Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Bibliotheken & Archive,Stadt- und Stiftsarchiv, Archivgeschichte

Inhalt

Archivgeschichte

Das historische Archiv der Stadt Aschaffenburg befand sich über Jahrhunderte im Rathaus und wurde erst 1931 als eigenständige Institution gegründet. Seit der Angliederung des Stiftsarchivs 1939 trägt es den Doppelnamen "Stadt- und Stiftsarchiv". Nach wechselnden Domizilen (1931-1945 Schloss Johannisburg, 1946-1962 Villa Desch in der Grünewaldstraße 7, 1962-1981 VHS-Gebäude Marktplatz 2-4 und Treibgasse 20) hat das Stadt- und Stiftsarchiv seit 1982 seinen Platz im Schönborner Hof, dem ehemaligen frühneuzeitlichen Adelspalais der Familie Schönborn, gefunden. Für Veranstaltungen wird auch das neben dem Schönborner Hof befindliche Storchennest (erbaut um 1600) genutzt. Zum Gebäude des Schönborner Hofs gehört auch eine historische Hauskapelle der Familie von Schönborn. Die nahezu im Originalzustand erhaltene Kapelle kann nach Voranmeldung über das Stadt- und Stiftsarchiv für Gruppen geöffnet werden.