Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Baustellen

Inhalt

Baustellen

Schild

Hier finden Sie Informationen über kleinere und größere Baustellen der Stadt Aschaffenburg, über Umleitungen und verlegte Bushaltestellen.

Linkstraße überschwemmt: Vollsperrung
Wegen Überlastung der Kanäle steht die Linkstraße in Damm im Bereich der Bahnunterführung unter Wasser und muss deshalb bis auf weiteres voll gesperrt werden. Stadteinwärts, von Mainaschaff kommend, ist die Umleitung ausgeschildert und führt über die Hanauer Straße und Nordring.

Ab 23. April Bauarbeiten in der Blütenstraße
Wegen Straßen- und Tiefbauarbeiten in der Blütenstraße sind folgende Sperrungen notwendig: Im ersten Bauabschnitt ab Dienstag, 23. April wird die Kreuzung Blütenstraße / Bergstraße für voraussichtlich drei Wochen voll gesperrt.
Direkt anschließend wird ab Montag, 13. Mai, die Kreuzung Blütenstraße / Vogelsbergstraße ebenfalls für voraussichtlich drei Wochen voll gesperrt. Gleichzeitig werden in der Blütenstraße von Hausnummer 1 bis 29 Fahrbahnsanierungsarbeiten ausgeführt.
Die Zufahrt der Anlieger ist eingeschränkt möglich. Nur während der etwas zwei Tage dauernden Asphaltierungsarbeiten ist eine Vollsperrung der Blütenstraße erforderlich. Der genaue Zeitpunkt dafür steht noch nicht fest und wird rechtzeitig mitgeteilt. Die Strecke Seebornstraße – Bergstraße kann während des zweiten Bauabschnitts im Mai frei befahren werden.
Die Busse der Linie 10 werden umgeleitet:
- Über Gäßpfad stadtauswärts fährt der Bus nach der Haltestelle Vogelsbergstraße weiter über die Klosterrainstraße (Ersatzhaltestelle) und dann den normalen Linienweg. Stadteinwärts gibt es keine Veränderungen.
Über die Schweinheimer Höhe stadtauswärts und stadteinwärts werden die Busse zwischen den Haltestellen Koloseusstraße und Schweinheimer Höhe über die Spessartstraße und Schweinheimer Höhe umgeleitet. Die Haltestellen Lindestraße, Vogelsbergstraße, Blütenstraße und Unterhainstraße können nicht bedient werden. In der Spessartstraße in Höhe der OMV-Tankstelle wird eine Ersatzhaltestelle für beide Richtungen eingerichtet.

A3, Behelfsverkehrsführung zwischenden Anschlussstellen Aschaffenburgund Aschaffenburg-Ost
Im Zuge des Neubauseiner Lärmschutzwand mit integrierten Fotovoltaik-Elementenim Bereich der Aschaffenburger Stadtteile Strietwald und Dammmuss ab Freitag, den 5.April 2019, bis voraussichtlich No-vember 2019 eine Baustelle zwischen den Anschlussstellen Aschaffenburg und Aschaffenburg-Ost eingerichtet werden. Für die Dauer der Bauzeit wird  in Fahrtrichtung Würzburg ein Fahrstreifen mit eingeschränkter Fahrstreifenbreite auf die Richtungsfahrbahn Frankfurt übergeleitet. Die beiden verbleibenden Fahrstreifen in Fahrtrichtung Würzburg werden am Baustellenbereich vorbeigeleitet. In Fahrtrichtung Frankfurt stehen während der Baumaßnahme drei Behelfsfahrstreifen auf der Richtungsfahrbahn Frankfurt zur Verfügung. Für jede Fahrtrichtung bleiben somit auch während der Baumaßnahme weiterhin drei Fahrstreifenerhalten.
Im Rahmen des Pilotprojekts sollen Erfahrungenmit dem Zusammenwirken von Lärmschutz und Fotovoltaik gewonnen werden, durch welche die Fotovoltaik-Elemente selbst Lärmschutzfunktionübernehmen. Mit dem Lückenschluss zwischen den bestehenden Lärmschutzanlagen soll durch die etwa 890 Meter lange und drei Meter hohe Lärmschutzwand auf der Südseite der Autobahn die Lärmsituation für die Anwohner der Aschaffenburger Stadtteile Damm und Strietwald verbessert werden.

Asphaltdecke wird erneuert
Die Asphaltdecke der Zufahrsstraße zum Kompostwerk und zur Müllumladestation Aschaffenburg sowie zum Kreisrecyclinghof des Landkreises wird am 9. März 2019 erneuert. Deshalb ist die Zufahrt zu diesen Einrichtungen in der Obernburger Straße 25 nicht möglich! Die Einrichtungen bleiben an diesem Samstag geschlossen.

