Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Kultur & Tourismus,Stadtportrait,Aschaffenburger Persönlichkeiten,Träger der Bürgermedaille

Inhalt

Träger der Bürgermedaille

Geboren 29. Januar 1937 in Palling bei Traunstein, gestorben am 12.5.2013 im Kloster Neunburg vorm Wald

43 Jahre arbeitete Schwester Rufina, die zur Kongregation der Armen Schulschwestern gehört, im städtischen Kinderheim. Ab 1964 war sie als Gruppenleiterin tätig. 1986 übernahm sie die Gesamtleitungsfunktion, die sie bis zur Neustrukturierung des Kinderheims im Jahr 2002 inne hatte. Im ihrem letzten Jahr in Aschaffenburg betreute sie die Projekte „Betreutes Innenwohnen“ und „Inobhutnahme“, die sich um Jugendliche in Berufsausbildung und mit Orientierungsproblemen kümmern.
Ende Juli 2003 verließen sie und die noch verbleibenden Schulschwestern Aschaffenburg um sich im Kloster Neunburg vorm Wald neuen Aufgaben zu stellen.