Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg, Planen, Bauen & Wohnen, Stadtplanung, Aktuelles

Inhalt

Aktuelles

 Der beleuchtete Turm von der Sandgasse aus gesehen

(Foto: Stadtplanungsamt)

  Der beleuchtete Turm durch die Baumwipfel des Schöntalparks aus gesehen

(Foto: Stadtplanungsamt)

Illumination des Sandkirchenturms

Die Einmündung Sandgasse/Würzburger Straße/Alexandrastraße bildet den östlichen Eingang zur Innenstadt. Bis nach dem 2. Weltkrieg durch das Sandtor als Toranlage deutlich wahrnehmbar ist heute die Sandkirche mit ihrem markanten Turm das einzige Baudenkmal in diesem Eingangsbereich, das einzige auch der historischen stadtbildprägenden Gebäude Aschaffenburgs (Schloss Johannisburg, Stiftskirche, Mutter-Gottes-Pfarrkirche), das lange Zeit noch unbeleuchtet blieb. So wirkte die Umgebung des östlichen Endes von Sandgasse und Roßmarkt vor allem in der Zeit der "kurzen Tage" bisher dunkel und wenig einladend.
Aus diesem Grund verfolgten die ansässige Bürgerschaft und die Verwaltung seit 2011 den Plan, eine Illumination des Sandkirchenturms zu inszenieren. Ein erstes Beleuchtungskonzept scheiterte allerdings zunächst an den hohen Kosten. Im zweiten Anlauf seit 2017 konnte das Projekt dann angesichts mittlerweile deutlich günstigerer Konditionen für Stromverbrauch und Leuchtmittel dank LED-Technik durch HJP Beleuchtungstechnik und Aschaffenburger Versorgung GmbH (AVG) umgesetzt werden.
So wurde der langgehegte Wunsch der Bürger, u. a. vertreten im Initiativkreis Innenstadt, endlich Wirklichkeit, und am 1. Oktober 2019 konnte die Beleuchtung mit einer kleinen Feier in Betrieb genommen werden. Seither erstrahlt der Turm in den Dunkelstunden des Abends in warmweißem Licht, ausgehend von drei Anstrahlpunkten im Bereich Sandgasse und Alexandrastraße, und verleiht der gesamten Umgebung damit auch bei Dunkelheit eine angenehme und anziehende Atmosphäre.
Um 22 Uhr schaltet sich die Illumination des Turms mit der Nachtabsenkung der Straßenbeleuchtung ab, um Lichtstörungen der Anwohner in den Nachtstunden zu vermeiden. Aus gleichem Grund wurden auch noch Blendkappen nachgerüstet.