Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus, Bibliotheken & Archive Stadt- und Stiftsarchiv

Inhalt

Stadt- und Stiftsarchiv

Der Schönborner Hof vom Heißen Stein aus gesehen

Der Schönborner Hof vom Heißen Stein aus gesehen

Museumsnacht 2015

Museumsnacht 2015

Willkommen beim Stadt- und Stiftsarchiv

Aschaffenburg ist eine geschichtsträchtige Stadt. Die Quellen zur mehr als 1000jährigen Stadtgeschichte werden im Stadt- und Stiftsarchiv gesammelt, aufbewahrt und der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es handelt sich einerseits um jahrhundertealte Urkunden, andererseits um ausgewählte amtliche Unterlagen der Stadtverwaltung. Ergänzend kommt bedeutsames Schriftgut von Firmen, Vereinen, Parteien, öffentlichen Stellen oder Privatpersonen hinzu, sofern es für die Stadtgeschichte interessant ist. Bildmaterial, Zeitungen und Literatur vervollständigen den Bestand. Die originale Überlieferung reicht von 1127 bis heute. Die Verluste infolge von Kriegen und unsachgemäßer Aufbewahrung lassen sich nicht genau beziffern.

Durch die Erschließung werden die Unterlagen zur Benutzung bereitgestellt, sei es zur historischen Forschung oder zur Erbringung von Rechtsnachweisen. Darüber hinaus trägt das Stadt- und Stiftsarchiv mit eigener Forschung sowie Vorträgen, Ausstellungen, Veröffentlichungen und anderen Aktivitäten zur Vermittlung von Stadtgeschichte bei.

Das Archiv befand sich über Jahrhunderte im Rathaus und wurde erst 1931 als eigenständige Institution gegründet. Seit der Angliederung des Stiftsarchivs 1939 trägt es den Doppelnamen „Stadt- und Stiftsarchiv“. Nach wechselnden Domizilen (1931-1945 Schloss Johannisburg, 1946-1962 Villa Desch in der Grünewaldstraße 7, 1962-1981 VHS-Gebäude Marktplatz 2-4 und Treibgasse 20) hat das Stadt- und Stiftsarchiv seit 1982 seinen Platz im Schönborner Hof gefunden.

Hier ist auch die Geschäftsstelle des Geschichts- und Kunstvereins untergebracht.

Adresse

 

Öffnungszeiten des Lesesaals
Montag 10-12 und 14-16 Uhr
Dienstag 10-12 und 14-16 Uhr
Mittwoch 10-12 und 14-16 Uhr
Donnerstag 10-12 und 14-18 Uhr
Freitag 10-12 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

Der Lesesaal ist jeden 1. Samstag im Monat von 10 bis 15 Uhr geöffnet.

Im Jahr 2016: 2. Januar, 6. Februar, 5. März, 2. April, 7. Mai, 4. Juni, 2. Juli, 6. August, 3. September, 1. Oktober, 5. November, 3. Dezember.

Wir bitten für die Einsicht in die Archivbestände an Samstagen um Vorbestellung.

Es empfiehlt sich, mit den jeweiligen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Termine zur Vorlage von Archivgut zu vereinbaren.