Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familien,Familien - Aktuelles, Archiv 2016

Inhalt

  • 22.12.2016: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm mit Elena Winkler und Logopädin Andrea Schachner zum Thema Zweisprachigkeit am Donnerstag, 5. Januar, 14.30 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt. In einfachen Sätzen werden vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal beschäftigt sich der Sprach-Treff mit dem Thema Zweisprachigkeit. Als Referentin ist Logopädin Andrea Schachner geladen. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich.

    Weitere Informationen:
    Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Ich meine Familie und was noch?
    06.12.2016: Elterngesprächsrunde: „Ich, meine Familie und was noch?“ Am Donnerstag, 15. Dezember, 20 Uhr, Glaserstraße 5
    Hier finden Eltern die Möglichkeit in vertrauensvoller Umgebung über ihre Erfahrungen und ihrem Leben als Familie zu berichten. Sie können sich über Erziehungsfragen austauschen, sich gegenseitig beraten und unterstützen sowie die Sichtweisen anderer Eltern kennenlernen und davon profitieren. „Es ist als ob man sich eine andere Sichtweise auf sein Leben anzieht wie ein Kleidungsstück, und ausprobiert wie man sich darin fühlt.“ Die Seminarbegleiterinnen Barbara Weis und Claudia Remmele sind Impulsgeber und Dialogpartner. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, ´ www.kiga-gailbach.de
  • weihnachtliches Babycafé
    05.12.2016: Das letzte Mal für dieses Jahr: Weihnachtliches Babycafé im Familienstützpunkt Innenstadt am Dienstag, 13. Dezember, 16 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    In weihnachtlicher Atmosphäre trifft sich das Babycafé zum letzten Mal in diesem Jahr. Mütter und Väter sind mit ihren Babys und Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr herzlich eingeladen. Ziel ist es, sich auszutauschen, ins Gespräch zu kommen und Kontakte zu knüpfen. Eltern erhalten Informationen zur kindlichen Entwicklung, altersgerechtem Spielmaterial und Kinderliedern. Im neuen Jahr findet das erste Babycafé am 10. Januar 2017 um 16 Uhr statt. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Plakat Lebkuchenhaus
    04.11.2016: Vater-Kind-Aktion "Wir bauen ein Lebkuchenhaus" am Freitag, 25. November, von 16.30 Uhr bis 19.30 Uhr in der Familienuntertsützenden Einrichtung in Gailbach, Glaserstraße 5, 63743 Aschaffenburg
    "Knusper, knusper, knäuschen, wer macht in diesem Jahr das Häuschen?" Väter und Ihre Kinder sind zur Vater-Kind-Aktion in die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus nach Gailbach eingeladen, um gemeinsam in Aktion zu treten und Lebkuchen-Häuser zu bauen. Lebkuchen und viele bunte Süßigkeiten stehen bereit. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Bitte melden Sie sich rechtzeitig an. Die Plätz sind begrenzt. Bei Anmeldung bitte auch den Unkostenbeitrag von 10 Euro bezahlen. Weitere Informationen und Anmeldung unter: kiga-gailbach@t-online.de oder telefonisch 06021 - 68331
  • Religiöse Feste feiern
    03.11.2016: „ Alle Jahre wieder …“ Jahreszeiten und Feste in der Familie erleben am Mittwoch, 23. November, 20 bis 22 Uhr im Familienstützpunkt Damm
    Dieser Abend eröffnet Möglichkeiten, den Sinn und die Aussagen der vielfältigen Feste und Feiern in der Advents-und Weihnachtszeit wieder oder neu zu entdecken und bewusst zu erleben. Impulse und Gestaltungsmöglichkeiten, diese Feste und Feiern in der Familie gemeinsam zu gestalten und zu erleben, wollen Sie ermutigen, individuelle Ideen für Ihre Familie zu entwickeln. So können Feste uns bereichern und froh machen und unsere Kindern mit Sicherheit, Lebensfreude und Vertrauen stärken. Referentin: Bärbel Hofherr (Religionspädagogin und Erzieherin) Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bitte an Johanna Hummels im Familienstützpunkt Damm. fsp.damm@aschaffenburg.de oder Tel. 06021 - 371 94 15
  • Sprachtreff Mama übt Deutsch
    19.10.2016: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm mit Elena Winkler zu verschiedenen Themen. Dieses Mal: Schule Donnerstag, 3. November, 14.30 bis 16 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern einen Sprachtreff an. Er ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt und es werden in einfachen Sätzen vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Dieses Mal beschäftigt sich der Sprach-Treff mit dem Thema Schule. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich. Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    19.10.2016: Socken-Strick-Kurs „Flotte Masche“ im Familienstützpunkt Damm Ab Dienstag, 8. November, 16 bis 17.30 Uhr, Schulstraße 42
    Stricken liegt wieder Trend. Der Familienstützpunkt Damm bietet an insgesamt 6 Terminen (8.11., 15.11., 22.11., 29.11.,13.12., 20.12.) einen Socken-Strick-Kurs an. Grundkenntnisse im Stricken sind von Vorteil. Bitte bringen Sie auch 100 gr. Strickwolle für Socken und (kurze) Stricknadeln mit. Weitere Informationen und Anmeldung: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Kids und Knete - Wie Kinder und Jugendliche den Umgang mit Geld lernen
    19.10.2016: Kids und Knete: Wie Kinder und Jugendliche den Umgang mit Geld lernen Erziehungsvortrag mit Birgit Happel im Familienstützpunkt Innenstadt Montag, 21. November, 19 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    „Das da! Das da mag ich haben! Oh bitte, bitte…“ Die Wünsche der Kinder sind vielfältig und überall weckt Werbung neue Bedürfnisse und regt zum Kaufen an. Viele Mütter und Väter möchten, dass ihr Kind einen verantwortungsvollen Umgang mit Geld und Konsum erlernt. Wie kann das gelingen? Wie schaffen Kinder es, sich ihr Geld einzuteilen? Ab welchem Alter bekommen Kinder Taschengeld und wie viel soll es sein? Wie können Eltern im Umgang mit Geld Vorbilder sein? Wissen die Kinder, wie hoch die Ausgaben für einen Monat Familienleben sind? Eltern erfahren im Vortrag Tipps und Ideen zur Taschengelderziehung. Weitere Informationen bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, E-Mail: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Telefon 06021 - 330 17 94, www.familien-aschaffenburg.de Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • 19.10.2016: Aktionscafé im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck Donnerstag, 3. November, 14.30 bis 16 Uhr, Hefner-Alteneck-Straße 35
    Jeden ersten Donnerstagnachmittag im Monat werden gemeinsame Aktionen mit Eltern, ihren Kindern und gerne der ganzen Familie angeboten. Neben Kaffee & Gebäck soll die gemeinsame Aktivität im Vordergrund stehen: Familien erkunden gemeinsam die Kita, spielen mit ihren Kindern, basteln, backen für Kita-Events oder gestalten Garten und Räume. Es kann auch mal einen Spaziergang geben oder ein Experte zu familienrelevanten Themen dabei sein. Im November: 3.11. Laternen basteln, 17.11. Adventsbasteln Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 39164, www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • 14.10.2016: Einfach mal reinhören: "Mama übt Deutsch" Sprachtreff im Familienstützpunkt Damm
    Hier finden Sie einen Hörbeitrag vom Sprach-Treff zum Thema Impfungen und U-Untersuchungen. Am 3. November, um 14.30 Uhr, findet der nächste Sprach-Treff "Mama übt Deutsch" zum Thema Schule statt. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • 13.10.2016: „Kleinkinder basteln Schönes für den Herbst!“ Bastelangebot für Mamas und Papas mit Kindern bis drei Jahren am Samstag, 5. November 2016, von 10 Uhr bis 12 Uhr im MIZ, Miteinander im Zentrum e.V. (ehemals MütZe), Badergasse 7, Ecke Riesengasse 12, 63739 Aschaffenburg.
