Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten

Inhalt

Aschaffenburger Persönlichkeiten

Adolf Dyroff

Geboren am 2. Februar 1866 in Damm, gestorben am 3. Juli 1943 in München

Der Aschaffenburger Familie Dyroff entstammen drei Mitglieder, die sich als Gelehrte einen bleibenden Namen bewahrt haben: Adolf, Anton und Karl Dyroff. Wohl bedeutendster Repräsentant ist Adolf Dyroff. Er studierte nach dem Besuch des Gymnasiums in Aschaffenburg zunächst in Würzburg, Bonn und Berlin klassische Altertumswissenschaft, Germanistik, Geschichte, Kunstgeschichte und Philosophie. Der Gymnasiallehrerzeit in Würzburg und der Professur in Freiburg/Breisgau folgte 1903 der Lehrstuhl für katholische Philosophie in Bonn, wo er rund vier Jahrzehnte leben und lehren sollte. Adolf Dyroff galt als ein profunder Kenner der Geschichte der Philosophie und als einer der bedeutendsten katholischen Denker des 20. Jahrhunderts.