Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2015

Inhalt

Archiv 2015

21.10.2015:
Günter Dehn 2002

Günter Dehn wird Ehrenbürger der Stadt

Der ehemalige Bürgemeister Günter Dehn wird zum Ehrenbürger der Stadt Aschaffenburg ernannt. Das hat der Stadtrat in seiner Sitzung am 19. Oktober beschlossen. Oberbürgermeister Klaus Herzog verleiht ihm die Ehrenbürgerwürde am Freitag, 4. Dezember, um 15 Uhr im Stadttheater.

Günter Dehn, geboren 1933 in Aschaffenburg wurde im Mai 1978 zum hauptamtlichen zweiten Bürgermeister der Stadt Aschaffenburg gewählt.

In seiner inzwischen 50-jährigen ununterbrochenen Zugehörigkeit zum Aschaffenburger Stadtrat und in der 24-jährigen Amtszeit als Bürgermeister der Stadt Aschaffenburg hat sich Günter Dehn weit über das übliche Maß hinaus engagiert und sich für die Belange seiner Mitbürgerinnen und Mitbürger eingesetzt. Sowohl in seiner Tätigkeit als Schul- und Sozialreferent der Stadt Aschaffenburg als auch in der katholischen Jugend- und Arbeitnehmerbewegung hat sich Günter Dehn in hervorragender Weise um die Belange von Schule, Jugend und Sozialem eingesetzt. Dabei waren die Sorge um eine genügende Zahl von Plätzen in Kinderkrippen, Kindergärten und Horten sowie die ständige Modernisierung der Schulen und wenn notwendig deren Erweiterung Schwerpunkte seiner Arbeit.

Ehrenamtlich aktiv war Günter Dehn unter anderem auch als Vorsitzender des CSU-Stadtratsfraktion, im Zweckverband Sparkasse Aschaffenburg-Alzenau, im Krankenhauszweckverband Aschaffenburg und im Aufsichtsrat der Stadtbau Aschaffenburg GmbH.

Für sein Engagement bekam Günter Dehn unter anderem 1997 das Verdienstkreuz am Bande des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland, 2002 die Kommunale Verdienstmedaille in Silber und 2013 das Verdienstkreuz 1. Klasse des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland.

Das Bild zeigt Günter Dehn 2002 an seinem Schreibtisch im Aschaffenburger Rathaus (Foto: Vielhauer)