Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen,Archiv 2018

Inhalt

25.09.2018:

Bewegungsplatz „Bavaria“ in der Spessartstraße eingeweiht

Am Montag, 24. September, hat die Stadt Aschaffenburg den Bewegungsplatz „Bavaria“ im Hefner-Alteneck-Gebiet feierlich den Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers übergeben. Im Sinne der kommunalen Gesundheitsarbeit möchte die Stadt mit dem Projekt die Gesundheit der Bürgerinnen und Bürger fördern und aktive Bewegungsangebote für den Alltag schaffen.

Im Jahre 2011 entstand in den Aschaffauen östlich der Dyroffstraße der erste Aschaffenburger Bewegungsplatz für Erwachsene. Die Anlage wurde im Rahmen der Stadterneuerung nach dem Modell Soziale Stadt geplant und finanziert. Sie ist sehr beliebt und wird inzwischen aus allen Stadtteilen angefahren. Nicht zuletzt wegen des großen Erfolgs dieses Bewegungsplatzes wurde 2016 auf der Spielwiese in der Fasanerie ein zweiter, etwas kleinerer Bewegungsplatz realisiert. Die Realisierung ist einer großzügigen Spende des Lions Club Schöntal zur Finanzierung der Geräte zu verdanken. Auch dieser Platz ist immer gut besucht.

Nun reiht sich der Bewegungsplatz im Hefner-Alteneck-Viertel in das Bewegungsangebot der Stadt ein und soll nun auf ein gleiches Interesse der Bewohnerinnen und Bewohner aus diesem Wohnquartier stoßen.

Diese Bewegungsplätze sind nicht nur ein Beitrag zur attraktiven Gestaltung des Wohnumfeldes mit wohnungsnahen Freizeitangeboten und Treffpunkten, sie sind vor allem auch dazu angetan, die körperliche Fitness der Menschen zu verbessern. Das belegen etliche bundesweite Untersuchungen. Die Bewegungsplätze sollten dabei immer, vergleichbar mit Kinderspielplätzen, gut in das Wohnumfeld eingebunden und für möglichst viele Menschen zu Fuß erreichbar sein. Die öffentliche Wiesenfläche an der Einmündung der Blütenstraße in die Spessartstraße erfüllt diese Kriterien optimal. In der näheren Umgebung leben – vorzugsweise in Gebäuden der Stadtbau – viele hundert ältere Menschen, oftmals ohne ein Auto.

Mit den verschiedenen Spiel- und Trainingsgeräten können sich hier ältere Menschen, aber genauso auch Kinder, Jugendliche und Erwachsene jeden Alters körperlich betätigen.

Fünf verschiedene Geräte sollen dazu einladen und motivieren, sich und seinen Körper in Schwung zu bringen – im wahrsten Sinne des Wortes. Ein Arm- und ein Beintrainer unterstützt die Bewegungsmuskulatur in Armen und Beinen. Mit dem Hüftschwunggerät soll auch die Hüfte beweglich bleiben. Für eine bessere Kondition sorgt der Radtrainer, und schließlich ist eine Balancierstrecke aufgestellt, die für das äußere und innere Gleichgewicht sorgt. Im Schatten der Sträucher und mit Bänken zum Ausruhen lässt sich hier auch bei warmen Temperaturen trainieren. Bei der Benutzung der Geräte geht es aber nicht darum, wie im Fitnessstudio Muskeln aufzubauen. Sondern vielmehr mit Unterstützung der Geräte Spaß an der Bewegung zu haben. So kann und soll jeder diesen Platz nutzen können.

Der Standort ist eingebunden in den derzeit sich in der Aufbauphase befindenden barrierefreien Spazierweg. Dieser Weg entsteht im Rahmen der Wohnumfelderneuerung des Hefner-Alteneck-Quartiers. Er durchzieht das gesamte Hefner-Alteneck-Quartier. Ein Spaziergang auf dieser Wegetrasse läuft abseits der Straßen und im Endausbau völlig barrierefrei. Er ist daher für Menschen, die schlecht zu Fuß sind oder auch für Eltern mit Kindern im Kinderwagen hervorragend geeignet.

Der Bewegungsplatz soll das letzte öffentliche Projekt im Hefner-Alteneck-Quartier sein. Für die Geräte konnten erneut umfangreiche Sponsorenmittel eingeworben werden. Vor allem die drei Aschaffenburger Lions-Clubs haben das Projekt finanziell unterstützt. Die Herstellung der Wiesenfläche und Aufstellen der Geräte erfolgte durch das städtische Gartenamt. Die Finanzierung der Materialien wurde über den Verfügungsfonds des Quartiersbeirats gefördert. Bei der Förderung im Rahmen des Verfügungsfonds werden 30 Prozent der Kosten von der Städtebauförderung (Soziale Stadt) übernommen.  Insgesamt hat die Stadt rund 40.000 Euro in das Projekt Bewegungsplatz „Bavaria“ investiert. Davon sind 7.000 Euro Sponsorengelder.