    Bunte Windräder, herbstliche Grußkarten und Blätter-Perlen-Mobiles: Mütter und Väter und Ihre Kleinkinder bis drei Jahren sind eingeladen, Schönes für den Herbst zu basteln. Vorbereitet und angeleitet von Anna Valenta, selbst Mutter und Werklehrerin, erhalten Mütter und Väter Ideen und Anregungen, wie Sie Ihren Nachwuchs fördern können und was sich aus Naturmaterialien basteln lässt. Ab 9.30 Uhr stehen Kaffee, Getränke und kleine Snacks bereit. Das Angebot ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher bitten wir um eine Rückmeldung bis zum 28. Oktober an miriam.ludwig@aschaffenburg.de.
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    10.10.2016: „Ich, meine Familie und was noch …?“ Dialogische Eltern-Gesprächsrunde in der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus, Gailbach Donnerstag, 27. Oktober, 20 Uhr bis 22 Uhr, Glaserstraeß 5, 63743 Aschaffenburg
    Hier finden Eltern die Möglichkeit in vertrauensvoller Umgebung über ihre Erfahrungen und ihrem Leben als Familie zu berichten. Sie können sich über Erziehungsfragen austauschen, sich gegenseitig beraten und unterstützen sowie die Sichtweisen anderer Eltern kennenlernen und davon profitieren. „Es ist als ob man sich eine andere Sichtweise auf sein Leben anzieht wie ein Kleidungsstück, und ausprobiert wie man sich darin fühlt. Die Seminarbegleiterinnen Barbara Weis und Claudia Remmele sind Impulsgeber und Dialogpartner. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus in Schweinheim
    27.09.2016: Elternstammtisch der Familienunterstützenden Einrichtung in Gailbach am Donnerstag, 20. Oktober, 20 Uhr bis 22 Uhr, Glaserstraße 5
    Der Elternstammtisch ist ein gemütliches Beisammensein mit zwanglosem Austausch über alles, was die Eltern bewegt. Er dient vor allem dem gegenseitigen Kennenlernen, dem Bilden von unterstützenden Netzwerken und bei Bedarf der ungezwungenen Beratung durch die anwesenden pädagogischen Fachkräfte. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus Gailbach
    27.09.2016: „Spannende Waldabenteuer“ Vater-Kind-Aktion der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus, Gailbach am Samstag, 22. Oktober, 14 bis 17 Uhr , Treffpunkt Aschaffenburger Straße 48, 63743 Aschaffenburg/Gailbach
    Frei nach dem Motto „Das Beste was ein Mann seinen Kindern bieten kann, ist er selbst“ führt die Familienunterstützende Einrichtung wieder eine Vater-Kind-Aktionen für Väter, Großväter und männliche Bezugspersonen mit ihrem Kind unter dem Motto „Spannende Waldabenteuer“ durch. Begleitet von dem Erzieher Matthias Englert gehen die Teilnehmer mit dem Jäger Stefan Hasenstab von 14.00 bis 17.00 Uhr auf die Pirsch im Gailbacher Wald. Interessante Informationen und spannende Überraschungen inklusive. Spaß, Erleben und entspanntes Miteinander stehen im Vordergrund. Ziel der Veranstaltung ist es: gemeinsam Zeit zu verbringen, Kontakte knüpfen, Beziehungen stärken und ganz nebenbei das Lernen am Vorbild „Vater“ zu unterstützen. Anmeldung und weitere Informationen bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FUE.Gailbach.Veranstaltungen@gmail.com , Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Poster Familienkongress
    27.09.2016: Familienkongress am 22. Oktober in der Aschaffenburger Stadthalle. Jetzt anmelden.
