Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, FAQs Coronavirus

Inhalt

Coronavirus

Wo stecken sich die Menschen an

Laut Robert Koch-Institut ist es für die Gesundheitsämter sehr schwierig, die Ansteckungsorte zu ermitteln. Nur teilweise können Fälle einem konkreten Ausbruchsgeschehen und einem konkreten Ort zugeordnet werden. Von einem Ausbruch sprechen die Ämter, wenn mehr als 2 Infektionen denselben Ursprung haben.

Dass die Infektionen so schwer zurückzuverfolgen sind, liegt vor allem an der langen Inkubationszeit: Beim Coronavirus kann es zwischen der Infektion und den ersten Symptomen bis zu 14 Tage dauern. Zudem können auch Personen das Virus übertragen, die (noch) keine Symptome zeigen. Wer sich nicht komplett isoliert und sich eine Infektion einfängt, kann sich also theoretisch an vielen möglichen Orten angesteckt haben. Die Fälle, die sich aktuell einem Ausbruch zuordnen lassen, stehen vor allem in Zusammenhang mit Alten- und Pflegeheimen sowie privaten Haushalten.