Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Familien,Leistungen des Jugendamts, Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Inhalt

Jugendsozialarbeit an Schulen (JaS)

Jugendsozialarbeit an Schulen ist eine Leistung des Jugendamtes und stellt eine besondere Form der Schulsozialarbeit dar. Sie richtet sich an Schüler, die aufgrund erzieherischer und sozialer Probleme in erhöhtem Umfang Unterstützung benötigen. Ziel ist es, durch niederschwellige Beratungs- und Hilfsangebote die soziale und schulische Integration der betroffenen Schüler zu fördern.

Grundlage für die erfolgreiche Arbeit ist eine vertrauensvolle Zusammenarbeit der an den Schulen eingesetzten Fachkräfte mit den Schülern, deren Eltern, den Lehrkräften und gegebenenfalls anderweitigen Beteiligten ( z. B. Erziehungsberatungsstellen, Jugendpsychologen, Sozialer Dienst des Jugendamtes).

Schwerpunkte der Tätigkeit liegen in der Einzelfallberatung, Familienarbeit, Sozialer Gruppenarbeit sowie spezifischen Projekten (Elterncafé, Angebote zur Förderung der Medienkompetenz, Kulutrvermittlung für Schüler unterschiedlicher Nationalität etc.).

Die Jugendsozialarbeit an Schulen wurde mittlerweile an einer Reihe Aschaffenburger Grund - und Mittelschulen, der Fröbel-Förderschule sowie - in Kooperation mit dem Landkreis Aschaffenburg - an den staatlichen Berufsschulen eingerichtet.

Rechtliche Grundlagen: § 13 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (SGB VIII) Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Sozialordnung, Familien und Frauen

Adresse

    Kontakt

  • Stadt Aschaffenburg
    Jugendamt
    Sachgebietsleitung
    Eva Trosbach
    Zimmer 229
    Dalbergstr. 15
    63739 Aschaffenburg

    Telefon:
    +49 6021 330 - 1292
    Telefax:
    +49 6021 330 - 683
    Email: