Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Aktuelles, Baustellen

Inhalt

Baustellen

Schild

Hier finden Sie Informationen über kleinere und größere Baustellen der Stadt Aschaffenburg, über Umleitungen und verlegte Bushaltestellen.

Sperrung in der Gailbacher Straße
Ab Montag, 2. September, wird der Fußgängerüberweg in der Gailbacher Straße erneuert. Für die Bauarbeiten muss die Gailbacher Straße im Bereich der Kullmannstraße für voraussichtlich fünf Wochen voll gesperrt werden.
Die Gailbacher Straße ist bis Althohlstraße und in Gegenrichtung bis zur Bleichstraße frei befahrbar. Die Kullmannstraße ist ebenfalls nur als Sackgasse befahrbar. Die Fußgänger werden an der Baustelle vorbeigeführt. Radfahrer können den gesperrten Bereich fußläufig passieren.
Während der Vollsperrung fahren die Busse der Linie 5 stadtauswärts und stadteinwärts eine Umleitung über die Schergstraße, Umenhofstraße und Steubenstraße. Die Haltestelle Weinbergstraße wird in die Schergstraße verlegt.
Die Haltestellen Altholstraße und Rotwasserstraße können nicht bedient werden. Als Ersatz werden die Haltestellen Kullmannstraße und Döllinger Straße bedient.

Kanalsanierung in der Albrechtstraße
Der Kanal in der Albrechtstraße ist in Abschnitten stark sanierungsbedürftig und wird deshalb in einigen Bereichen in offener Bauweise erneuert. Die Bauarbeiten beginnen je nach Witterung voraussichtlich am Montag, 26. August und werden rund sechs Wochen dauern.
Bis zum jeweiligen Kanalabschnitt ist die Albrechtstraße von beiden Seiten aus als Sackgasse befahrbar. Fußgänger werden sicher am Kanalgraben und den Baugeräten vorbeigeführt. Die Zufahrten zu den Grundstücken werden aufrechterhalten.

Jahnstraße bis Ende des Jahres voll gesperrt
Wegen Straßenbauarbeiten muss die Jahnstraße zwischen Bahnhofstraße und Savignystraße von Montag, 19. August, bis 31. Dezember 2019 voll gesperrt werden.
Neben der Erneuerung des kompletten Straßenoberbaus einschließlich der Gehwege werden auch die Gas-und Wasserleitungen sowie die Kanalhausanschlüsse neu hergestellt. Die Arbeiten können nur unter Vollsperrung der Jahnstraße durchgeführt werden, wobei die Arbeiten in einzelnen Bauabschnitten vorgesehen sind.
Der erste Bauabschnitt beginnt an der Bahnhofstraße und endet kurz hinter der Einmündung der Savignystraße, einschließlich der Hausnummer 5. Die Jahnstraße kann von der Tschoepestraße aus bis zum Baufeld als Sackgasse befahren werden. Fahrradfahrer können absteigen und die Baustelle passieren. Fußgänger werden ebenfalls an der Baustelle vorbeigeführt. Die Buslinien durch die Jahnstraße werden auf den Obstkeller umgeleitet.
Die Zufahrten zu den Grundstücken im aktuellen Baustellenbereich können nicht aufrechterhalten werden. In Ausnahmefällen, zum Beispiel Umzug, kann nach rechtzeitiger Anmeldung eine provisorische Zufahrt ermöglicht werden.
Die Gesamtbaumaßnahme soll bis Ende des Jahres 2020 abgeschlossen sein.

