Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten

Inhalt

Aschaffenburger Persönlichkeiten

Bild, das Johann Desch zeigt.

Bildnachweis: Stadt- und Stiftsarchiv.

Johann Desch

Geboren am 27. April 1848 in Glattbach, Kreis Aschaffenburg, gestorben am 29. Januar 1920 in Aschaffenburg

Johann Desch gilt als der Begründer der Aschaffenburger Bekleidungsindustrie. Der gelernte Schneider fertigte im Deutschen Krieg 1866 für das preußische Militär Uniformen nach Maß. Die dabei gewonnene Erkenntnis, dass der menschliche Körper bestimmte anatomische, zueinander in Beziehung stehende Größenverhältnisse aufweist, veranlasste ihn, ab 1873 Herrenbekleidung auf Vorrat herzustellen. Seine in Serie produzierte Herrenkonfektion wurde durch Kleidergeschäfte an die damals rasch wachsende Industriebevölkerung in den benachbarten Städten Hanau, Offenbach und Frankfurt am Main abgesetzt. Das 1874 nach Aschaffenburg verlegte Unternehmen wuchs schnell. Für die Näharbeiten beschäftigte er Heimarbeiter aus der Umgebung und dem Spessart. Aus der Tatkraft eines Einzelnen entwickelte sich eine blühende Bekleidungsindustrie im Aschaffenburger Raum; 1907 existierten bereits 12 Kleiderfabriken und 1955 waren sogar rund 400 Betriebe mit fast 19 000 Mitarbeitern zu verzeichnen.