    Wissenswertes für Mütter und Väter, die einzigartige Gelegenheit für Treffen mit Experten und Gleichgesinnten und Infos zu Erziehung, Schule und Familie – das Alles bietet der Regionale Familienkongress am Samstag, 22. Oktober, von 9 bis 15.30 Uhr in der Stadthalle Aschaffenburg. Mütter und Väter von namenhaften Experten erfahren, wie Familienleben noch besser gelingt und wie Probleme bewältigt werden können. Der Familienkongress richtet sich besonders an Eltern mit Kindern im Alter von 3 bis 14 Jahren. In neun Vorträgen, humorvoll und alltagsnah präsentiert, geht es unter anderem um Trennung und Scheidung, Schule, Machtkämpfe in der Familie, Gefühlswelten der Kinder oder Stress bei Kindern. Mit dabei ist Otto Herz, der seinen Fokus auf das „Aufwachsen mit Zuversicht“ und das „Lernen als Lebens-Lust“ legt. Dr. Reinhard Winter gibt Eltern in seinem Vortrag „Jungen brauchen klare Ansagen“ eine einfühlsame „Gebrauchsanweisung“ für einen klaren und gelassenen Umgang mit Jungs an die Hand. Er zeigt welche Kompetenzen in Jungen stecken und wie das Jungengehirn „funktioniert“. Die regionalen Beratungsstellen und Jugendämter bieten Informationsstände, die Buchhandlung Diekmann einen Büchertisch mit den Publikationen der Referentinnen und Referenten sowie anderer namhafter Erziehungs-Autoren. Die Teilnahme am Familienkongress ist kostenfrei, allerdings nur nach vorheriger Anmeldung bis zum 20. Oktober unter www.familienkongress-untermain.de möglich. Auf Anfrage ist eine Kinderbetreuung buchbar. Weitere Informationen bei Stadt Aschaffenburg: Miriam Ludwig und Oliver Theiß, ´ Telefon 06021 – 330 1794, E-Mail familien@aschaffenburg.de
  • Titelseite des Flyers Familienstützpunkt Innenstadt
    27.09.2016: Einmal bei Mama. Einmal bei Papa. Wechselmodell? Das Beste für das Kind? Vortrag des Interessenverbands Unterhalt und Familienrecht ISUV/VDU e.V. am Donnerstag, 20. Oktober, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Im Falle ihrer Trennung und Scheidung bevorzugen die Eltern das Residenzmodell; das Kind hält sich schwerpunktmäßig bei einem Elternteil auf; der Aufenthalt des Kindes beim anderen Elternteil beschränkt sich auf den Umgang, meist vierzehntägig an den Wochenenden. In der Praxis ist zunehmend zu beobachten, dass der andere Elternteil -in der Regel der Vater- das Kind länger als nur an den Umgangstagen bei sich haben will, insbesondere wenn es noch klein ist. Steigt der Betreuungsanteil in dem Maße, dass das Kind jeweils hälftig bei Papa und bei Mama lebt, wird diese Art der Betreuung als Wechselmodell bezeichnet, schlagwortartig: „Eine Woche bei Mama, eine Woche bei Papa, immer im Wechsel“. An diesem Abend informieren die beiden Familienrichterinnen Karin Nikolaus und Bianca Grünewald und Rechtsanwalt Thomas Goes die Eltern über dieses aktuelle Thema; was sind die Voraussetzungen des Wechselmodells, entspricht es dem Wohl des Kindes, welche Auswirkungen hat das Modell auf den Kindesunterhalt bzw. auf die Gewährung sozialer Leistungen wie Unterhaltsvorschuss, Kinderzulage etc.? Anschließend besteht Gelegenheit zur Diskussion. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Poster Elternrunde im Oktober
    26.09.2016: Koki und Familienbildung starten nächste Elternrunde „Rund um die ersten Entwicklungsschritte“. Zielgruppe: Mütter und Väter mit Kindern von 0 bis 3 Jahren“ am Samstag, 15. Oktober, 9.30 bis 14 Uhr in der KiTa am Campus, Würzburger Straße 67
    Die Geburt des Kindes ist ein Ereignis, das den Lebensalltag frischgebackener Eltern verändert und vor neue Herausforderungen stellt. Die Elternrunde bietet Müttern und Vätern die Gelegenheit über diese neue spannende Zeit zu sprechen, sich Informationen und Wissen von Experten rund um die Lebenswelt der 0 bis 3 Jährigen einzuholen. Es gibt zwei Vorträge zu den Themen „Entwicklung und Bindung“ und „Trocken werden“. Das Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch mit Kinderbetreuung. Anmeldung und weitere Informationen bis zum 5. Oktober bei: Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865, Handy Claudia Hühne 0162 257 80 97, Handy Uta Morhart 0162 257 96 85, www.familien-aschaffenburg.de
  • Titelseite Familienstützpunkt Damm
    20.09.2016: „Es war einmal im Zauberwald… Familien-Märchen-Wanderung des Familienstützpunkts Damm. Freitag, 14. Oktober, 15 Uhr, Treffpunkt: Bushaltestelle Nordfriedhof
    Familien mit Kindern im Alter von 3 bis 9 Jahren sind zu einer gemütlichen Wanderung im Strietwald eingeladen. An drei magischen Orten werden für Groß und Klein verschiedene Märchen erzählt. Gegen 16.30 Uhr ist ein gemeinsamer Abschluss auf dem Waldfestplatz geplant. Wir empfehlen eine kleine Stärkung an Essen und Getränken und eine Sitzunterlage mitzubringen. Diese Veranstaltung ist für die ganze Familie kostenfrei. Wir bitten um eine verbindliche Anmeldung, denn die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Bei Regen entfällt die Wanderung. Ihre Anmeldung bitte an: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Playmobil-Familie
    19.09.2016: Tag der Offenen Tür der Stadt Aschaffenburg: Familienstützpunkte bieten Wohlfühlatmosphäre, Informationen und Kinder-Märchen-Theater an. Sonntag, 9. Oktober, 11 bis 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Die drei Aschaffenburger Familienstützpunkte präsentieren sich am Tag der Offenen Tür der Stadt Aschaffenburg. Als Veranstaltungsort haben sie sich für den Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu in der Memeler Straße 12 und 14 entschieden. Die kleinen und großen Besucher erwartet: Still-Lounge, Wickelecke, Kaffee und Kuchen, Bastelmöglichkeiten und als Highlight: Kinder-Mitmach-Märchen-Theater mit Gabriele Zinngraf. Vorstellungsbeginn ist um 13 und 15 Uhr. Eintritt frei. Weitere Informationen: www.familienstuetzpunkt-damm.de, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de, www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • Lust am Lernen wecken
    19.09.2016: „Lust auf Lernen wecken und unterstützen“ Erziehungsvortrag mit Carolin Rieckmann im Familienstützpunkt Innenstadt. Eintritt frei. Montag, 10. Oktober, 20 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Jedes Kind will von Natur aus lernen. Es gilt für Eltern und Fachkräfte diese Ressourcen zu erwecken und zu bewahren. Eltern erziehen nicht nur ihre Kinder, sie tragen auch zu ihrer Bildung bei. Dabei leisten sie einen enorm wichtigen Beitrag, denn entsprechend ihrer Potenziale ermöglichen sie den Schul- und Bildungserfolg ihres Kindes und tragen zur Entwicklung einer positiven Haltung des lebenslangen Lernens bei. Carolin Rieckmann, ganzheitliche Erziehungs- und Familienberaterin, zeigt in ihrem Vortrag wie wichtige der Einfluss der Eltern auf die Lernentwicklung und Zukunftsfähigkeit der Kinder ist. Nach wissenschaftlichen Erkenntnissen ist dieser höher, als der Einfluss von Lehrern und Unterricht zusammen. Rieckmann erklärt, wie Eltern die Lust auf das Lernen wecken, die Kinder beim Lernen unterstützen und den Schulerfolg positiv beeinflussen können. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    19.09.2016: Neu im Familienstützpunkt Damm: „Mama übt Deutsch“ - Sprachtreff mit Elena Winkler zu verschiedenen Themen. Dieses Mal: U-Untersuchung & Impfung am Donnerstag, 6. Oktober, 14.30 bis 16 Uhr, Schulstraße 42
    Immer am ersten Donnerstag im Monat bietet der Familienstützpunkt Damm zusammen mit Elena Winkler und den Stadtteilmüttern ein Sprachtreff an. Dieser ist für Mütter, die noch nicht so gut Deutsch können. Hier wird die deutsche Sprache geübt und es werden in einfachen Sätzen vor allem Themen aus dem Familienalltag besprochen und wichtige Informationen für Familien weitergegeben. Los geht’s mit dem Thema U-Untersuchung & Impfung. Ein Experte aus dem Gesundheitsamt begleitet den Sprachtreff und beantwortet Fragen. Eine Kinderbetreuung ist ab 2 Jahren möglich. Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    14.09.2016: „Pumpkin, Calabaza, Pampoen“ – ein interkulturelles Fest rund um den Kürbis in der Familienunterstützenden Einrichtung Gailbach am Freitag, 7. Oktober, 15 bis 18 Uhr, Glaserstraße 5
    Im Rahmen der Interkulturellen Wochen bietet die Familienunterstützende Einrichtung einen Nachmittag aus aller Welt rund um den Kürbis an. Es gibt leckeres Essen, spannende Informationen, Spiele und interessante Sinneserfahrungen. Weitere Informationen: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Telefon 06021 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    05.09.2016: Informationsabend zu Elterngeld und Elternzeit, beruflicher Aus- und Wiedereinstieg mit Ursula Omer (Sozialdienst Katholischer Frauen e.V.) und Elisabeth Dinkloh (Agentur für Arbeit) im Familienstützpunkt Innenstadt Am Donnerstag, 29. September 2016 um 19 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Eintritt frei.
