Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2016

Inhalt

28.04.2016:

Ehrenamt: Aufwandsspenden sollen unbürokratischer werden

Aufwandsspenden sollen unbürokratischer werden. Das teilt das Bayerische Finanzministerium mit.

Ehrenamtlich Tätige können in ihrer Steuererklärung sogenannte Aufwandsspenden geltend machen. Eine Aufwandsspende ist der Verzicht auf Erstattung von Aufwendungen, etwa Fahrtkosten. Bisher musste der Ehrenamtliche dafür seinem Verein alle drei Monate schriftlich erklären, dass er auf die Bezahlung der Aufwendungen verzichtet.

Die Finanzministerkonferenz hat das Bundesministerium der Finanzen aufgefordert, die unnötigen bürokratischen Hürden abzubauen und die 3-Monats-Regelung durch eine Jahresfrist zu ersetzen.

Die Neuregelung ist noch nicht in Kraft. Finanzämter werden aber keine Beanstandung machen, wenn schon jetzt nach dieser neuen Regelung verfahren wird.