Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2016

Inhalt

25.11.2016:

Faire Geschenke erfreuen auch die Produzenten

Der Arbeitskreis „Fairtrade Stadt“ Aschaffenburg und die beteiligten Geschäfte und Gastronomiebetriebe möchte mit der Aktion „Fairschenken“ zur Vorweihnachtszeit auf den „Fairen Handel“ aufmerksam machen.

Über ein Geschenk aus fairem Handel freuen sich nicht nur die Liebsten, sondern auch diejenigen, die das Geschenk produziert haben, weil sie einen angemessenen Lohn dafür erhalten.

Viele Produkte aus fairem Handel eignen sich hervorragend zum Verschenken – zum Beispiel hochwertige Schokoladenspezialitäten, Kaffee, Tee oder fairer Bio-Glühwein. Aber auch das neueste Band-Shirt, Schals und Jeans, eine schicke Ledertasche oder die praktische Outdoorjacke gibt es aus fairer und nachhaltiger Produktion. Auch ein Gutschein für ein Lokal, das Produkte aus fair gehandelten Zutaten auf der Karte hat, lässt sich verschenken. Orientierung beim Einkauf bietet insbesondere das Fairtrade-Siegel, das gepa-Logo sowie das Siegel von Naturland Fair und Fairwear Foundation. Produkte aus dem Weltladen sind zu 100 Prozent fair heandelt.

Plakate, die auf die Aktion Fairschenken aufmerksam machen, werden ab dem ersten Adventwochenende bei den an der Initiative „Fairtrade-Stadt“ Aschaffenburg teilnehmenden Geschäften und Gastronomiebetrieben und in diversen öffentlichen Einrichtungen zu finden sein.

Weitere Informationen:

Koordinator Agenda21, Andreas Jung
Stadt Aschaffenburg, Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz
Tel: 06021-330-1491;
E-Mail: andreas.jung@aschaffenburg.de
www.aschaffenburg.de/fairtrade/