    Elterngeld und Elternzeit stärken den familiären Zusammenhalt. Es sind Angebote, die es Frauen und Männern gleichermaßen ermöglichen, Zeit für die Familie und den Beruf zu haben. Auch für Alleinerziehende sind Elterngeld und Elternzeit eine wichtige Unterstützung. Familienzeit bedeutet für viele Mütter und Väter aber auch eine berufliche Auszeit und einen Wiedereinstieg nach der Familienphase. Dipl. Sozialarbeiterin Ursula Omer und Elisabeth Dinkloh, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt bieten mit ihrem Vortrag einen guten Überblick und Fachwissen. Auch für Fragen ist genügend Zeit eingeplant. Anmeldung bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    05.09.2016: „Grenzen setzen – Mut zur Klarheit!“ Erziehungsvortrag mit Andreas Purschke im Familienstützpunkt Damm. Eintritt frei Am Donnerstag, 22. September, um 19.30 Uhr, Schulstraße 42
    Andreas Purschke ist Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Caritas und gibt Eltern Tipps und Anregungen für den Erziehungsalltag zu Hause. Kinder brauchen Grenzen, die ihnen Orientierung geben. Grenzen setzen heißt, wohlüberlegt Einhalt gebieten. Den Kindern Werte und Regeln des Zusammenlebens vorleben und auch vorgeben - mit dem Bewusstsein, dass ihnen Grenzen Halt und Sicherheit geben. Oft fällt es den Eltern schwer konsequent zu handeln und konsequent Grenzen zu setzen. Eltern, Interessierte und Fachkräfte sind ab 19 Uhr herzlich eingeladen. Der Vortrag beginnt um 19.30 Uhr. Zielgruppe sind Erziehende mit Kindern bis im Alter von 12 Jahren. Anmeldung bitte bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    01.09.2016: Aktuelles zum Kindesunterhalt Vortrag des Interessenverbands Unterhalt und Familienrecht ISUV/VDU e.V. im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am Donnerstag, 15. September, 19.30 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg
    In Kooperation mit dem Interessenverband Unterhalt und Familienrecht ISUV/VDU e.V. wird Rechtsanawalt Thomas Goes, über Aktuelles zum Unterhalt von minderjährigen und volljährigen Kindern referieren. Eltern sind grundsätzlich verpflichtet den Lebensbedarf des Kindes nach besten Kräften und unter Zurverfügungstellung entsprechender wirtschaftlicher Mittel sicherzustellen. Dieses Unterhaltsprinzip steht in engem Zusammenhang mit der elterlichen Sorge. Insoweit ist nach Maßgabe des § 1606 III 2 BGB geregelt, dass derjenige Elternteil, der das Kind betreut bereits durch diese Pflege- und Erziehungsleistung seiner Unterhaltspflicht hinreichend nachkommt. Der getrennt lebende Elternteil hingegen, der die Kindesbetreuung nicht ausübt, ist zur Zahlung von sogenanntem Barunterhalt verpflichtet. Weiter sichert das umfassende deutsche Unterhaltsrecht den jungen Erwachsenen eine weitreichende finanzielle Unterstützung zu, die von den Eltern zu tragen ist. Obwohl mit dem Erreichen der Volljährigkeit das elterliche Sorgerecht erlischt, besteht über diesen Zeitpunkt hinaus noch Anspruch auf Unterhalt, der sich über den Zeitraum einer Schul- oder Berufsausbildung erstreckt. Viele verschiedene Faktoren und besondere Lebenssituationen sind beim Unterhaltsanspruch und der Berechnung zu berücksichtigen. Rechtsanwalt Goes hilft, dieses komplexe Thema besser zu verstehen und steht im Anschluss an den Vortrag gerne für Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo des Familienstützpunkts
    11.07.2016: Wasser marsch! Einladung zur offiziellen Eröffnung des Wasserspielpatzes neben der Großmutterweise am 25. Juli 2016 um 10.30 Uhr
    Der Wasserspielplatz neben dern Großmutterwiese ist pünktlich zu sommerlichen Temperaturen fertig gestellt worden. Er wird feierlich am Montag, 25. Juli 2016 um 10.30. Uhr durch Oberbürgermeister Klaus Herzog eröffnet. Die Kinder können die neuen Wasserspielgeräte ausprobieren. Die Familienstützpunkte bieten Kinderschminken, Gasballons mund Mit-Mach-Lieder an.
