Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Grenzgänge – Orchester Jakobsplatz München

Inhalt

Veranstaltungskalender

Orchesterkonzerte

Grenzgänge – Orchester Jakobsplatz München

Daniel Grossmann, Leitung
Eine verspielte Klarinette, begleitet von einer akustischen Band – das versteht man gemeinhin unter Klezmer. Doch der heute bekannte Klezmerstil wurde in den 1970er Jahren in den USA geprägt. Ursprünglich handelte es sich aber um eine raue, vielseitige Tanz- und Festmusik, die hauptsächlich zu jüdischen Hochzeiten im 18. und 19. Jahrhundert erklang und zu der geweint, gegessen und ausgelassen getanzt wurde. Dieser Musik widmet sich das Orchester Jakobsplatz München (OJM).
Das OJM hat sich einer lebendigen deutsch-jüdischen Gegenwartskultur verschrieben. Es beauftragte den Berliner Komponisten Moritz Gagern mit der abendfüllenden Neukomposition Nigunim, die nicht weniger sein soll als eine zeitgenössische Neudefinition von Klezmer auf der Grundlage des europäischen Originals. Der letzte Nachhall der ursprünglichen Klezmermusik ist nur noch auf seltenen Aufnahmen der 1920er Jahre zu hören. Ausgehend von diesen Aufnahmen entwickelt das OJM zeitgenössischen Klezmer-Rohstoff, gespielt von einem ganzen Orchester.  Eine Reise durch Raum und Zeit!
Wahl-Abo nicht gültig, Abo-Umtausch nicht möglich. Ermäßigungsberechtigte erhalten an der Theaterkasse Karten zum halben Preis.
Theaterkasse im Stadttheater
Schlossgasse 8
63739 Aschaffenburg
Telefon 06021 / 330 1888
Fax 06021 / 330 1889
theaterkasse@aschaffenburg.de
Öffnungszeiten
September bis Dezember: Mo-Fr 10:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-13:00 Uhr
Januar bis Juli: Mo-Fr 13:00-18:00 Uhr | Sa 10:00-13:00 Uhr
Geschlossen an Feiertagen
Geschlossen vom 27.12. bis 30.12.2017 und am 12. und 13.02.2018 (Fasching)

 

Veranstaltungsdaten