Direktsprung:

Sie befinden sich hier: Startseite, Veranstaltungskalender,Prof. Dr. Andreas Reif "erfasst, verfolgt, vernichtet" (Vernissage)

Inhalt

Veranstaltungskalender

Ausstellungen

Prof. Dr. Andreas Reif "erfasst, verfolgt, vernichtet" (Vernissage)

Zwischen 1933 und 1945 wurden viele tausend kranke und behinderte Menschen zwangssterilisiert oder ermordet. Ärzte, Pflegende und Funktionäre urteilten nach Maßgabe von "Heilbarkeit", "Bildungsfähigkeit" oder "Arbeitsfähigkeit" über den angeblichen "Wert" der Menschen. Die von der Deutschen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) konzipierte Ausstellung nimmt die Frage nach dem Wert des Lebens als Leitlinie. Sie fragt, wie die Morde möglich wurden, und zeichnet die einzelnen Schritte von Ausgrenzung und Zwangssterilisationen bis hin zur Massenvernichtung nach. Auch die Auseinandersetzung mit den Euthanasie-Verbrechen nach 1945 und bis heute wird thematisiert.
Referent: Prof. Dr. Andreas Reif, Direktor der Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie, Universitätsklinikum Frankfurt
Es spielen die Ensembles: "Saitensprung" und "vogelfrey und unvuortzaget"

Ort Martinushaus
Treibgasse 26
63739 Aschaffenburg
Martinusforum e.V.
www.martinusforum.de

 

Veranstaltungsdaten
  • Veranstaltung:
    Prof. Dr. Andreas Reif "erfasst, verfolgt, vernichtet" (Vernissage)
    Kategorie:
    Ausstellungen – Ausstellungen
    Datum:
    23.09.2019
    Uhrzeit:
    19:00- Uhr
    Infos:
    www.martinusforum.de