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    08.07.2016: Ein Jahr Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus! Feier am Mittwoch, 20. Juli, in Gailbach
    Der Kindergarten St. Matthäus in Gailbach hat allen Grund zu feiern. Seit einem Jahr ist er „Familienunterstützende Einrichtung“. Mütter, Väter, Pädagogen und Interessierte sind am Mittwoch, 20. Juli, von 14 bis 16 Uhr, herzlich in die Glaserstraße 5 eingeladen. Die Besucherinnen und Besucher erwartet ein Rückblick auf abgeschlossene Projekte und ein Ausblick auf das Programm für 2016/2017 sowie Kaffee und Kuchen. Die Einrichtung bietet eine Krabbelgruppe, dialogische Elternrunden und spezielle Vater-Kind-Aktionen an. Sie ist ein Ort für Familien und möchte Eltern im Erziehungs- und Familienalltag kompetent unterstützen. Weitere Informationen bei Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach, E-Mail: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Telefon 0602168331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    25.06.2016: Komm wir suchen einen Schatz – Geocaching im Gailbacher Wald
    Vater-Kind-Aktion der Familienunterstützenden Einrichtung St. Matthäus in Gailbach am Samstag, 9. Juli, um 15 Uhr, Hofgartenweg 22 (Spielplatz am Weinstadtl) Ausgehend von der Bedeutung der Worte „Geo“ (dt. Erde) und Cache (dt. geheimes Lager) folgen Väter und Kinder vielen Hinweisen, um das Versteck mit unbekanntem Inhalt zu suchen. Matthias Englert, Erzieher in der familienuntertsützenden Einrichtung begleitet die Teilnehmer bei der Schatzsuche 2.0. Väter und Kinder werden gemeinsam Rätsel lösen, Hinweise kombinieren und im Team zusammenarbeiten. Wichtig: Bitte bringen Sie ein funktionstüchtiges Smartphone mit einer Kompassfunktion oder entsprechender App sowie festes Schuhwerk und Getränke mit. Bei starkem Regen fällt die Schatzsuche aus. Weitere Informationen und Anmeldung bitte an: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Logo des Familienstützpunkts und der Familienuntertsützenden Einrichtung
    23.06.2016: Aschaffenburger Familienstützpunkte und Familienunterstützende Einrichtung beim Kinderkulturtag am 3. Juli im Nilkheimer Park vertreten
    Infostand der Familienbildung und KoKi ergänzen das Beratungsangebot Die Familienstützpunkte, die Familienunterstützende Einrichtung, die Familienbildung und KoKi beteiligen sich auch dieses Jahr wieder am Kinderkulturtag. Von 12 bis 18 Uhr bieten sie Informationen, Beratung, eine Still-Lounge und Bastel- und Mitmachideen an. Die Kinder können kreativ sein, während sich die Eltern kompetent zu Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten rund um den Familienalltag beraten lassen. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865, www.familien-aschaffenburg.de Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Jugendhilfeplanung/ Familienbildung Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    22.06.2016: Kreativkurs im Familienstützpunkt Innenstadt für Zweit- und Drittklässler
    Kreativkurs im Familienstützpunkt Innenstadt für Zweit- und Drittklässler immer mittwochs um 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg Der Familienstützpunkt Innenstadt lädt Zweit- und Drittklässler ein, ihre Kreativität auszuleben. Die Kreativgruppe trifft sich immer wöchentlich im Pfarrsaal Herz-Jesu, um gemeinsam Spaß zu haben, zu malen, basteln und zu werken. Organisiert wird das Kreativangebot von Sabina und Sabina, zwei Erzieherinnen in Ausbildung. Das Kreativ-Angebot ist kostenlos. Weitere Informationen und eine kurze Anmeldung bitte bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu, Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelbild Familienstützpunkt Damm
    18.05.2016: Vater-Kind-Aktion: „Schiff Ahoi“. Für Väter mit Kindern ab 3 Jahren am Freitag, 24. Juni, von 15 bis 19.30 Uhr Treffpunkt: Bushaltestelle Aschaffenburg, Damm Fahrbachweg
    Gemeinsam mit ihrem (Groß)Vater dürfen die Kinder ein eigenes kleines Schiff bauen! Anschließend wird bei einer kleinen Wanderung getestet, ob die Schiffe auch „bachtauglich“ sind. Es geht ca. 1 Stunde durch den Wald und über Wiesen. Die Kinder sollten wanderfreudig sein und den Weg ohne Kinderwagen zurücklegen können. Der gemeinsame Abschluss findet auf dem „freiRaum Rosenberg“ statt. Alle fleißigen Schiffsbauer können sich dort mit Essen und Getränken stärken. Von dort sind es nur wenige Minuten zurück zum Treffpunkt. 5 Euro pro (Groß)vater. Weitere Informationen und Anmeldung bis 10. Juni an: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Logo Miteinander im Zentrum
    17.05.2016: Vater-Kind-Aktion: Von wilden Bienen und Brummern: Bau von Nisthilfen mit anschließendem Mittagessen für Väter mit Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren am Samstag, 4. Juni, von 10 bis 12.30 Uhr im MIZ, Badergasse 7, Aschaffenburg
    In Kooperation mit dem Landesbund für Vogelschutz bietet das MIZ - Miteinander im Zentrum e.V. für (Groß)väter und ihr (Enkel)kind die Gelegenheit, Interessantes über die Biologie und die Lebensweise von Wildbienen zu erfahren. Neben der Honigbiene gibt es viele hundert Bienen und Wespen, die eine große Rolle im Naturhaushalt spielen. An diesem Samstag werden Nisthilfen für den heimischen Garten und Balkon gebaut. Der Abschluss bildet das gemeinsame Mittagessen. 5 Euro pro (Groß)vater, 2,50 Euro pro (Enkel)kind. Weitere Informationen und Anmeldung bis 20. Mai bei: Sandra Krug, Miteinander im Zentrum e.V., Email: sandra.krug@miz-ab.de, Tel. 2 98 76, www.miz-ab.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Damm
    13.05.2016: Elterncafé im Familienstützpunkt Damm am Freitag, 20. Mai, 8.30 bis 10.30 Uhr, Schulstraße 42, Aschaffenburg
    In Kooperation mit den Stadtteilmüttern lädt der Familienstützpunkt Damm zum Elterncafé ein. Eltern können bei einer Tasse Kaffee ins Gespräch kommen und sich austauschen. Das Elterncafé findet bei schönem Wetter im Hof statt. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    03.05.2016: Elisabeth Dinkloh (Agentur für Arbeit) zu Gast in der Babyspielgruppe: Infos zu Wiedereinstieg in den Beruf, Minijob & Co am Donnerstag, 12. Mai, 9.30 bis 11 Uhr, Memeler Straße 12 und 14
    Jeden Donnerstag treffen sich Mütter und Väter mit ihren Kindern im Krabbelalter zur Babyspielgruppe im Pfarrsaal des Familienstützpunkts Innenstadt. Dieses Mal ist Elisabeth Dinkloh, Beauftragte für Chancengleichheit am Arbeitsmarkt, der Agentur für Arbeit zu Gast. Sie informiert und berät zum Wiedereinstieg in den Beruf, Mini-Jobs und Midi-Jobs. Wie kann Beruf und Familie vereinbart werden? Welche Arbeitszeitmodelle gibt es? Welche rechtlichen Regelungen gibt es für den Mini-Job oder Midi-Job? Wie sieht meine soziale Absicherung aus? Wie kann die Agentur für Arbeit unterstützen? Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    02.05.2016: Familienfest in Gailbach am Montag, 9. Mai, ab 16.30 Uhr, Gailbacher Sportplatz, Stengertsweg, Aschaffenburg
    In Kooperation mit den Kickers Gailbach bietet die Familienunterstützende Einrichtung Gailbach am 9. Mai ein Spiel- und Sportfest für Familien an. Beginn ist um 16.30 Uhr. Die Familien erwarten eine große Tombola sowie Spiel- und Spaßangebote für die Kinder. Die Kickers Gailbach kümmern sich um Speisen und Getränke. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Plakat der Vatertage
    26.04.2016: Vater-Kind-Aktion: Mit Papa auf Kräutertour. Selbstgemachte Limo und mehr! Für Väter mit Kindern im Alter von 3 bis 6 Jahren am Samstag, 7. Mai, von 13 bis 15.30 Uhr Treffpunkt: vor der Herz-Jesu-Kirche, Saarstraße 4, Aschaffenburg.