Paulusstraße voraussichtlich ab Montag voll gesperrt
Voraussichtlich am Montag, 11. März, beginnen Sanierungsarbeiten in der Paulusstraße zwischen Schneidmühlweg und Schillerstraße. In diesem Bereich werden die Fahrbahn, beide Gehwege und durch die AVG auch Teile der Versorgungsleitungen erneuert.
Für die Maßnahme muss die Paulusstraße zwischen Schneidmühlweg und Schillerstraße voll gesperrt werden. Fußgänger können den Abschnitt passieren; Radfahrer werden gebeten abzusteigen. Die Grundstückszufahrten werden so weit wie möglich aufrechterhalten. Der Busverkehr ist durch die Maßnahme nicht betroffen.Falls die Witterung es zulässt beginnen die Bauarbeiten am kommenden Montag. Sie werden etwa drei Monate dauern. Alle Verkehrsteilnehmer in der Paulusstraße werden um Vorsicht gebeten.

Von März bis November Arbeiten an der Hochspannungsleitung
An den Hochspannungsleitungen im Stadtgebiet Aschaffenburg kommt es in den kommenden Monaten zu Instandhaltungsarbeiten. Das hat die TenneT TSO GmbH mitgeteilt. Sobald es die Witterungsbedingungen erlauben, voraussichtlich aber ab Mitte März, werden an der 380-kV Freileitung (Großkrotzenburg-) Albstadt – Aschaffenburg Maßnahmen zum Korrosionsschutz vorgenommen. Diese sollen etwa drei Monate dauern.
Ab Anfang April 2019 bis Anfang November 2019 werden außerdem zwischen dem Umspannwerk Trennfeld und dem Umspannwerk Aschaffenburg Instandhaltungsarbeiten an der Hochspannungsleitung der 220-kV-Leitung Ludersheim – Aschaffenburg durchgeführt. Unter anderem werden die vorhandenen Leiterseile durch gleiche Leiterseile ersetzt und die Isolatorketten getauscht. Zusätzlich werden auch hier an den Stahlgittermasten Korrosionsschutzarbeiten durchgeführt.
Die Arbeiten erfordern es, verschiedene Wege und Grundstücke zu begehen und mit entsprechenden Fahrzeugen zu befahren. Die Eigentümer von Grundstücken, auf denen die Gittermaste stehen, werden über die vorgesehenen Arbeiten rechtzeitig vor Beginn informiert. Sollten durch die Arbeiten Wege- und Flurschäden entstehen, werden diese nach dem Ende der Arbeiten mit den entsprechenden Grundeigentümern geregelt.

Sanierung im Arkadenhof: Pfaffengasse voll gesperrt
Am Donnerstag, 21. Februar, beginnen Sanierungsarbeiten im Arkadenhof des Christian-Schad-Museums (ehemalige FOS/BOS). Da die Platzverhältnisse im Arkadenhof und im Bereich des Zugangs zum Innenhof sehr beengt sind, ist auch die Pfaffengasse von den Arbeiten betroffen. Sämtliches Material, wie Bauschutt und Pflastersteine muss aus dem Arkadenhof herausgefahren werden und außen in Container eingefüllt werden. Dies stellt eine Gefahr für alle Verkehrsteilnehmer dar. Aus diesem Grund wird die Pfaffengasse vor dem Arkadenhof für Fußgänger, Radfahrer und Kraftfahrzeuge voll gesperrt. Die Umleitung wird ausführlich beschildert. Die Christuskiche bleibt weiterhin erreichbar, Fußgänger vom Marktplatz müssen einen Umweg über die Fürstengasse in Kauf nehmen. Anlieger können die Pfaffengasse von der Dalbergstraße kommend bis zum Parkdeck befahren. Die Fußgänger werden bereits am Karlsplatz auf die Umleitung hingewiesen. Die Sperrung dauert bis voraussichtlich 31. Mai 2019

Bauarbeiten in der Fischerhohle
Wegen Bauarbeiten muss die Fischerhohle ab Mittwoch 13.02.2019 bis voraussichtlich Ende Juli 2019 vollgesperrt werden. Es wird keine Umleitung eingerichtet. Verbindungen zwischen Südbahnhofstraße und Floßhafen bestehen über die Dunzerstraße/Lamprechtstraße und die Straße „Am Floßhafen“. Für Anlieger ist eine Zufahrt zu ihren Grundstücken möglich.

Hochwasserpumpwerk: Vollsperrung im Fischerviertel
Für den Neubau des Hochwasserpumpwerks Fischerviertel stehen Kanalumbauarbeiten an. Dafür ist ab Montag, 28.01.2019 bis voraussichtlich Ende Mai eine Vollsperrung im Bereich zwischen Ankergasse 3 und Untere Fischergasse 5 notwendig. Die vorbereitenden Arbeiten beginnen bereits am kommenden Montag, 21.01.2019.
Die Anwesen innerhalb der Sperrung können nicht angefahren werden. Die Zu- und Abfahrten bis zur Sperrung über die Ankergasse, beziehungsweise die Untere Fischergasse / Kranengasse und die Fischhausgasse sind aber möglich. Für die Dauer der Sperrung wird die in diesem Quartier vorhandene Einbahnstraßenregelung aufgehoben.

Sperrung in der Dalbergstraße wird aufgehoben
Die halbseitige Sperrung in der Dalbergstraße vor dem Rathaus wird im Lauf der kommenden Woche zurückgebaut. Im Sommer 2019 wird diese halbseitige Sperrung der Dalbergstraße, in Teilbereichen vor dem Haupteingang des Rathauses, für weitere Baumaßnahmen wieder eingerichtet.