Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2016

Inhalt

28.01.2016:

Fastnachtszug startet am Sonntag, 7. Februar um 14 Uhr

Am Sonntag, 7. Februar, um 14 Uhr startet der Aschaffenburger Fastnachtszug am Fernmeldeamt, Kreuzung Lindenallee/Deschstraße. Der Zug führt über Platanenallee, Goldbacher Straße, Weißenburger Straße, Frohsinnstraße, Erthalstraße, Friedrichstraße, Luitpoldstraße, Landingstraße, Wermbachstraße und Alexandrastraße bis zur Würzburger Straße/Hofgartenstraße.

Bitte Rücksicht nehmen
Da es nicht möglich ist, die gesamte Strecke abzusperren, bitten die Veranstalter die Zuschauer, unbedingt den nötigen Abstand von den Zugteilnehmern einzuhalten und Kinder nicht von den hinteren Reihen in die gefährliche Nähe der Schwerst-Fahrzeuge zu schieben.

Busse werden umgeleitet
Omnibusse können ab 12 Uhr die von der Absperrung betroffenen Haltestellen nicht mehr anfahren und werden umgeleitet.

Parkhäuser geöffnet
Die Parkhäuser Löhergraben, Alexandrastraße, Stadthalle, Luitpoldstraße, Theater und Am Hauptbahnhof sind durchgehend geöffnet. Die Parkhäuser Luitpoldstraße und Stadthalle können von der Großostheimer Straße und Darmstädter Straße aus kommend über die Willigisbrücke - Floßhafen - Dalbergstraße - Suicardusstraße - Schloßberg - zur Einfahrt Luitpold-Parkhaus und Stadthalle angefahren werden. Auf dem Parkplatz zwischen Friedrichstraße und Weißenburger Straße sind die Parkplätze ab 12 Uhr für Schwerbehinderte reserviert.

Kinder zum Helfen gesucht
Zum Tragen der Zugnummern werden geeignete Kinder gesucht. Sie können sich um 13 Uhr am Fernmeldeamt (Kreuzung Lindenallee/Deschstraße) bei einem Mitarbeiter der Feuerwehr melden. Als Entgeld zahlt der Veranstalter 3 Euro.