    Der Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu ruft (Groß)väter und ihr (Enkel)kind zur gemeinsamen Wanderung auf. Unter Anleitung einer fachkundigen „Kräuterfrau“ werden bei einer Wanderung im Aschaffenburger Wald und in Richtung Haibach gesammelt. Dabei gibt es viel Wissenswertes, viele Tipps und Anregungen. Spannend wird die Suche nach bestimmten geheimen Kräutern und was man daraus alles machen kann. Nach erfolgreicher Suche geht es an die „Verarbeitung der Schätze“ – ein Erlebnis für Groß und Klein. Limonade und andere Getränke gehören dazu, ebenso leckere Brotaufstriche und noch so manche Köstlichkeit. 5 Euro pro (Groß)vater. Weitere Informationen und Anmeldung bis 29. April bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Damm
    25.04.2016: Buntes Familienfest: Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael feiert 1-Jähriges Bestehen am Mittwoch, 4. Mai, von 15 bis 17 Uhr, Schulstraße 42, Aschaffenburg
    Der Familienstützpunkt Damm lädt Mütter, Väter, Kooperationspartner und Interessierte zu einer kleinen Feier ein. Beginn ist um 15 Uhr. Die Besucher erwartet ein Tanzauftritt der Kinder, Kindeschminken, Basteltische, Kaffee und Kuchen. Weitere Informationen bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael, Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Monatsprogramm der Aschaffenburger Familienstützpunkte
    23.04.2016: * NEU * NEU* Monatsprogramm der Familienstützpunkte *
    Die drei Aschaffenburger Familienstützpunkte werben künftig mit einem gemeinsamen Veranstaltungsplakat. Eltern sehen nun auf einen Blick, was, wann, in welchem Familienstützpunkt stattfindet.
  • Logo des Familienstützpunkts
    22.04.2016: Gemeinsam aktiv am „Offenen Nachmittag“: 4 Jahre Familienstützpunkt Hefner-Alteneck mit KiTa St. Martin auch mit Vater-Kind-Aktion am 29. April von 14.30 bis 16.30 Uhr, Hefner-Alteneck-Str. 35, Aschaffenburg
    Zum 4-Jährigen Bestehen bietet der Familienstützpunkt einen „Offenen Nachmittag“ und eine Vater-Kind-Aktion an. Interessierte können die Angebote, das Team und den Familienstützpunkt kennenlernen. „Nicht Fleisch und Blut, das Herz macht uns zu Vätern.” (Friedrich von Schiller). Ganz besonders lädt der Familienstützpunkt auch Väter ein und möchte ihnen Gelegenheit bieten, mit ihren Kindern aktiv etwas zu gestalten. Dies soll den Kindergartenkindern und Schülern zu Gute kommen: wird es eine Spielhütten im Garten – oder vielleicht wird ja auch ein Piratenschiff daraus? Alternativ wird eine Ecke im Garten gestaltet oder ein Spielhaus mit Tunnel aus Weiden geflochten. Unkostenbeitrag: 6 Euro. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bei: Magdalena Treffert, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa St. Martin Email: magdalena.treffert@aschaffenburg.de, Tel. 91634, www.familienstuetzpunkt-hefner-alteneck.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    15.04.2016: Frühlingscafé mit „Pflanzentausch-Börse“ und „Self-Made-Markt“ im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am Samstag, 23. April von 14 bis 17 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg
    Ein Self-Made-Markt, Kreativ-Workshop und eine Pflanzentausch-Börse warten auf die Besucher: Der Familienstützpunkt Innenstadt lädt bei frühlingshaften Temperaturen zu Kaffee, Kuchen und Kreatives ein. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo Elternrunde
    22.03.2016: Elternrunde für Mütter und Väter mit Kindern von 3 bis 6 Jahren an Rund um das Thema Schulfähigkeit am Samstag, 23. April 2016 von 9.30 bis 14 Uhr im Familienstützpunkt Hefner-Alteneck, Hefner-Alteneck-Str. 35, 63743 Aschaffenburg.
