Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Corona, Coronaregeln in Aschaffenburg, Sonstige Veranstaltungen,

Inhalt

Coronaregeln in Aschaffenburg

Sonstige Veranstaltungen

  • Volksfeste und öffentliche Festivitäten sowie das Feiern auf öffentlichen Plätzen und Anlagen sind untersagt.
  • Bei öffentlichen Veranstaltungen in geschlossenen Räumen besteht für die Gäste Maskenpflicht, außer sie befinden sich an ihrem festen Platz und wahren einen Mindestabstand von 1,5 m zu anderen, haushaltsfernen Personen.
  • Unter freiem Himmel besteht vorbehaltlich speziellerer Regelung Maskenpflicht nur in den Eingangs- und Begegnungsbereichen von Veranstaltungen mit mehr als 1 000 Personen.
  • Bei öffentlichen und privaten Veranstaltungen in nichtprivaten Räumlichkeiten gilt die 3G-Regel.
  • Bei Veranstaltungen mit mehr als 1000 Personen sind die Kontaktdaten zu erheben.
  • Bei Veranstaltungen mit mehr als 100  Personen hat der Veranstalter ein individuelles Infektionsschutzkonzept zu erarbeiten und zu beachten.

 Für größere Veranstaltungen jeder Art gilt:

  • Es dürfen gleichzeitig höchstens 25 000 Personen zugelassen werden.
  • In Gebäuden, geschlossenen Räumlichkeiten, Stadien oder anderweitig kapazitätsbeschränkten Stätten darf die Besucherkapazität bis einschließlich 5 000 Personen zu 100 % der Kapazität sowie für den 5 000 Personen überschreitenden Teil zu höchstens 50 % der weiteren Kapazität genutzt werden.
  • Sollen mehr als 1 000 Personen zugelassen werden, hat der Veranstalter das nach nötige Infektionsschutzkonzept der zuständigen Kreisverwaltungsbehörde vorab und unverlangt vorzulegen.
  • Der Veranstalter ist verpflichtet, die Einhaltung der Bestimmungen zur Maskenpflicht sicherzustellen.