Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2018

Inhalt

05.07.2018:

Foto: Aussichtsturm im Park Schönbusch © Bayerische Schlösserverwaltung, Christa Brand

Parktag Schönbusch am 8. Juli

Beim Parktag Schönbusch am Sonntag, 8. Juli, kann der große englische Landschaftspark von 12 bis 18 Uhr zu Fuß oder mit der Pferdekutsche erkundet werden.

Kostenlose Kurzführungen gibt es in den sonst geschlossenen Parkarchitekturen, der Aussichtsturm am See hat geöffnet, und im „Dörfchen“ im Park kann man regionale Weine genießen. Führungen in historischen Gewändern durch das Schloss Schönbusch beginnen jede volle und halbe Stunde; die letzte Führung ist um 17 Uhr. Erwachsene bezahlen für eine Kostümführung 3,50 Euro, für Kinder ist der Eintritt frei.

Bei kostenlosen Konzerten im Festsaal des Parks um 14 und 16 Uhr erklingen Werke von Johann Franz Xaver Sterkel (1750–1817) und Joseph Martin Kraus (1756–1792). Wer nicht zu Fuß durch den Park flanieren will, kann auch die Fahrt mit einer stilvollen Pferdekutsche wählen. Eine Runde durch den Park kostet für Erwachsene 4 Euro, für Kinder bis 18 Jahre 2 Euro. Start ist am Spielplatz. 

Veranstalter des Parktags sind die Bayerische Schlösserverwaltung und das Kulturamt der Stadt Aschaffenburg. Im Tanzsaal informieren zum Parktag die Bayerische Schlösserverwaltung, die Verwaltung der Staatlichen Schlösser und Gärten Hessen und GartenRheinMain über ihre Angebote. Der Parktag ist Bestandteil der Aschaffenburger Kulturtage, die dieses Jahr das europäische Kulturerbe in den Blick nehmen. Der Park Schönbusch gehört zu den bedeutendsten frühen Landschaftsgärten und erzählt viel vom kulturellen Austausch in Europa. In England erfunden, wurde diese Art der Parkgestaltung ab Mitte des 18. Jahrhunderts in ganz Europa stilbildend. Durch kleine Bauwerke, wie zum Beispiel griechische Tempel, wird der Spaziergänger zum Reisenden in andere Länder und Zeiten.

Für den Parktag ist ein kostenloser Programmflyer mit Übersichtsplan erhältlich. Er liegt im Park Schönbusch und bei der Aschaffenburger Tourist-Info aus oder kann auch auf der Seite www.aschaffenburger-kulturtage.de heruntergeladen werden.