Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Gesundheit & Soziales,Kommunale Gesundheitsfürsorge und Prävention,Archiv

Inhalt

Archiv

04.03.2013:
Gesunde Städte Netzwerk

Die Stadt Aschaffenburg tritt dem Gesunde Städte Netzwerk bei. Grundlage für die gesamtstädtische Gesundheitsarbeit ist das, vom Stadtrat beschlossene Konzept Gesundheitsförderung und Prävention. Damit wurden die Voraussetzungen geschaffen, um dem „Gesunde Städte-Netzwerk“ der Bundesrepublik Deutschland beizutreten. Das Gesunde Städte-Netzwerk versteht sich als Teil der „Gesunde Städte“-Bewegung der WHO. Ausgangspunkt für die Gesunde Städte-Initiative der WHO ist die „Ottawa-Charta zur Gesundheitsförderung“ von 1986. Das Netzwerk ist ein freiwilliger Zusammenschluss der beteiligten Kommunen. Es geht darum, ein Bewusstsein in der Politik und der Gesellschaft zu schaffen, wie wichtig Gesundheit ist. Die Stadt Aschaffenburg hat in den letzten Jahren im Rahmen des Stadterneuerungsprojekts „Soziale Stadt“ verschiedene Gesundheits – und Bewegungsangebote im Stadtteil Damm sehr erfolgreich realisiert. Diese projektbezogene Arbeit im Rahmen der sozialen Stadt geht weiter. Sie wird erweitert um die gesamtstädtische Mitarbeit im Gesundheitsnetzwerk.

ergänzende Links