Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

18.02.2019:

Aschaffenburger Fastnachtszug mit neuem Konzept

Der Aschaffenburger Fastnachtszug 2019 findet mit neuem Konzept am Sonntag, 3. März, ab 14 Uhr statt.

Das neue Zugkonzept, dem sich alle Fastnachtsvereine angeschlossen haben, stammt vom Carneval-Club Concordia (CCC). Grund für die Neuerungen waren stagnierende Teilnehmer- sowie Zuschauerzahlen.

Die Neuerungen:

Die Vorschläge zu den Veränderungen stammen von der Vorsitzenden des CCC Marie Christine Kunkel. Bisher lief der Fastnachtszug in der Würzburger Straße zwischen Sandkirche und Opel Brass quasi „ins Leere“ aus. In diesem Jahr mündet er auf dem Schlossplatz in einen bunten Fastnachtsrummel. Außerdem stellen sich die Teilnehmer des Fastnachtszuges in umgekehrter Reihung auf und ziehen aneinander vorbei. So bekommen die Zugteilnehmer untereinander mit, wer außer ihnen noch am Zug teilnimmt.

Das neue Konzept sieht also vor, dass sich der Zug in der Landing- und Wermbachstr. zwischen Ausfahrt Landingtunnel und dem Kreisel Wermbach-/Alexandrastr. in umgekehrter Reihung aufstellt. Die Zugnummer 1 steht am Ende der Aufstellfläche nahe des Tunnelausgangs und zieht dann an allen weiteren Zugnummern vorbei, dann folgen alle anderen bis die letzte Zugnummer sich anschließt

Neue Zugstrecke

Der neue Fastnachtszug startet um 14 Uhr in der Alexandrastraße und verläuft über Würzburger Staße, Hofgartenstaße, Platanenallee, Goldbacher Straße, Herrstallturm, Weißenburger Straße. An der Kreuzung mit der Erthalstraße gibt es einen „U-Turn“ in die Friedrichstraße, dann Friedrichstraße, Luitpoldstraße und auf den Schlossplatz. Dort findet dann ein buntes Fastnachtstreiben statt.

Fastnachtstreiben auf dem Schlossplatz

Mit der Ankunft der ersten Zugnummer auf dem Schlossplatz wird um 15.30 Uhr gerechnet, gefeiert wird bis 17.30 Uhr, Ausschankende ist 17.15 Uhr. Auf dem Schlossplatz gibt es DJ-Musik. Außerdem spielen die Spielmannszüge, Musikkapellen und Bands, die am Fastnachtszug teilgenommen haben. Für kleine Speisen und Getränke sorgen Verkaufswagen und -stände aus der ortsansässigen Gastronomie.

Bitte Rücksicht nehmen

Da es nicht möglich ist, die gesamte Strecke abzusperren, bitten die Veranstalter die Zuschauer, unbedingt den nötigen Abstand von den Zugteilnehmern einzuhalten und Kinder nicht von den hinteren Reihen in die gefährliche Nähe der Schwerst-Fahrzeuge zu schieben.

Busse werden umgeleitet

Omnibusse können ab 12 Uhr die von der Absperrung betroffenen Haltestellen nicht mehr anfahren und werden umgeleitet.

Parkhäuser geöffnet

Die Parkhäuser Löhergraben, Alexandrastraße, Stadthalle, Luitpoldstraße, Theater und Am Hauptbahnhof sind durchgehend geöffnet. Die Parkhäuser Luitpoldstraße und Stadthalle können von der Großostheimer Straße und Darmstädter Straße aus kommend über die Willigisbrücke - Floßhafen - Dalbergstraße - Suicardusstraße - Schloßberg - zur Einfahrt Luitpold-Parkhaus und Stadthalle angefahren werden. Auf dem Parkplatz zwischen Friedrichstraße und Weißenburger Straße sind die Parkplätze ab 12 Uhr für Schwerbehinderte reserviert.