Vollsperrung der Brucknerstraße in Obernau
Der Fußgängerüberweg in der Brucknerstraße wird barrierefrei umgebaut. Dafür muss die Brucknerstraße zwischen der Maintalstraße und der Orffstraße ab Montag, 12. August 2019 bis voraussichtlich 31. August 2019 voll gesperrt werden. Die Verbindung zwischen den Ortsbereichen westlich und östlich der Bahnlinie ist dann für den Kfz-Verkehr nur noch über die Entlastungsstraße möglich. Der Busverkehr ist von der Maßnahme nicht betroffen. Fußgänger und Radfahrer können die Baustelle ebenfalls nicht passieren. Diese werden gebeten, die Unterführungen „Mozartstraße/Am Kirchfeld“ und „Bahnhofstraße“ zu nutzen.

Kanalsanierung Bavariastraße: Baum muss gefällt werden
In der Bavariastraße wird derzeit der Kanal erneuert. Der Anschluss an den bestehenden Kanal erfolgt an der Einmündung der Bavariastraße in die Liebigstraße über ein neues Schachtbauwerk. Wie sich erst während der Bauarbeiten gezeigt hat, ist das Wurzelwerk eines Baumes durch den Einbau des Schachtes so betroffen, dass er seine Standsicherheit verliert und gefällt werden muss. Die Fällung ist für Anfang August vorgesehen. Die Stadt Aschaffenburg bittet die Bürgerinnen und Bürger, insbesondere die betroffenen Anwohner, um Verständnis für die mit der Naturschutzbehörde abgestimmten Fällarbeiten.

Halbseitige Sperrung in der Dalbergstraße
Ab Montag, 3. Juni, wird die Dalbergstraße im Teilbereich vor dem Haupteingang des Rathauses halbseitig gesperrt. Die Einbahnregelung gilt im Bereich der halbseitigen Sperrung mit Fahrtrichtung Wermbachstraße. Die Anfahrt zur Tiefgarage Theaterplatz ist von beiden Seiten möglich. Die halbseitige Sperrung bleibt bis voraussichtlich August 2020 bestehen.

Von März bis November Arbeiten an der Hochspannungsleitung
An den Hochspannungsleitungen im Stadtgebiet Aschaffenburg kommt es in den kommenden Monaten zu Instandhaltungsarbeiten. Das hat die TenneT TSO GmbH mitgeteilt. Sobald es die Witterungsbedingungen erlauben, voraussichtlich aber ab Mitte März, werden an der 380-kV Freileitung (Großkrotzenburg-) Albstadt – Aschaffenburg Maßnahmen zum Korrosionsschutz vorgenommen. Diese sollen etwa drei Monate dauern.
Ab Anfang April 2019 bis Anfang November 2019 werden außerdem zwischen dem Umspannwerk Trennfeld und dem Umspannwerk Aschaffenburg Instandhaltungsarbeiten an der Hochspannungsleitung der 220-kV-Leitung Ludersheim – Aschaffenburg durchgeführt. Unter anderem werden die vorhandenen Leiterseile durch gleiche Leiterseile ersetzt und die Isolatorketten getauscht. Zusätzlich werden auch hier an den Stahlgittermasten Korrosionsschutzarbeiten durchgeführt.
Die Arbeiten erfordern es, verschiedene Wege und Grundstücke zu begehen und mit entsprechenden Fahrzeugen zu befahren. Die Eigentümer von Grundstücken, auf denen die Gittermaste stehen, werden über die vorgesehenen Arbeiten rechtzeitig vor Beginn informiert. Sollten durch die Arbeiten Wege- und Flurschäden entstehen, werden diese nach dem Ende der Arbeiten mit den entsprechenden Grundeigentümern geregelt.

Bauarbeiten in der Fischerhohle
Wegen Bauarbeiten muss die Fischerhohle ab Mittwoch 13.02.2019 bis voraussichtlich Freitag, 25.10.2019 voll gesperrt werden. Es wird keine Umleitung eingerichtet. Verbindungen zwischen Südbahnhofstraße und Floßhafen bestehen über die Dunzerstraße/Lamprechtstraße und die Straße „Am Floßhafen“. Für Anlieger ist eine Zufahrt zu ihren Grundstücken möglich.