Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Bürger in Aschaffenburg,Straße & Verkehr,Radverkehr,Fahrradforum

Inhalt

Fahrradforum

20.01.2017:

4. Sitzung des Fahrradforums

Am Freitag 20.01.2017 tagte zum vierten Mal der Arbeitskreis Fahrradforum.

Hauptthemen dieser Sitzung waren die Planungen zur Umgestaltung der Alexandrastraße und Löherstraße sowie das Umgestaltungskonzept der Schillerstraße. Alle drei Maßnahmen umfassen umfangreiche Neuordnungen des Straßenraumes von Hauptverkehrsstraßen im Innenstadtbereich zu Gunsten des Radverkehrs. Damit sind sie wichtige Bestandteile bei der Umsetzung des Radverkehrskonzeptes.

Der Kreisverkehr in der Löherstraße/Wermbachstraße ist ein Unfallschwerpunkt. Vor allem durch den steilen Anstieg von der Löherstraße kommend ist hier momentan keine sichere Radwegeführung vorzufinden. Das Konzept der Verwaltung sieht einen Umbau des Kreisverkehrs in den Zu- und Abfahrten vor und ermöglicht dadurch sichere Wegeverbindungen und Radverkehrsangebote für alle Verkehrsteilnehmer.

In der Alexandrastraße sind zwar Schutzstreifen markiert. Sie entsprechen jedoch nicht den aktuellen Regelwerken und sind unvollständig. Auch hier soll eine durchgängige und regelkonforme Radverkehrsführung erfolgen.

In der Schillerstraße ist im ersten Teilabschnitt von der Hanauer Straße bis zur Mühlstraße ein Rückbau der zwei-streifigen Richtungsfahrbahn auf einen Fahrstreifen vorgesehen. Mit der Fertigstellung der Bahnparallele wird der Ost-West-Verkehr von der Schillerstraße auf die Ringstraße verlagert. Der damit frei werdende Straßenraum soll auch hier dem Radverkehr zu Gute kommen.

Die Teilnehmer des Fahrradforums haben sich in der Sitzung mehrheitlich für diese Maßnahmen ausgesprochen und eine Empfehlung an den Stadtrat abgegeben. Für die Alexandrastraße und die Schillerstraße wurde eine zeitnahe Realisierung der Planungen im Jahr 2017 befürwortet.

Die Maßnahme am Kreisverkehr Löherstraße/Wermbachstraße ist abhängig von weiteren Baumaßnahmen im näheren Umfeld und kann daher erst mittelfristig angegangen werden. Dies entspricht dem beschlossenen 10-Jahres-Programm aus dem Radverkehrskonzept.

Die Umsetzung des ersten Teilabschnittes der Schillerstraße wurde zuvor bereits vom Stadtrat beschlossen. Das Fahrradforum hatte dem nichts entgegenzusetzen.

 

Aschaffenburg, 31.05.2017

Anja Elsässer