Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Corona, Coronaregeln in Aschaffenburg, Wo gilt 2G?,

Inhalt

2G: Geimpft oder Genesen

2G gilt für den Zugang

  • von Besuchern zur Gastronomie unter freiem Himmel

2G gilt für den Zugang

  • zu Sportstätten zur eigenen sportlichen Betätigung und zur praktischen Sportausbildung unter freiem Himmel*
  • zu öffentlichen und privaten Veranstaltungen unter freiem Himmel*
  • zu zoologischen und botanischen Gärten, Gedenkstätten, Freizeitparks, Ausflugsschiffen außerhalb des Linienverkehrs und Führungen unter freiem Himmel*

*Bitte beachten Sie, dass hier zwar kein zusätzlicher Testnachweis erforderlich ist, im Übrigen aber die Regelungen wie bei 2G plus gelten (2G mit Kapazitätsbeschränkungen). Beispiel: Eine geimpfte Person darf ohne negativen Testnachweis einen Zoo besuchen. Der Zoo darf aber nur maximal 25 Prozent der Kapazität nutzen.

2G gilt für den Zugang von Besuchern zu geschlossenen Räumen (vorbehaltlich speziellerer Regelungen)

  • in der Gastronomie
  • im Beherbergungswesen, in Hochschulen, Bibliotheken und Archiven
  • bei außerschulischen Bildungsangeboten einschließlich der beruflichen Aus-, Fort- und Weiterbildung sowie in Musikschulen, Fahrschulen und der Erwachsenenbildung und infektiologisch vergleichbaren Bereichen
  • bei Veranstaltungen von Parteien und Wählervereinigungen und
  • bei Dienstleistungen, bei denen eine körperliche Nähe zum Kunden unabdingbar ist und die keine medizinischen, therapeutischen oder pflegerischen Leistungen sind
  • Der Bayerische Verwaltungsgerichtshof hat die „2G-Regel“ für Einzelhandelsgeschäfte vorläufig außer Vollzug
    Pressemitteilung Bayerischer Verwaltungsgerichtshof
  • für Seilbahnen (soweit es sich um geschlossene Kabinen handelt und Personen aus mehr als einem Hausstand befördert werden, dürfen bei Kabinen bis einschließlich 10 Plätze maximal 75 % der Kapazität, bei größeren Kabinen maximal 25 % der Kapazität, jedenfalls aber 7 Personen, befördert werden).

Nachlesen können Sie dies in der aktuell gültigen Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung. Die Paragraphen 4 und 5 zeigen auf, in welchen Bereichen 2G und 2G plus gilt.