Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

30.04.2019:

Mineralienbörse in der F.a.n.-Arena

Am Samstag und Sonntag, 4. und 5. Mai, öffnet die Mineralienbörse in der F.a.n.-Arena zum 38. Mal ihre Tore. Seit 1981 wird sie von der Stadt Aschaffenburg und dem Naturwissenschaftliche Verein veranstaltet. Die Mineralienbörse ist mit ihrem Angebot an seltenen Mineralien, funkelnden Edelsteinen, Fossilien sowie Schmuck und Geschenkartikeln eine echte Fundgrube für Liebhaber schöner Dinge. Jedes Jahr im Frühjahr lockt sie die Sammler und Interessenten aus Nah und Fern an.

Mineralien und Fossilien sind Zeugen der Erdgeschichte. Vom Adamin bis zum Zirkon, vom Mammutzahn bis zum „Donnerkeil“ (Belemnit) sind viele Exponate aus dem Reich der Mineralien und Fossilien zu sehen. Geschliffene Edelsteine und Schmucksteine zum Selbstanfertigen von Ringen und Ketten, Rohlinge und Clips sind für den Hobbybastler dabei. Aber auch echter Steinschmuck, Splitterketten, Ringe, Ohrringe, Edelsteinschmuck in allen Farben und Variationen gibt es. Dazu Sammelzubehör vom Geo-Hammer, Lupe, Mikroskop, Fachliteratur und Fundstellenbücher, geologische und topographische Karten – angeboten wird alles, was das Sammlerherz begehrt. Für die Spezialsammler werden gute Systematikstufen und Belegstücke zu fairen Preisen angeboten. Spessart- und Odenwaldsammler kommen durch die Angebote der Sammler aus den Regionen bestimmt zu einem „Schnäppchen“. Getrommelte Steine, Handschmeichler, Kugeln und Eier, Steinfiguren und auch sonstiger „Nippes“ aus echtem Stein für die Setzkastensammler kann bestaunt und auch gekauft werden.

Beliebt sind auch die „Überraschungseier“ unter den Mineralien. Die von außen unscheinbaren Drusen werden vor Ort geknackt und enthüllen dann dem staunenden Besitzer ihr funkelndes Innenleben.

Die Firma Art Interieur aus Alzenau zeigt in einer kleinen Ausstellung, wie Mineralien und Licht als Dekoration in den heimischen Räumen aussehen können.

Die neuesten Funde aus den verschiedensten Aufschlüssen (Autobahnbau, Tunnelbau im Spessart) sind durch die eifrigen einheimischen Sammler des Naturwissenschaftlichen Vereins vertreten. Joachim Lorenz bietet dazu an seinem Stand die neueste Lektüre an. In Großbänden sind die Geologie, die Mineralen und die Geschichten dazu festgehalten. Selbstverständlich wird der Autor auch nach Wunsch handsignieren.

Geöffnet ist die Mineralienbörse am Samstag von 11 bis 17 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr. Der Eintritt kostet für Erwachsene 3 Euro, für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei. Parkmöglichkeiten gibt es kostenlos im Parkhaus neben der FAN Arena.