Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten

Inhalt

Aschaffenburger Persönlichkeiten

Bild, das Caspar Braun zeigt.

Holzstich aus der Illustrierten Zeitung von 1877, Stadt- und Stiftsarchiv.

Caspar Braun

Geboren am 13. August 1807 in Aschaffenburg, gestorben am 29. Oktober 1877 in München

Caspar Braun besuchte nach der Schule 1832 die Münchner Akademie für Malerei, reiste fünf Jahre später nach Paris, wo er in das Atelier von Louis Brevières eintrat. Im Jahre 1839 kehrte er nach München zurück und gründete eine xylographische Anstalt. Später verband er sich mit dem Buchhändler Friedrich Schneider zu dem weltberühmten Münchner Verlag "Braun & Schneider". Zunächst gaben beide den "Münchner Bilderbogen" heraus, ab 1844 die "Fliegenden Blätter", von 1851 bis 1853 die "Haus-Chronik".