Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender, Aschaffenburg ganz nah und doch so weit

Inhalt

Veranstaltungskalender

Ausstellungen/Museen

Aschaffenburg ganz nah und doch so weit

Die eine Fotografie zeigt wie sich die Stadt an den Main schmiegt, die andere gibt im Detail die Bebauung der Österreicher Kolonie nebst der Fasanerie wieder. Wie kein zweiter ist der gebürtige Aschaffenburger Josef Diepold für seine dokumentarischen Luftaufnahmen in der Region bekannt. Der Betriebsschlosser und Amateurfotograf wagte sich erstmals Mitte der 1950er Jahre in die Lüfte. Der Rundflug über Großostheim weckte in ihm eine Leidenschaft, die ihn bis heute gefangen hält. Mittels einer Fuji-Kamera und fein auflösenden Filmen schuf er scharfe und detailgenaue Schwarz-Weiß-Fotografien – entweder Einzelaufnahmen bestimmter Objekte oder Übersichtsbilder eines größeren Gebietes. Im Laufe der Jahrzehnte stieg er auf die Farbfotografie um und zuletzt nutzte er statt der analogen die digitale Fotografie. Doch gerade die aus den 1960er Jahren stammenden schwarz-weißen Luftaufnahmen belegen eindrucksvoll die Veränderungen im Stadt- und Landschaftsbild.
Öffnungszeiten:
22. Mai bis 17. Juli 2015
Montag bis Freitag sowie Samstag/Sonntag, 6./7. Juni, jeweils von 11.00 bis 16.00 Uhr
Feiertage geschlossen
Infos: Stadt- und Stiftsarchiv. Geschäftsstelle des Geschichts- und Kunstvereins Aschaffenburg e.V. Schönborner Hof, Wermbachstr. 15, 63739 Aschaffenburg.Tel. 06021/45610513, Fax 06021/29540

Veranstaltungsdaten
  • Veranstaltung:
    Aschaffenburg ganz nah und doch so weit
    Kategorie:
    Ausstellungen/Museen – Ausstellungen/Museen
    Uhrzeit:
    11:00-16:00 Uhr
    Karten:
    Eintritt frei
    Sonstiges:
    Eröffnung: 21.05.2015, 19.30 Uhr
    Infos:
    www.archiv-aschaffenburg.de
Adresse
  • Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg e. V.
    Wermbachstraße 15
    63739 Aschaffenburg

    Telefon:
    06021 2 95 40