    In der Zeit vom 3. bis zum 6. Lebensjahr verändert sich Ihr Kind vom Kleinkind zum Schulkind. Das Kind wächst, sein Babyspeck verschwindet, gleichzeitig nimmt es auch an Gewicht zu weil sich Knochen und Muskelgewebe bilden. Auch das Gesicht wird ausgeprägter und vielleicht fallen auch schon bald die ersten Milchzähne aus. Die Elternrunde bietet Mütter und Väter die Gelegenheit über diese spannende Zeit zu sprechen, sich Informationen und Wissen von Experten rund um das Thema Schulfähigkeit, geistige, seelische und körperliche Entwicklung des Kindes einzuholen. Das Angebot ist kostenfrei und auf Wunsch mit Kinderbetreuung. Anmeldung und weitere Informationen bis zum 13. April bei: Claudia Hühne und Uta Morhart, Jugendamt, Koordinierender Kinderschutz Email: koki@aschaffenburg.de, Tel. 45 11 865, Handy Claudia Hühne 0162 257 80 97, Handy Uta Morhart 0162 257 96 85, www.familien-aschaffenburg.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    02.03.2016: Workshop: Vom Drahtesel zum Rennpferd in 3 Stunden. Unser Fahrrad wird „Fit für den Frühling“ am Samstag, 16. April 2016 von 14 bis 17 Uhr, Glaserstraße 5 Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus in Gailbach lädt (Groß)väter mit Enkel(kind) ab 3 Jahren ein
    Der Frühling kommt und die Fahrräder sind nicht bereit? Dann bietet sich in diesem Workshop die Gelegenheit zu putzen, Rost zu entfernen, zu ölen, Kleinigkeiten zu reparieren u.v.m. Fachmännisch Begleitet wird der Workshop vom Betreiber des Fahrradhofs Großwallstadt. Parallel zur Werkstatt wird es einen Verkehrsparcours geben der neben der spielerischen Vermittlung einiger grundlegender Verkehrsregeln auch zur Veranstaltung von kleinen (Wett)spielen dient. Die Veranstaltung findet im Freien statt. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bis zum 14. April bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    02.03.2016: Info-Abend der Verkehrswacht zu „Kinder sicher im Straßenverkehr“ im Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu am Donnerstag, 14. April von 18.30 bis 20 Uhr, Memeler Straße 12 und 14, Aschaffenburg
    Die Verkehrswacht informiert Mütter und Väter zum Thema Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr. Die Verkehrswacht gibt nützliche Tipps und Hinweise wie Kinder für ein richtiges Verhalten im Straßenverkehr sensibilisiert werden. Vieles lässt sich schon von Beginn an vermitteln, wenn Kinder im Auto mitfahren. Weitere Informationen bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Logo der Familienbildung der Stadt Aschaffenburg
    01.03.2016: „Auf die Vielfalt kommt es an! Wie erreichen wir mit unseren Angeboten alle Eltern?“ Workshop für pädagogische Fachkräfte am 12. April von 17.30 bis 19.30 Uhr, Tagungscenter der Stadthalle Aschaffenburg
    Der Workshop mit Prof. Dr. Katherine Bird & Wolfgang Hübner richtet sich an pädagogische Fachkräfte in Kindertageseinrichtungen, in Familienstützpunkten und im Hort. Katherine Bird und Wolfgang Hübner möchten mit den WorkshopteilnehmerInnen gemeinsam überlegen, worauf es ankommt, damit nicht immer dieselben Eltern die Angebote wahrnehmen. Es wird gemeinsam über den Abbau von Barrieren und der Schaffung von Zugangswegen, auch für schwer erreichbare Familien diskutiert. Die Veranstaltung ist kostenlos. Weitere Informationen und Ihre Anmeldung bis zum 4. April richten Sie an: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Plakat der Vatertage
    19.02.2016: Vatertag umgekehrt: Väter machen ihrem Kind ein Geschenk Veranstaltungsreihe „Vatertag(e) - 26 gute Ideen für Väter und ihre Kinder“ startet im April
    Vatertag - der Papa wird von seinen Kindern mit einem Frühstück überrascht und bekommt Gutscheine und selbstgemachte Basteleien. Aber was, wenn der Vatertag einmal ganz anders abläuft? Wenn der Vater dem Kind ein Geschenk macht und mit seinem Sohn oder seiner Tochter etwas unternimmt? Die von den drei Jugendämtern Stadt Aschaffenburg, Landkreis Aschaffenburg und Miltenberg sowie der Familienseelsorgen am Bayerischen Untermain angebotene Veranstaltungsreihe „Vatertag(e) – 26 gute Ideen für Väter und ihre Kinder“ bietet von April bis Juni eine Fülle an Ideen, um den Vätern neue Visionen für eine lebendige Vaterschaft zu bieten. Die Veranstalter möchten Väter ermutigen, ihre Vaterrolle nicht nur aus der Perspektive der Verantwortung zu sehen. Vatersein ist eine Bereicherung, denn in jedem Mann steckt noch ein Kind. Vatersein ist aber vor allem eine Bereicherung für das Kind, das von seinem Papa lernt, ihm nacheifert und Orientierung für sein späteres Leben bei ihm findet. Die Vatertage laden zum gemeinsamen Bauen, Basteln, Kochen, Bogenschießen und Wandern ein. Die Broschüre mit den Angeboten der Vatertage und weitere Informationen gibt es bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 06021 330 - 1794
  • Plakat Erziehungsvortrag Väterlicherseits
    17.02.2016: Unterhaltsamer Erziehungsvortrag mit Björn Süfke am 11. April 2016 um 18:30 Uhr im Bürgerzentrum Elsenfeld, Eintritt frei.
    "Väterlicherseits – wie aktive Vaterschaft die Welt verbessern wird“ so lautet der Titel des Erziehungsvortrags mit Björn Süfke am Montag, den 11.April 2016 um 18:30 Uhr im Bürgerzentrum in Elsenfeld. Süfke ist selbst Vater von drei Kindern, Autor und Psychotherapeut. Auf witzige, ernste und fachlich-analytische Weise lässt er in das Innere der Männer blicken und zeigt, wie Väter die spannendste, verwirrendste und beste Zeit ihres Lebens managen. Ein unterhaltsamer Vortrag auch für Mütter. Zu Beginn findet die Preisverleihung des Fotowettbewerbs "Mein Papa ist der Beste - Väter in Aktion" statt. Wir freuen uns auf Ihr Kommen. Weitere Informationen erhalten Sie bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Tel. 06021 - 330 1794, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de
  • Plakat Fotowettbewerb
    02.02.2016: Fotowettbewerb: „Mein Papa ist der Beste! – Väter in Aktion!“. Einsendeschluss am 11. März 2016
    Mit Papa gemeinsam Boot fahren, im Kaufladen spielen oder einen Hasenkasten bauen. All das sind Motive, die am Fotowettbewerb „Mein Papa ist der Beste! – Väter in Aktion!“ teilnehmen können. Es werden die besonderen Momente von Vätern mit ihrem Kind gesucht. Je ausgefallener, desto besser, denn klassische Familienportraits zu Geburtstag oder Weihnachten sind bekannt. Vielmehr geht es darum, die Jury mit Schnappschüssen zu überraschen, denn Väter haben ihrem Kind gegenüber ganz eigene Fähigkeiten und andere Kompetenzen als Mütter. Zudem möchte der Fotowettbewerb den „neuen Vätern“ und ihrem Engagement für Elternzeit und der Vereinbarkeit von Familienleben und Beruf Ausdruck verleihen Zu gewinnen gibt es tolle Preise für einen schönen Tag mit der ganzen Familie. Weitere Informationen bei: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de
