Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten, Stadtoberhäupter

Inhalt

Stadtoberhäupter

Durch das Gemeindeedikt vom 17. Mai 1818 wurde die bisherige Bevormundung der Kommunen durch die zentrale staatliche Macht weiter abgebaut. Auch die Stadt Aschaffenburg bekam Teile ihres Selbstverwaltungsrechtes zurück. Ein Bürgermeister, acht Magistratsräte und 24 Gemeindebevollmächtigte übernahmen nun die Leitung der städtischen Angelegenheiten, die seit 1815 ein Polizeikommissar, Joseph von Hoermann, inne hatte. Erstes Stadtoberhaupt wurde Christian Pfaff.