Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Delian-Quartett

Inhalt

Veranstaltungskalender

Musik

Delian-Quartett

Eintritt: 27 EUR
Ort: Park Schönbusch Festsaal
Adrian Pinzaru, Violine | Andreas Moscho, Violine | Georgy Kovalev, Viola | Miriam Prandi, Violoncello
Johann Sebastian Bach (1685-1750): Contrapuncti Nr. 1, 7 & 18 aus „Die Kunst der Fuge“ BWV 1080
Joseph Haydn (1732-1809): Streichquartett Es-Dur op. 33 Nr. 2 Hob. III: 38 „Der Witz“
Francesco Filidei (*1973): Esercizio di Pazzia II für 4 Interpreten
Henry Purcell (1659-1695): Fantazias Nr. 6 & 10
Dmitrij Dmitrievič Šostakovič (1906-1975): Streichquartett Nr. 4 D-Dur op. 83
Der Namenspatron des Delian-Quartetts ist der griechische Gott Apollon, der als Gott der schönen Künste, der Musen, besonders der Musik, verehrt und nach seinem Geburtsort, der Insel Delos, auch Delian genannt wurde. „Was das Quartett auszeichnet“, so der Hessische Rundfunk, „ist zum einen die absolut lebendige, persönliche Färbung seiner Interpretationen und die Fähigkeit, auch spontan auf das einzugehen, was vom Publikum entgegengebracht wird, dessen Schwingungen und Energien aufzunehmen und in Musik umzusetzen. Jedes Konzert wird damit zu einem einzigartigen Erlebnis.“ Das Debüt des Delian Quartetts 2009 in der Berliner Philharmonie gemeinsam mit Menahem Pressler wurde bereits nach dem Eröffnungsstück mit stehenden Ovationen aufgenommen. Seither trat das Ensemble in vielen Ländern Europas und – als Kulturbotschafter des Goethe-Instituts – auch in Afrika auf. Beachtung finden regelmäßig die „atemberaubenden Interpretationen“ (Ostthüringer Zeitung) des Quartetts, die wie „eine Neugeburt aus dem Geist der Musik“ (Westdeutsche Allgemeine Zeitung) wirken und eine „wundervolle Klanglichkeit und erstaunliche Plastizität der Strukturen“ (FAZ) bieten. Eine rege Zusammenarbeit verbindet das delian::quartett mit zahlreichen Rundfunkanstalten, die Live-Mitschnitte seiner Auftritte übertrugen, den „Spitzenwein delian::quartett“ (Radio France) in diversen Portrait-Sendungen präsentierten oder die CDs des Ensembles koproduzierten. Ein großes Engagement des delian::quartetts gilt, neben der Pflege der bestehenden Streichquartett-Literatur vom Frühbarock bis zur Gegenwart, der Erweiterung des Repertoires. Es gestaltete die Uraufführung von Werken bedeutender Komponisten wie Alberto Colla, Per Arne Glorvigen oder Gabriel Iranyi.
Im stimmungsvollen Festsaal inmitten des Parks Schönbusch erklingen in den Sommermonaten alljährlich drei exquisite Kammerkonzerte am 1., 22. Juni und 14. September 2019 statt. Im Vorhinein und in der Pause lädt der Park zum Lustwandeln ein. Nach den Konzerten können Sie im nahegelegenen Restaurant "Kulinarischer Schönbusch" einkehren – die Küche hat bis 23:15 Uhr geöffnet. Mit einem Abo für die drei Schönbusch-Serenaden sparen Sie 20 %. Nähere Informationen hierzu gibt es an der Theaterkasse oder im Abobüro. Das Wahlabo ist für diese Veranstaltung nicht gültig. Karten: Theaterkasse, Tel. 06021/330 1888, www.stadttheater-aschaffenburg.de

 

Veranstaltungsdaten