Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

17.04.2018:

Tag gegen Lärm

Mit Informationsveranstaltungen an weiterführenden Schulen beteiligt sich die Stadt Aschaffenburg am internationalen Tag gegen Lärm am 25. April. Der steht in diesem Jahr unter dem Motto „Laut war gestern“.

Mit einem „Lärmkoffer“ und Infomaterial bringen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amts für Umwelt- und Verbraucherschutz vom 25. April bis 27. Juni Aschaffenburger Schülerinnen und Schülern das Thema Lärm näher. Gemeinsam können die Kinder und Jugendlichen mit einem Schallpegelmessgerät, einem Ohrmodell, verschiedenen Stimmgabeln und einem Kapselgehörschutz Versuche machen, etwa die Lautstärke von Musik auf dem Smartphone messen. Die Ergebnisse und die Auswirkungen von Lärm werden anschließend diskutiert.

Das Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz der Stadt Aschaffenburg hatte Mittel-, Realschulen und Gymnasien angeboten, an der Aktion teilzunehmen.

Hintergrund
Lärm ist nicht nur für Erwachsene ein neuralgischer Punkt. Für Kinder, die einem wahren Massivangriff von Krach zu Hause, in Freizeitaktivitäten und auch in den Schulen ausgesetzt sind, sind die Risiken beträchtlich. Untersuchungen zeigen, dass bereits fast jeder vierte Jugendliche in Deutschland einen nicht heilbaren Hörschaden hat. Hier konkurrieren als Ursachen das Hören von lauter Discomusik oder Musik vom Smartphone sowie der Besuch von Rockkonzerten. Der „Tag gegen Lärm“ in der Stadt Aschaffenburg hat daher in diesem Jahr die Sensibilisierung der Jugendlichen für das Thema Lärm und Lärmbelastung zum Schwerpunkt. 

Kontakt: Olga Schiller, Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, Telefon 06021 330-1730, E-Mail: olga.schiller@aschaffenburg.de

Sylke Heinrich, Amt für Umwelt- und Verbraucherschutz, Telefon 06021 330-1366, E-Mail: sylke.heinrich@aschaffenburg.de