Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

19.02.2019:

Aschaffenburg mit Einwohnerrekord

Laut dem statistischen Landesamt hat Aschaffenburg Mitte des Jahres 2018 die Schwelle von 70.000 Einwohnern überschritten. 50 Jahre früher, 1968, hatte Aschaffenburg mit 55.045 mehr als 15.000 Einwohner weniger.

Seitdem ist viel passiert! 1974 wurde die City-Galerie eröffnet, 1975 Gailbach und 1978 Obernau eingemeindet. Die Einwohnerzahl war auch deshalb bis ins Jahr 1980 auf 58.806 angewachsen. In den achtziger Jahren wurde das Klinikum neu gebaut und ein Flächennutzungsplan verabschiedet. 1990 hatte die Bevölkerung mit einem deutlichen Schub einen Stand von 64.098 erreicht. 1991 wurde die Stadthalle und 1995 die Hochschule eröffnet. 67.592 Einwohner waren es dann im Jahr 2000. In den Jahren danach wurde der neue Theaterplatz (2007) fertiggestellt und der Ebertbrücke eine zweite Fahrspur (2008) hinzugefügt. 2010 lag die Bevölkerung bei 68.677 – schon nah an den 70.000. Aber es dauerte noch acht Jahre bis 2018 die 70.339 Einwohner erreicht wurden. Ende des Jahres 2017 waren es noch 69.928.

Dafür gibt es zwei Gründe. Zum einen gab es in den letzten drei Jahren deutlich mehr Geburten als in den Jahren zwischen 2010 und 2015. In diesem Zeitraum waren es im Durchschnitt 582 Neugeborene. In den vergangenen drei Jahren (2016 – 718, 2017 – 709, 2018 – 679) waren es jährlich 100 rund 100 Aschaffenburger Babys mehr.

Zum anderen kommt der Bevölkerungszuwachs durch den positiven Wanderungssaldo zustande, das heißt, es zogen mehr Menschen in die Stadt als sie verließen. Zum Beispiel waren es im Jahr 2010  4.248 Zuzüge und 4.018 Wegzüge. 2017 lagen diese Werte bei 5.475 und 4.733 mit einem positiven Saldo von 742. 2018 blieb der Zuzug mit 5.501 auf diesem hohen Niveau, jedoch zogen mehr Menschen (5.263) aus der Stadt weg.

So eindeutig die Entwicklung in der Gesamtstadt ist, so unterschiedlich ist sie in den einzelnen Stadtteilen. Nilkheim hatte 2018 einen negativen Wanderungssaldo von 39; Leider einen positiven mit plus 33. In Gailbach wurden mehr Kinder (24) geboren, als Einwohner (18) verstorben sind. In der Österreicher Kolonie waren es mehr Sterbefälle (21) als Neugeborene (10). Nur vier von zehn Stadtteilen konnten trotz der positiven Gesamtentwicklung im Jahr 2018 einen Bevölkerungszuwachs verbuchen: Damm +16, Leider +54, Strietwald +22 und die Stadtmitte +150. Die Stadtmitte ist mit 26.043 auch der größte, die Obernauer Kolonie mit 968 Einwohner der kleinste Stadtteil.

Weitere Informationen zu den Einwohnerzahlen erhalten Sie im Büro des Oberbürgermeisters in der Statistikstelle (oliver.theiss@aschaffenburg.de).