Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, FAQs Coronavirus

Inhalt

Coronavirus

Selbstständige und Handwerker

Fahrschulen: Seit dem 11.5. sind der theoretische Fahrschulunterricht sowie die theoretischen Fahrprüfungen zum erstmaligen Erwerb eines Führerscheins wieder zulässig, wenn zwischen allen Teilnehmern ein ständiger Mindestabstand von 1,5 m gewahrt wird. Praktischer Fahrschulunterricht und praktische Fahrprüfungen sind nur für die Dauer von jeweils höchstens 60 Minuten zulässig; für alle Beteiligten gilt Maskenpflicht.

Friseure dürfen seit dem 4. Mai wieder öffnen. Friseure und Kunden müssen einen Mund-Nasenschutz tragen. Mindestabstand zwischen den Kunden muss eingehalten werden.

Medizinisch notwendige Behandlungen - beispielsweise medizinische Fußpflege - sind weiterhin möglich. Jedoch nur mit Terminvergabe und keinem Wartebereich.

Freie Berufe (wie Rechtsanwälte, Steuerberater, Wirtschaftsprüfer usw.) dürfen weiterhin ausgeübt werden.

Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Wenn zu Hause ein Notfall vorliegt, z. B. ein Wasserschaden, Heizungsausfall, eine kaputte Toilette, dann darf ein Handwerker kommen. Alle Arbeiten, die nicht notwendig sind, sollten allerdings auf einen späteren Zeitpunkt verschoben werden. Wo möglich, ist ein Mindestabstand von 1,5 m einzuhalten.