Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite

Inhalt

Coronavirus: Informationen, Antworten und Verhaltensregeln

30.12.2020:

Feuerwerk auf Schlossplatz und Marktplatz verboten

Aufgrund der 11. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ist es vom 30. Dezember bis 10. Januar verboten, auf dem Aschaffenburger Marktplatz (Bereich zwischen Stadthalle, Stadtbücherei, Luitpoldstraße) und auf dem Schlossvorplatz (Bereich Schlossterrasse, Marstallplatz, bis Webergasse und Schlossgasse) pyrotechnische Gegenstände der Kategorie F2 im Sinne von § 3a des Sprengstoffgesetzes (SpregG) mit sich zu führen oder abzubrennen.

Verstöße können mit einer Geldbuße bis zu 25.000 Euro geahndet werden. Wenn damit die Verbreitung der Coronavirus-Krankheit-2019 (COVID-19) einhergeht, stellen Verstöße gegen diese Allgemeinverfügung Straftaten dar, die mit Freiheitsstrafe bis zu 5 Jahren oder mit Geldstrafe bestraft werden.

Die Stadt Aschaffenburg bittet alle Bürgerinnen und Bürger, weiterhin die physischen Kontakte zu anderen Menschen auf ein Minimum zu reduzieren und Orte, an denen sich viele Menschen aufhalten, zu meiden.
Die Allgemeinverfügung wurde am 30.12.2020, im Main-Echo veröffentlicht und ist auf der städtischen Internetseite unter www.aschaffenburg.de/corona zu finden.