Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2016

Inhalt

21.11.2016:

Steinmetze gestalten Menschenrechte

In dem Projekt „Bäume für die Menschenrechte – Eine Idee pflanzt sich fort“ sollen nach Nürnberger Vorbild für die 30 Menschenrechtsartikel Bäume im Stadtgebiet gepflanzt werden. Jedem dieser Bäume wird ein Kunstobjekt zur Seite gestellt, das in Kooperation von Schülern und Künstlern gestaltet wird und einem der Menschenrechtsartikel gewidmet sein soll.

Die Meisterschülerinnen und Meisterschüler der Städtischen Steinmetzschule haben sich im Rahmen dieses Projektes ebenfalls mit den Menschenrechten auseinandergesetzt. Entstanden sind Schriftfahnen mit den einzelnen Artikeln und großflächige Gemeinschaftsbilder, unter anderem zu dem Spruch von Seneca (1 – 65 n. Chr.): „Unsere menschliche Gemeinschaft gleicht einem Bogengewölbe. Es würde zusammenstürzen, wenn nicht die einzelnen Steine sich gegenseitig stützen und das Gewölbe hielten.“

Von der Stadt Aschaffenburg hatten die Steinmetzschüler außerdem den Auftrag, ein Objekt zum Artikel 21 der Menschenrechte zu schaffen. Die Entwürfe dafür sind zusammen mit den Schriftfahnen und den Gemeinschaftsbildern von 30. November bis 5. Januar 2017 in einer Ausstellung in der Aschaffenburger Stadtbibliothek zu sehen. Die Ausstellung kann zu den üblichen Öffnungszeiten besichtigt werden.

Wir bitten um Veröffentlichung.

Öffnungszeiten der Stadtbibliothek:
Mo: geschlossen, Di und Do: 10 – 19 Uhr, Mi und Fr: 10 – 17 Uhr, Sa: 10 – 13 Uhr