  • Plakat Flohmarkt von Frauen für Frauen
    01.02.2016: Ladies Night: Flohmarkt von Frauen für Frauen am Samstag, 12. März 2016 von 19 bis 22 Uhr im Pfarrsaal, Schulstraße 42
    Das Team des Elternbeirats des Familienstützpunkts Damm lädt zum Flohmarkt ein. Unter dem Motto „Ladies Night“ können Kleidung, Schuhe, Accessoires, Deko und vieles mehr verkauft und gekauft werden. Ein DJ und Cocktails sorgen für nettes Ambiente. Verkaufstische können bis zum 3. März für 8 Euro gemietet werden. Der Eintritt beträgt 2 Euro pro Person, inklusive Begrüßungssekt (ab 16 Jahren). Weitere Informationen und Anmeldung bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Logo der Familienunterstützenden Einrichtung
    27.01.2016: Im Notfall handlungsfähig sein: Erste Hilfe am Kind am Samstag, 12. März 2016 von 9.30 Uhr bis 17 Uhr im Pfarrsaal, Glaserstraße 5, Aschaffenburg/ Gailbach
    Die Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus, Gailbach, veranstaltet für Eltern, Großeltern und Betreuungspersonen einen Erste Hilfe-Kurs am Kind. Was tun bei Unfällen, Verbrennungen, Verschlucken und Atemnot? Dr. med. Katrin Werth und Marc Flüthmann sind Kinderärzte und werden mit praktischen Übungen und Tipps aus dem Kinderarzt-Alltag zeigen, was bei einem Notfall zu tun ist. Die Teilnahme kostet 39 Euro (bei 15 Anmeldungen) oder 30 Euro (bei 20 Anmeldungen). Mit inbegriffen sind Kaffee, Kuchen, belegte Brötchen und Getränke. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bis 26. Februar bei: Barbara Weis, Familienunterstützende Einrichtung St. Matthäus/Gailbach Email: FuE.Veranstaltungen@gmail.com, Tel. 68331, www.kiga-gailbach.de
  • Plakat Deutschkurs in Damm
    26.01.2016: Deutschkurs für Frauen im Familienstützpunkt Damm, Schulstraße 42. Kursbeginn am Dienstag, 8. März 2016 von 14.30 bis 15.30 Uhr
    Für Frauen mit geringen Deutschkenntnissen bietet der Familienstützpunkt Damm einen Sprachkurs an. Dozentin Elenea Winkler möchte an 12 Terminen Frauen beim Deutschlernen unterstützen, denn Sprache ist der Schlüssel zu einer erfolgreichen Integration. Der Kurs startet am Dienstag, 8. März 2016 um 14.30 und findet jeweils dienstags und donnerstags von 14.30 bis 15.30 Uhr statt. Parallel wird eine Kinderbetreuung angeboten. Das Angebot ist kostenlos. Probeunterricht am 8. März ist möglich. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bei: Johanna Hummels, Familienstützpunkt Damm mit KiGa St Michael Email: fsp.damm@aschaffenburg.de, Tel. 371 94 15, www.familienstuetzpunkt-damm.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    21.01.2016: "Erste Hilfe am Kind" Elternkurs am Dienstag, 3. März 2016 von 18.30 bis 21.30 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Straße 12 und 14
    Willi Kerber ist Ausbildungsleiter beim Malteser Hilfsdienst e.V. und zeigt Müttern, Vätern, Fachkräften und Großeltern, woran sie Notfälle erkennen können und wie eine Herz-Lungen-Wiederbelebung bei Säuglingen, Kindern und Jugendlichen funktioniert. Er gibt Ratschläge für Behandlung von Verletzungen bei Kindern und allgemeine Hinweise zum „Notfallmanagement“. Einzelpersonen zahlen für den Kurs 15 Euro, Paare zahlen 25 Euro. Weitere Informationen und eine verbindliche Anmeldung bei: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Innenstadt
    20.01.2016: Trennung, Scheidung un Patchworkfamilien: Erziehungsvortrag mit Andreas Purschke am 29. Februar 2016 um 19.30 Uhr im Familienstützpunkt Innenstadt, Memeler Straße 12 und 14
    Andreas Purschke ist Leiter der Erziehungsberatungsstelle der Caritas und gibt Eltern Tipps und Ratschläge zum Umgang mit Trennungssituationen und dem Zusammenleben in einer Patchworkfamilie. Er beleuchtet die Situation der Erwachsenen, das Empfinden der Kinder und das Zusammenspiel mit neuen Partnern. Er gibt Antworten auf die Fragen: Wie kann ich mein Kind in der Trennungsphase unterstützen? Wie kann ich nach all den Kränkungen des Partners/der Partnerin ihn/sie als guten Elternteil anerkennen? Wie kann ich meinen neuen Partner integrieren? Wie löse ich mögliche Autoritäts- oder Eifersuchtsprobleme? Eltern, Interessierte und Fachkräfte sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei. Ihre Anmeldung richten Sie bitte an: Erika Schneider-Hellwig, Familienstützpunkt Innenstadt mit KiTa Herz-Jesu Email: fsp.innenstadt@aschaffenburg.de, Tel. 371 73 73, www.familienstuetzpunkt-innenstadt.de
  • Titelseite Flyer Familienstützpunkt Damm
    19.01.2016: Familienwanderung entlang der Aschaff: Eine Familienwanderung veranstaltet der Familienstützpunkt Damm mit KiGa St. Michael am Freitag, 29. Januar. Treffpunkt ist um 15 Uhr am Familienstützpunkt, Schulstraße 42.
    Der geplante Rungweg entlang der Aschaff dauert rund eine Stunde und ist auch für Kinderwagen geeignet. Für einen gemeinsamen Abschluss im Außengelände des Kindergartens stehen Kleinigkeiten an Essen und Trinken bereit. Die Kinder dürfen sich auf frische Waffeln freuen. Sollte das Wetter zu schlecht sein, wird für alle Kinder in der Turnhalle eine Bewegungsbaustelle angeboten. Infos und Anmeldung bis Montag, 25. Januar, bei Johanna Hummels im Büro des Familienstützpunktes, Telefon 06021/3719415, E-Mail: E-Mail: fsp.damm@aschaffenburg.de
  • Logo der Familienbildung der Stadt Aschaffenburg
    08.01.2016: AUSGEBUCHT! „Helau! Kleinkinder basteln Zauberhaftes für Fasching“. Bastelangebot für Mamas und Papas mit Kindern bis drei Jahren am Samstag, 30. Januar 2016, von 10.30 bis 12 Uhr im MIZ, Miteinander im Zentrum e.V. (ehemals MütZe), Badergasse 7, Ecke Riesengasse 12, 63739 Aschaffenburg.
    An diesem Samstag wird die fünfte Jahreszeit begrüßt. Eltern und ihre Kleinkinder bis drei Jahren sind eingeladen, Buntes für Fasching zu basteln. Mit lustigen Faschingsgesichtern, Zauberhüten und Zauberstäben sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Vorbereitet und angeleitet von Anna Valenta, selbst Mutter und Werklehrerin erhalten Mütter und Väter Ideen und Anregungen, wie für Fasching geschmückt und der Nachwuchs altersgerecht gefördert werden kann. Ab 10 Uhr stehen im Offenen Treff Kaffee, Getränke und kleine Snacks bereit. Das Angebot ist kostenlos. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Weitere Informationen und Anmeldung bis 22. Januar bitte an: Miriam Ludwig, Büro des Oberbürgermeisters, Jugendhilfeplanung/ Familienbildung Email: miriam.ludwig@aschaffenburg.de, Tel. 330 - 1794, www.familien-aschaffenburg.de