Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten

Inhalt

Aschaffenburger Persönlichkeiten

Bild, das Melchior Friedrich Graf von Schönborn zeigt.

Melchior Friedrich von Schönborn

Geboren am 16. März 1644 in Steinheim, gestorben am 9. Mai 1717 in Frankfurt am Main

Melchior Friedrich von Schönborn stammt aus einem berühmten Adelsgeschlecht, aus dem im 17. und 18. Jahrhundert bedeutende Erz- und Fürstbischöfe hervorgingen. Er arbeitete zunächst als kurmainzischer Gesandter in Lüttich, Den Haag, Königsberg, Dresden, beim Aachener Kongreß und beim Kölner Kurfürstentag, bevor er von 1672 bis 1700 Vizedom von Aschaffenburg wurde. In dieser Position ließen er und seine Gattin Maria Sophia, geborene von Boineburg, Aschaffenburgs prächtigen Barockbau, den Schönborner Hof (1673-1681), errichten. In seiner Vizedomamtszeit wurden Melchior Friedrich von Schönborn noch weitere Ämter angetragen: (Titular-) Reichshofrat, bambergischer Geheimer Rat, kaiserlicher Geheimer Rat sowie anschließend noch kurmainzischer Geheimer Rat und Obersthofmarschall.