Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familie und Jugend, Familien - Aktuelles, Digitaler Familienkongress 2022,

Inhalt

Digitaler Familienkongress am Bayerischen Untermain

Titelbild zum Familienkongress 2022

Was macht das Jugendalter aus? Wie entwickelt sich die Sprache bei kleinen Kindern? Und was bedeutet eigentlich "queer sein"? Antworten gibt es beim digitalen Familienkongress 2022. Drei Online-Vorträge bringen Ideen für das Familienleben direkt nach Hause. Die Vorträge werden in Gebärdensprache übersetzt.

Die Anmeldung und viele weitere Informationen gibt es unter
www.familienkongress-untermain.de

Welche Vorträge gibt es?
(Beginn ist um 19.30 Uhr, Ende ca. 21 Uhr)

  • Dienstag, 8. November
    "Queer sein - Was es bedeutet, wenn sich mein Kind outet“
    mit Jule Herbert (angehende Sozialarbeiterin, ehrenamtlich tätig für die Selbsthilfeorganisation trans-ident e.V.) und Alice Juraschek (Gleichstellungsstelle der Stadt Aschaffenburg und Coach für Gender & Diversity)
    Kooperation mit den kommunalen Gleichstellungsstellen der Region
  • Dienstag, 15. November
    "Jugendliche und ihre Eltern – Beziehung statt Erziehung?" mit Sarah Wünn (niedergelassene Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin und Supervisorin)
  • Donnerstag, 17. November
    "Wenn die Wörter laufen lernen – Wie Eltern den Spracherwerb ihrer Kinder unterstützen können" mit Veronika Meiwald (Logopädin, Dozentin und Supervisorin)

Der Familienkongress wird gemeinschaftlich von der Familienbildung in der Region in Kooperation mit dem Regionalen Familienbündnis c/o INITIATIVE BAYERISCHER UNTERMAIN organisiert.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung.