Kirche, Dorfstraße, Lohmühlstraße und Johannesberger Straße werden stadteinwärts nicht angefahren. Fußgänger werden an der Baustelle vorbei geführt.

Fußgängerbrücke Tuchbleiche gesperrt
Die Standsicherheit und Verkehrssicherheit der Fußgängerbrücke Tuchbleiche sind erheblich beeinträchtigt. Die Stabilität des Bauwerks ist nicht mehr gegeben. Die Fußgängerbrücke wird daher mit sofortiger Wirkung für den öffentlichen Verkehr gesperrt.
Radfahrer und Fußgänger werden über die stromabwärts in unmittelbarer Nähe bestehende Brücke über den Hensbach geführt. Diese ist barrierefrei. Die Stadtverwaltung untersucht zurzeit Lösungen für die Zukunft der Fußgängerbrücke Tuchbleiche.
 

Vollsperrung der Schmerlenbacher Straße im Bereich des Anwesens Schellenmühle vom 03.08.2015 bis voraussichtlich Ende November 2015
Das Tiefbauamt der Stadt Aschaffenburg erneuert derzeit im Bereich des Anwesens Schellenmühle die Querung des Röderbaches unter der Schmerlenbacher Straße. Dabei wird die vorhandene Bachverrohrung durch eine neue, verkürzte Verrohrung ersetzt. Im Anschluss an diese Baumaßnahme wird die Schmerlenbacher Straße im Bereich des Anwesens Schellenmühle erneuert. Ein Teil der Baumaßnahme kann nur unter Vollsperrung der Schmerlenbacher Straße durchgeführt werden. Diese Vollsperrung beginnt am Montag, 3.8.2015 und dauert voraussichtlich bis Ende November 2015. Es ist geplant die Straße ab Dezember wieder zu öffnen.
Die Schmerlenbacher Straße hat als Kreisstraße AB 22 eine wichtige Funktion im regionalen Verkehrsnetz. Entsprechend werden Umleitungsstrecken angeboten, die im beigefügtem Plan dargestellt sind. Die wesentlichen Einschränkungen betreffen:

- Buslinien: Die Buslinie 43 wird über Haibach umgeleitet. Die Haltestelle Schellenmühle entfällt. Weitere Informationen: VAB-Kundencenter (Ludwigstraße 8) oder im Internet (www.vab-info.de).

- Individualverkehr: Der Verkehr von Aschaffenburg nach Winzenhohl/Schmerlenbach wird über Haibach umgeleitet. Entsprechende Hinweistafeln und Umleitungen werden aufgebaut.

- Fußgänger/Radfahrer: Die Baustelle ist mit den baustellentypischen Einschränkungen passierbar. Für Fußgänger wird ein gesicherter und beleuchteter Notweg angelegt, der auch von Radfahrern (zu Fuß) benutzt werden kann.

- Reiterverein Aschaffenburg: Die Zufahrt von Schmerlenbach her ist möglich: Von Aschaffenburg kommend ist die Zufahrt nur bis zur Baustelle möglich.

- Gasthaus Schellenmühle: Sowohl von Aschaffenburg wie auch von Schmerlenbach her anfahrbar. Auf der Aschaffenburger Seite der Baustelle sind Ersatzparkplätze für Gäste angelegt, auf der Schmerlenbacher Seite stehen die bisherigen Stellplätze zur Verfügung

Die Stadt Aschaffenburg bittet alle betroffenen Bürger um Verständnis für die erforderlichen Maßnahmen.

Spessartstraße ab 3. August gesperrt
Wegen Umbauarbeiten an den Bushaltestellen „Koloseusstraße“, dem Neubau einer Fußgängerquerungshilfe und der Erneuerung des Fahrbahnbelags muss die Spessartstraße zwischen der Koloseusstraße und der Lindestraße von Montag, 3. August, bis 11. September voll gesperrt werden. Die Zufahrt für Anlieger bis zur Baustelle ist von der Bavariastraße und der Lindestraße her möglich. Der Busverkehr wird über die Lindestraße und die Bavariastraße geführt. Die Bushaltestellen im Baubereich entfallen. Ersatzbushaltestellen werden in der Bavariastraße auf Höhe der Firma Appelmann eingerichtet.Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle jederzeit passieren.

Bahn-Baustelle am Südbahnhof: Es kann laut werden
Im Bereich des Aschaffenburger Südbahnhofs wird an den Bahngleisen gearbeitet. Unter anderem wird eine neue Weiche eingebaut. Wie die von der RegioNetz GmbH Westfrankenbahn beauftragte Baufirma nun der Stadt mitgeteilt hat, müssen die Arbeiten zum Teil nachts und am Wochenende statt finden, damit der Fahrplan nicht allzusehr durcheinander kommt. Weil schweres Gerät und eine Arbeitszuglokomotive eingesetzt werden, kann es, so die Zürcher Bau GmbH in ihrem Brief, bis zum Jahresende zu Lärmbelästigungen kommen.