Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Gesundheit & Soziales,Kommunale Gesundheitsfürsorge und Prävention,Archiv

Inhalt

Archiv

10.06.2013:

Seit April wurden die Vorarbeiten geleistet - nun ist es seit Juni soweit: Das Projekt Grabeland ist nach Damm auch im Hefner Alteneck Viertel gestartet. Auf dem Gelände des FC. Südring pflanzen nun der Familienstützpunkt Hefner Alteneck, Mitarbeiter des Quartiersmanagement, der Förderverein der Hefner Alteneck Schule, 1 Familie und 2 Bürgerinnen ihr eigenes Gemüse an. Auf 300m² wurden Parzellen aufgeteilt, die Wasserversorgung erfolgt durch einen eigenen Anschluss am Vereinsgebäude. Als Grabland bezeichnet man gärtnerisch genutztes Land in der Flur, das vertraglich überwiegend nur mit einjährigen Nutzpflanzen gepachtet werden darf und dessen Produkte zur Eigennutzung bestimmt sind. Teilnehmer können gegen eine günstige Pacht ihr Gemüse anbauen. Frische Produkte, Bewegung an der frischen Luft und günstig gärtnern - die Vorteile des Grabelands sprechen für sich. Mittlerweile ist die Fläche für das Jahr 2014 komplett belegt.