Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

05.06.2018:

Sicherheitsmaßnahmen 2016 haben sich bewährt

Der Kreisel an der Platanenallee/Goldbacher Straße/Heinsestraße soll bei der Fußballweltmeisterschaft aus Sicherheitsgründen - wie auch bei der Fußball-EM 2016 - zum Feiern nicht genutzt werden.

Die Grünfläche des Kreisverkehrs wird vor dem ersten Gruppenspiel mit deutscher Beteiligung am 17. Juni mit Sperrgittern eingezäunt, so dass sie nicht mehr betreten werden kann. Das Betretungsverbot wird von der Polizei überwacht. Der Verkehr wird, so lange es die Sicherheitslage erlaubt, über den Kreisverkehr von der Friedrichstraße in die Goldbacher Straße geführt.

Der bei vergangenen Meisterschaften als „Feierkreisel“ genutzte Verkehrsknoten an der Platanenallee/Goldbacher Straße birgt nach wie vor zu viele Gefahren für die öffentliche Sicherheit und Ordnung. Hierzu zählen unter anderem das Abbrennen von „Bengalos“, die Gefahr einer Massenpanik, die Absturzgefahr an der Unterführung und vielerlei andere Unfallgefahren. Zu diesen „unkalkulierbaren Risiken“ kommen Ruhestörungen, illegale Abfallbeseitigung, wildes Urinieren, Verstöße gegen das Jugendschutzgesetz, Alkoholmissbrauch und Verstöße gegen die Straßenverkehrsordnung. Außerdem können bei großem Fanauftrieb Rettungsdienste und Feuerwehr im Notfall den Bereich rund um die Citygalerie nicht mehr anfahren.

In den vergangenen zwei Jahren haben Polizei, Stadtverwaltung und Stadtrat mögliche Ausweichquartiere geprüft, aber keine geeignete Alternative gefunden. Die Stadtverwaltung dankt allen Bürgerinnen und Bürgern, die mit Verständnis auf die Sperrung bei der EM 2016 reagiert haben und zum Feiern nicht in die Innenstadt gefahren sind. Auch für die WM 2018 appellieren Polizei und Stadt an die Fußballfans, die Siege ihrer Mannschaft nicht auf den Hauptverkehrsstraßen der Innenstadt zu feiern, sondern besser an den jeweiligen Übertragungsstätten, zum Beispiel bei Public-Viewing-Veranstaltungen der Gastronomie oder bei privaten Veranstaltungen.