Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten

Inhalt

Aschaffenburger Persönlichkeiten

Walter Helm

Geboren am 19. März 1925 in Mainz, gestorben am 17. Januar 1987 in Aschaffenburg

Mit seinen Eltern zog Walter Helm 1935 nach Glattbach, vier Jahre später nach Aschaffenburg. Sein Abitur legte er 1943 an der Oberrealschule ab; anschließend wurde er zum Kriegsdienst bei der Luftwaffe in der Normandie eingezogen. Aus der Kriegsgefangenschaft zurückgekehrt, studierte er zunächst an der Akademie für Bildenden Künste in Nürnberg, besuchte anschließend die Fachschule für Textilindustrie in Lamprecht/Weinstraße und trat danach in die väterliche Textilvertretung ein. In der Freizeit widmete er sich seiner Passion, der Kunst. Er durchlief zwar auch eine kurze expressionistische Phase, aber von Anfang an suchte er seinen eigenen individuellen künstlerischen Ausdruck. Seine Arbeiten zeugen von seiner intensiven Suche nach den "Spuren der Vergangenheit".