Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Corona, Coronaregeln in Aschaffenburg, 3-G-Regel,

Inhalt

Coronaregeln in Aschaffenburg

3-G-Regel

Für folgende Bereiche gilt die 3-G-Regel (Personen müssen geimpft, genesen oder getestet sein) im Hinblick auf geschlossene Räume:

  • öffentliche und private Veranstaltungen bis 1 000 Personen in nichtprivaten Räumen
  • Sportstätten und Fitnessstudios
  • Kulturbereich (z.B. Theater, Kino, Museen)
  • Gastronomie
  • Beherbergungswesen,
  • Hochschulen
  • Tagungen und Kongresse
  • Bibliotheken und Archive
  • außerschulische Bildungsangebote, Musikschulen, Fahrschulen, Erwachsenenbildung,
  • Freizeiteinrichtungen (z.B. Bäder, Saunen, Führungen)
  • Körpernahe Dienstleistungen
  • Bei Messen und Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen gilt die 3-G-Regel innerhalb und außerhalb geschlossener Räume.

Anbieter, Veranstalter und Betreiber sind zur Überprüfung der vorzulegenden Impf-, Genesenen- oder Testnachweise verpflichtet.

Hinweise zur 3G-Regel:
Ein Testnachweis ist:

  • ein schriftliches oder elektronisches negatives Testergebnis eines PCR-Tests, PoC-PCR-Tests oder eines Tests mittels weiterer Methoden der Nukleinsäureamplifikationstechnik, der vor höchstens 48 Stunden durchgeführt wurde,
  • eines POC-Antigentests, der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde, oder
  • eines vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte zugelassenen, unter Aufsicht vorgenommenen Antigentests zur Eigenanwendung durch Laien (Selbsttests), der vor höchstens 24 Stunden durchgeführt wurde.

Ausgenommen von der Notwendigkeit der Vorlage eines Testnachweises sind

  • asymptomatische Personen, die im Besitz eines auf sie ausgestellten Impfnachweises (geimpfte Personen) oder Genesenennachweises (genesene Personen) sind,
  • Kinder bis zum sechsten Geburtstag
  • noch nicht eingeschulte Kinder und
  • Schülerinnen und Schüler, die regelmäßigen Testungen im Rahmen des Schulbesuchs unterliegen.

 Vollständig gegen COVID-19 geimpft sind Personen, die

  • mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff geimpft sind,
  • über einen Impfnachweis in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügen und
  • bei denen seit der abschließenden Impfung mindestens 14 Tage vergangen sind.

 Als genesen gilt, wer

  • über einen Nachweis hinsichtlich des Vorliegens einer vorherigen Infektion mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 in deutscher, englischer, französischer, italienischer oder spanischer Sprache oder in einem elektronischen Dokument verfügt,
  • bei dem die zugrundeliegende Testung mittels PCR-Verfahren erfolgt ist und
  • die Testung mindestens 28 Tage, höchstens aber sechs Monate zurückliegt.