Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles,Aktuelle Meldungen

Inhalt

Aktuelle Meldungen

26.06.2019:

Tage der Industriekultur 2019

Vom 3. bis 11. August finden die 17. Tage der Industriekultur Rhein-Main statt. Auch in Aschaffenburg bieten verschiedene Führungen Einblicke in die Industriekultur und in das Fokusthema „Baukultur“.

Die „Konversion der Bahnflächen rund um den Aschaffenburger Hauptbahnhof“ ist das Thema einer städtebaulichen Führung am Mittwoch, 7. August, von 16 bis 18 Uhr. Dirk Kleinerüschkamp, Leiter des städtischen Stadtplanungsamts, führt durch das Bahnhofsareal. Durch die Aufgabe von Bahnflächen hat die Stadt Aschaffenburg ihren zentralen Bereich städtebaulich neu ordnen können. Entstanden ist der neue Hauptbahnhof mit dem regionalen Omnibusbahnhof, eine Stadtteilverbindung nach Damm, ein neues Parkhaus, der Neubau der Fach- und Berufsoberschule, die Bahnparallele als neue Nordring sowie zentrale Handels-und Dienstleistungsnutzungen.

Treffpunkt ist auf dem Vorplatz des Aschaffenburger Hauptbahnhofs. Nähere Informationen unter Telefon 06021 3301258, dirk.kleinerueschkamp@aschaffenburg.de.

Das Aschaffenburger Führungsnetz bietet am Samstag, 3. August, um 14 Uhr eine Führung zu Anton Gentil (nur mit Voranmeldung!), sowie am 4., 7. und 11. August Führungen durch die Heckmann-Siedlung an. Infos und Anmeldung unter Telefon 06021 3868866, fuehrungsnetz@vhs-aschaffenburg.de, www.fuehrungsnetz-aschaffenburg.de.

Am Freitag, 9. August, um 13 und um 15 Uhr stellt Barbara Langer den Hochschulcampus in Aschaffenburg vor. Infos unter Telefon 06021 393313, barbara.langer@stbaab.bayern.de.

Tage der Industriekultur 2019

Auf anschauliche und authentische Weise macht die Veranstaltungsreihe Industriekultur in der Region für eine breite Bevölkerung erlebbar. Und zwar für alle Altersgruppen. Die Tage der Industriekultur sind für alle Einwohner der Region und für Gäste, die verstehen wollen, wie die Region funktioniert, was sie an industrieller Produktion leistet, wie die wirtschaftshistorischen und baukulturellen Grundlagen dafür aussehen – und was all dies mit der eigenen Alltagswelt zu tun hat. Veranstaltet werden die Tage der Industriekultur von der KulturRegion FrankfurtRhein/Main.

KulturRegion FrankfurtRheinMain

50 Städte und Kreise in Hessen, Bayern und Rheinland-Pfalz sowie der Regionalverband

FrankfurtRheinMain haben sich in der KulturRegion FrankfurtRheinMain zusammengeschlossen, um den rund fünf Millionen Menschen in der Region attraktive Kulturprojekte und Veranstaltungen zu bieten. Ziel ist es, die Kultur in der Region zu vernetzen, Angebote zu bündeln und in ihrer Vielfalt erlebbar zu machen.

Nähere Informationen und das vollständige Programm unter www.krfrm.de.